Vermeidung von Verbrühung

Eine technische und rechtliche Näherung an ein unterschätztes Thema

In den letzten Jahren schreckten Nachrichten von schweren Verbrühungen mit Todesfolge die Pflegebranche auf – allen voran die Heimaufsicht und das involvierte Fachhandwerk. Betroffen waren Bewohner von Alten- und Pflegeheimen, die sich sowohl beim Duschen als auch beim Baden verbrüht hatten. Wie immer in solchen Fällen stellt sich technisch und juristisch die Frage, wie diese tragischen Fälle hätten vermieden werden können und wer dafür die Verantwortung trägt.

1105
4 – Sind an Eckventilen oder in Waschtisch-Armaturen Thermostate zum Schutz der Nutzer installiert, so muss die Probenahme und die Ermittlung der Systemtemperatur im Rahmen von Legionellenuntersuchungen unbedingt vor den thermostatischen Einrichtungen erfolgen. Bild: Schell
4 – Sind an Eckventilen oder in Waschtisch-Armaturen Thermostate zum Schutz der Nutzer installiert, so muss die Probenahme und die Ermittlung der Systemtemperatur im Rahmen von Legionellenuntersuchungen unbedingt vor den thermostatischen Einrichtungen erfolgen. Bild: Schell

Fälle von Verbrühungen

In Saarbrücken verbrühte sich 2017 ein 84 Jahre alter, demenzkranker Bewohner einer Seniorenresidenz in der Dusche seines Zimmers. Er starb kurze Zeit später an den Folgen des ca. 60 °C heißen Wassers.

In Dessau starb Anfang 2019 ein 82-jähriger Rentner. Ein Pfleger hatte den Mann zu heiß gebadet, so dass er beim Baden schwere Verbrennungen durch zu heißes Wasser erlitt. Ein ähnlicher Fall hatte sich bereits 2017 im Landkreis Mansfeld-Südharz ereignet.

Weitere Fälle traten bundesweit auf. Sie können zum Teil im Internet recherchiert werden.

Weiterlesen mit MGT-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie MGT-Digital oder MGT-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dr. Peter Arens

Dr. Peter Arens

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Eine technische und rechtliche Näherung an ein unterschätztes Thema
Seite 56 bis 59
30.03.2020
Das Thema Trinkwasserqualität ist im Geschosswohnungsbau von entscheidender Bedeutung, da der Betreiber mittlerweile für den Erhalt der Wasserhygiene in die Pflicht genommen wird. Bei einer zentralen...
18.08.2020
In Bauvorhaben etwa für Büros, gewerblich genutzten Räumen und Verkaufsräumen kommen verstärkt Rohrregister in Decken zur Raumtemperierung zum Einsatz. Die Kühl- und Heizregister verwandeln Raumdecken...
11.09.2020
Pufferspeicher
Mit Pufferspeichern sind viele Heizungssysteme effizienter und komfortabler. Ein Pufferspeicher nimmt überschüssige Wärme auf und gibt sie wieder ab, wenn sie gebraucht wird. So kann die Taktung einer...
30.03.2020
Etwa 31 % der Wohnfläche in Deutschland wird über Mehrfamilienhäuser (MFH) bereitgestellt. Sie bieten damit nach dem Einfamilienhaus die zweitgrößte Wohnfläche. Die Gebäude stellen dabei etwa 38 % der...
16.11.2020
Datenhoheit
Mit der Digitalisierung müssen sich Gebäudeeigentümer und –betreiber ebenso befassen wie Planer, Bauwesen und alle mit der Immobilienbranche verbundenen Dienstleister. Für den Umgang mit...
09.04.2020
Zentrale Trinkwassererwärmung
In vielen großdimensionierten Zweckbauten und Mehrfamilienhäusern ist eine zentralisierte Trinkwassererwärmung noch immer sinnvoll. Fachmännisch korrekt dimensioniert und eingestellt, bieten moderne...