Teilnahmekriterien

Der DEUTSCHE TGA-AWARD 2020 wird verliehen:

- für Projekte von in Deutschland tätigen Fachplanern, Ingenieuren und Architekten
- sowie an Hersteller für ein am Markt verfügbares, zugelassenes Produkt/System, das in einem Projekt verbaut wurde

Die eingereichten Projekte müssen in Deutschland ausgeführt und abgeschlossen sein.

Es werden Preise in folgenden Kategorien verliehen

TGA-Planer: 

Neubauprojekt (muss realisiert sein)
Bestandsobjekt (muss realisiert sein)
Innovatives Konzept (Projekt kann sich noch in der Planungsphase befinden)
Nachwuchspreis – Förderpreis für  Einreichungen von Universitäten/Studenten usw.
Sonderpreis: wird von der Redaktion vergeben

Für die Industrie:

Hier sind Preise für die in den ausgezeichneten Projekten verbauten Produkte möglich.

Mögliche Objekttypen

Bildungseinrichtungen: z. B. Schulen, KITAs, Universitäten
Wohnungsbau: z. B. Mehrfamilienhäuser, betreutes Wohnen, Barrierefreiheit
Öffentliche/halböffentliche Gebäude: z. B. kommunale Einrichtungen, Schwimmhallen, Büros
Industriebauten: z. B. Produktionshallen, Lagerräume, Logistikzentren, Verwaltungsgebäude
Hotellerie plus SPA-Landschaften

Mögliche Gewerke

Sanitärtechnik: z. B. Wasser, Abwasser, Installation, Schallschutz, Wasseraufbereitung, Regen-/Grauwassernutzung, Hygiene, Wirtschaftlichkeit, Messeinrichtungen
Heizungstechnik: z. B. Wärmeerzeugung, Wärmeverteilung, hydraulischer Abgleich, Energieträger, erneuerbare Energien, Flächenheizungen und -kühlungen, BHKW, Strahlungsheizung, Schallschutz
Klima- und Lüftungstechnik: z. B. Heizen und/oder Kühlen, Wärmepumpen, Kühldecken, Konvektoren, Klimageräte, Kältemittel, KWL mit WRG, Schallschutz
Brandschutztechnik: im Bereich Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik
Gebäudeautomation/-leittechnik: z. B. Verbrauchserfassung und -abrechnung, Controlling, Monitoring, Systemintegration, BUS-Systeme, MSR-Technik, Software

Zu den Teilnehmerunterlagen.