Seminar

EIPOS-Sachverständigentage Brandschutz

Kategorie
Frei
Datum
18.11.2024 - 19.11.2024
Ort
Dresden
Name Veranstalter
EIPOS Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Am 18. und 19. November 2024 treffen sich die Fachexperten der Brandschutzbranche in Dresden zu den 25. EIPOS-Sachverständigentagen Brandschutz. Zwei Tage mit spannenden Fachvorträgen, Diskussionen, intensivem Austausch und Fachausstellung. Zentrale Themen sind die Herausforderungen im Umgang mit Bestandsgebäuden, Ressourcenschonung und Mobilitätswende. Dazu werden neue, professionelle und innovative Lösungen vorgestellt und diskutiert.

Weiter wie bisher? Neues wagen? Oder anders Bauen?
Durch ingenieurgemäße Nachweisverfahren können Sicherheitsstandards effektiv und passgenau auf bauliche Gegebenheiten und Nutzungskonzepte zugeschnitten werden. Wie – das zeigen Vorträge zu Sicherheitskonzepten für Versammlungsstätten und offenen oberirdischen Parkgaragen.

Brandschutz im Bestand - zeitloses Thema im Fokus Wie lassen sich Bestandsbauteile bewerten, welche Normen und Vorschriften können angewandt werden, wie erfolgt die Nachweisführung? Brauchen wir noch reale Anleiterproben oder können wie den Nachweis des 2. Rettungsweges über Rettungsgeräte der Feuerwehr innovativer führen?

Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit – Was muss der Brandschutz leisten?
Wie können die Neuerungen der Muster-Holzbaurichtlinie 2023 umgesetzt werden? Bauteilkataloge können hierfür eine wichtige Hilfe sein. Nicht vergessen werden soll die TGA: Planungsprinzipien, Detailausbildung, Umgang mit Abweichungen. Inwiefern ist der Brandschutz für die Nachhaltigkeitsbestrebungen relevant?

Im Fokus weiterer Vorträge stehen neue Normen und Vorschriften wie die Muster-Versammlungsstättenverordnung oder die VDI 2053 Blatt 2 für die Entrauchung von Garagen oder betrachten das Spannungsfeld Barrierefreiheit und Brandschutz.

Die EIPOS-Sachverständigentage bieten eine hervorragende Gelegenheit zur Wissenserweiterung und für intensiven Austausch mit Fachkollegen, um neue Impulse für die tägliche Berufspraxis zu gewinnen. Gleichzeitig sind sie eine ideale Plattform, zum Ausbau des beruflichen Netzwerks. Profitieren Sie von Erfahrungen und Insights führender Experten der Brandschutzbranche.

Erstklassige Referenten, 800 Brandschutzexperten aus dem gesamten Bundesgebiet, eine große tagungsbegleitende Fachausstellung und die Gelegenheit zum Netzwerken machen die EIPOS-Sachverständigentage zu einem Muss für Brandschutz-Fachleute und solchen, die es werden wollen.

E-Mail
eipos@eipos.de
Strasse, Nr
Freiberger Straße 37
PLZ, Ort
01067 Dresden
Telefon
+49 351 404 70-4210

IPA - Grundlagenseminar: Integrierte Projektabwicklung mit Mehrparteienverträgen

Kategorie
Frei
Datum
19.06.2024
Ort
Berlin
Name Veranstalter
Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB

Die Integrierte Projektabwicklung (IPA) mit Mehrparteienverträgen etabliert sich in der Baubranche zunehmend als wichtige Alternative zu traditionellen Formen der Projektabwicklung.

Mit dem kollaborativen Ansatz von IPA der Projektabwicklung soll der Projekterfolg (hinsichtlich der Zeit, Kosten und Qualität) bei allen Beteiligten in den Fokus gerückt werden. Ziel ist es, durch angepasste Anreizmechanismen frühzeitige Kollaboration mehr Transparenz sowie ein gemeinsames Verständnis zu schaffen, die Komplexität des Projekts zu reduzieren und ein Miteinander statt Gegeneinander der Vertragsparten zu erzielen.

Sie möchten mehr zur Integrierten Projektabwicklung erfahren?

Am 19. Juni 2024, von 9.00 bis 16.00 Uhr, vermitteln Ihnen Dr.-Ing. René Huppertz, Schiffers Bauconsult, und Prof. Dr. Heiko Fuchs, Kapellmann, in Berlin die Grundlagen der Integrierten Projektabwicklung mit Mehrparteienverträgen.

Alle Details zu Programm und Konditionen sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.

Direkt zur Anmeldung

E-Mail
akademie@kapellmann-info.de
Strasse, Nr
Viersener Straße 16
PLZ, Ort
41061 Mönchengladbach
Telefon
+49 2161 811-8

Gefährdungsanalysen und Risikoabschätzungen für Trinkwasser-Installationen nach VDI/BTGA/ZVSHK 6023 Blatt 2

Kategorie
Frei
Datum
09.04.2024 - 10.04.2024
Ort
Kassel
Name Veranstalter
Deutscher Verein der qualifizierten Sachverständigen für Trinkwasserhygiene DVQST e. V.

Dieses Seminar richtet sich nicht nur an Sachverständige, sondern auch Planer, Errichter und Betreiber sowie Gesundheitsämter. Sie gewinnen dabei ein neues Verständnis für Inhalte und Qualität von Gefährdungsanalysen bzw. Risikoabschätzungen. Thematisiert werden hier auch der präventive Water-Safety-Plan und Hygiene-Erstinspektionen.

Als Referenten begrüßen Sie Arnd Bürschgens und Christian Strehlow, beide öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige und nicht nur in Fachkreisen bekannt als Koryphäen auf dem Spezialgebiet der Trinkwasserhygiene.

 

E-Mail
info@dvqst.de
Strasse, Nr
Bahnhofstraße 2
PLZ, Ort
74746 Höpfingen
Telefon
+49 62833039855

Zusammenwirken sicherheitstechnischer Anlagen (Module 1-4) im Brandschutz

Kategorie
Frei
Datum
12.03.2024
Ort
Dresden, Cottbus, Online
Name Veranstalter
EIPOS Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Technische Brandschutzanlagen dominieren stark die Ausstattung, Funktion und Sicherheit von Gebäuden. Funktionale Abhängigkeiten und Wechselwirkungen zwischen einzelnen Anlagen werden jedoch oft nicht oder unzureichend eingeschätzt. Damit die Funktionsfähigkeit im Gefahrenfall gegeben ist, müssen die notwendigen Steuerungen und möglichen Wechselwirkungen korrekt geplant und ausgeführt werden.

Ziel der Seminarreihe ist, die Teilnehmer zu befähigen, Funktionen und Wechselwirkungen zwischen den Komponenten der Brandschutztechnik untereinander bzw. zur Gebäudetechnik zu erkennen und in der Planung zu berücksichtigen. Sie sollen in die Lage versetzt werden, eine Brandfallsteuermatrix zu erstellen und die nachfolgende Wirk-Prinzip-Prüfung vorzubereiten.

Strasse, Nr
Freiberger Straße 37
PLZ, Ort
01067 Dresden
Telefon
+49 351 404 70-427

Neues Helios Lüftungsseminarprogramm

Kategorie
Frei
Bild
Ergänzende Themenschwerpunkte und ein modernisierter Showroom für praxisnahe Schulungen: Das LCC Seminarprogramm 2024 von Helios Ventilatoren verspricht wieder spannende Inhalte. Bild: Helios Ventilatoren
Datum
05.03.2024
Ort
Regensburg - Seminar: Wohnen und Arbeiten - wie Sie die Lüftung von Mischgebäuden richtig planen
Name Veranstalter
Helios Ventilatoren GmbH + Co KG

Das Seminarpaket von Helios Ventilatoren für das erste Halbjahr 2024 steht bereit. Planer, Architekten, Bauträger und Installateure können auch in diesem Jahr aus einer breiten Palette aktueller Lüftungsthemen wählen. Neu ist beispielsweise die Seminarreihe „Wohnen und Arbeiten – wie Sie die Lüftung von Mischgebäuden richtig planen“. Diese geht auf die vielfältigen Herausforderungen der lüftungstechnischen Planung von Bauten mit Wohnungen, Gewerbeeinheiten und Tiefgaragen ein.

Das facettenreiche Seminarprogramm bietet wie gewohnt sowohl Veranstaltungen in Präsenz als auch im digitalen Format an.

Neben Veranstaltungen im LCC in Villingen-Schwenningen bietet das Helios Schulungsprogramm auch viele Seminare deutschlandweit an unterschiedlichsten Standorten an. Ein Highlight ist beispielsweise die „TGA- Roadshow“, die über die Rauchfreihaltung von Sicherheitstreppenräumen sowie über die Lüftung und Entrauchung von Parkgaragen informiert.

Die unterschiedlichen Webinare ermöglichen es den Teilnehmern, sich direkt von ihrem eigenen Arbeitsplatz aus über die neuesten Entwicklungen in der Lüftungstechnik zu informieren. Zusätzlich haben sie bei den „Web & Breakfast“-Reihen die Gelegenheit, ein im Voraus zugesandtes Frühstückspaket zu genießen.

Einen Überblick über das komplette und kostenlose Schulungsprogramm erhalten Interessierte unter www.heliosventilatoren.de/seminare.

 

E-Mail
info@heliosventilatoren.de
Strasse, Nr
Lupfenstraße 8
PLZ, Ort
78056 Villingen-Schwenningen
Telefon
+49 7720 606-0

Neues Trainingsprogramm Wärmepumpen: jetzt das Know-how erweitern

Kategorie
Frei
Bild
Mit einem neuen Trainingsprogramm für seinen Produktbereich Ecodan Wärmepumpen stellt Mitsubishi Electric, Living Environment Systems seinen Partnern aus dem Fachhandwerk ein aktualisiertes Angebot auf Grundlage der neuen Markterfordernisse zur Verfügung. Quelle: Mitsubishi Electric
Datum
06.03.2024
Ort
Herzogenaurach - Trainingsmodul A: Planung, Auslegung und Dimensionierung von Ecodan Wärmepumpen
Name Veranstalter
Mitsubishi Electric Europe B.V. Niederlassung Deutschland

Mit einem neuen Trainingsprogramm für seinen Produktbereich Ecodan Wärmepumpen stellt Mitsubishi Electric, Living Environment Systems seinen Partnern aus dem Fachhandwerk ein aktualisiertes Angebot auf Grundlage der neuen Markterfordernisse zur Verfügung. Dazu zählen u. a. neu strukturierte Techniktrainings für Wärmepumpen mit den Kältemitteln R32 und R290, Zertifizierungstrainings z. B. für den Umgang mit dem Kältemittel R290 aber auch Persönlichkeitstrainings und Veranstaltungen rund um die juristische Seite des Geschäftsalltags. Die Trainings werden an zehn Standorten in Deutschland entweder in komplett ausgestatteten Trainingszentren des Unternehmens, Tagungshotels oder online angeboten. Darüber hinaus können Fachhandwerkspartner praktische Installationsfilme auf dem YouTube-Kanal des Herstellers nutzen.

„Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) verursacht seit Erscheinen grundlegende Veränderungen im Markt - vor allem in der energetischen Gebäudesanierung“, so Michael Lechte, Manager Produktmarketing bei Mitsubishi Electric, Living Environment Systems, der weiter erläutert: „Wärmepumpen spielen dabei eine zentrale Rolle, weil sie die so genannte 65 % Regel ohne Wenn und Aber erfüllen. Unser neues Trainingsprogramm ist darauf ausgerichtet, unser umfassendes Angebot an Wärmepumpen zur energetischen Sanierung sicher und optimal planen und installieren zu können.“

Im Segment der Techniktrainings wird neben den Grundlagen-Veranstaltungen zur Planung, Installation und Wartung von Ecodan Wärmepumpen erstmals auch das Thema der Hydraulik in Wärmepumpensystemen angeboten. Neben den dominierenden Luft/Wasser-Wärmepumpen sind ebenso Schulungen zu Sole/Wasser- und Luft/Luft-Wärmepumpen sowie CO2-Heißwasser-Wärmepumpen Bestandteil des neuen Programms.

Erfahrungsgemäß sind besonders schnell alle verfügbaren Plätze in den thematisch umfassenden Zertifizierungstrainings vergeben. Allen voran stehen hier der Ausbildungskurs und die Prüfung nach der EU-Verordnung 2015/2067 zum Erwerb der Sachkunde gemäß § 5 ChemKlimaschutzV für Tätigkeiten an Kälte-, Klima- und Wärmepumpenanlagen - kurz als Kälteschein bezeichnet. Erstmals wird eine Qualifikation zum Umgang mit brennbaren Kältemitteln nach DIN EN 378 und ISO 22712 angeboten. Denn es ist eine umfangreiche Qualifikation erforderlich, um mit brennbaren Kältemitteln der Kategorien A3, A2 oder A2L hantieren zu dürfen. In der neuen zweitägigen Schulung erlernen die Teilnehmenden u. a. den Umgang mit Wärmepumpen, die mit dem natürlichen Kältemittel R290 arbeiten. Aufgrund der hohen Nachfrage ist ebenfalls wieder ein Training zum Aufbau und zur Errichtung von Wärmepumpen nach VDI 4645, Blatt 1 im Programm. Die Teilnahme an der Schulung berechtigt zur entsprechenden Onlineprüfung. 

Trainings im Vertragsrecht, der VOB und dem Gewährleistungsrecht sind ebenfalls feste Bestandteile des neuen Schulungsangebotes des Ratinger Unternehmens. Denn der Unternehmenserfolg hängt nicht nur von einem fundierten Technik Know-how, sondern auch von einer juristischen Expertise in diesen grundlegenden Bereichen ab. Teilnehmende erhalten in den Veranstaltungen die Grundlage, um z. B. Verträge richtig zu lesen und abzuschließen. Zum Angebot zählt darüber hinaus ein Onlinetraining zur BEG-Förderung von Wärmepumpen. Mit regelmäßigen Updates rund um die permanent variierende Förderthematik bleiben Fachhandwerker immer auf dem neuesten Stand und können ihren Kunden kompetent Fragen beantworten. Erstmals im Angebot sind Veranstaltungen zum Vertragsrecht im Endkunden- und im B2B-Geschäft.

Ergänzt wird das neue Schulungsprogramm wieder durch Persönlichkeitstrainings, mit denen z. B. herausfordernde Kundensituationen gemeistert oder Nachwuchskräfte verstanden, gefördert und gehalten werden können.

  • Das gesamte Trainingsprogramm mit allen aktuellen Ergänzungen finden Sie hier.
  • Anmeldungen können auch per E-Mail unter les-training@meg.mee.com erfolgen.
  • Eine persönliche Beratung erfolgt auf Wunsch unter der Rufnummer 0 21 02 - 4 86 - 18 08. 
Strasse, Nr
Mitsubishi-Electric-Platz 1
PLZ, Ort
40882 Ratingen
Telefon
+49 (0) 2102 / 486 - 0

Sachverständigentage Brandschutz 2023

Kategorie
Frei
Bild
Quelle: EIPOS
Datum
21.11.2023 - 22.11.2023
Ort
Dresden und online
Name Veranstalter
EIPOS Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH

Wir wollen klimafreundlicher und grüner bauen und leben und so werden Normen wie die DIN 4102-4 angepasst. Mehr Grün und alternative Energiequellen sind weitere Herausforderungen, denen sich der Brandschutz stellen muss. Hierfür sind viele innovative Lösungsansätze vorhanden, jedoch zeigen sich in der Praxis Stolpersteine, fehlt es an einem anerkannten Stand der Technik, um nachhaltige Bauprojekte auch brandsicher zu bauen. Grüne Fassaden und Photovoltaik, Brandschutz im Bestand, Schutzziele und risikobasierte Brandschutzvorschriften – die Brandschutzbranche trifft sich in Dresden. Das Programm der 24. EIPOS-Sachverständigentage Brandschutz verspricht eine spannende Fachtagung mit thematisch vielfältigen Vorträgen und kontroversen Diskussionen.

Erwartet werden 800 Teilnehmende, die die Tagung vor Ort in Dresden oder im Livestream verfolgen und sich auf ein abwechslungsreiches Tagungsprogramm und intensive Diskussionsrunden freuen können. Mit Sachverstand und einer Prise Humor wird erneut Prof. Dr.-Ing. habil. Architekt Gerd Geburtig als Moderator durch beide Kongresstage führen.

Networking, fachlicher Meinungsaustausch zwischen Teilnehmenden und Referent:innen sowie die großflächige Fachausstellung mit 60 Unternehmen der Branche machen die Tagung auch in diesem Jahr zu einer wertvollen Wissensplattform. Themen des Tagungsprogramms werden das Bauen im Bestand, die neue Musterholzbaurichtlinie sowie risikoorientierte Ansätze in der Brandschutzplanung sein.

Wer nicht bis dahin warten möchte: Bei Eipos stehen Interessierten das ganze Jahr vielfältige Fortbildungswege offen – egal, ob als Einsteiger oder erfahrener Brandschützer – das passende Brandschutzwissen für die Berufspraxis!

Termin: 21.–22.11.2023, Dresden und im Livestream online

Info und Anmeldung: https://www.eipos-sachverstaendigentage.de/brandschutz/

E-Mail
eipos@eipos.de
Strasse, Nr
Freiberger Straße 37
PLZ, Ort
01067 Dresden
Telefon
+49 351 404 70-4210

Trinkwasserverordnung 2023

Kategorie
Frei
Datum
19.07.2023
Ort
Ingolstadt
Name Veranstalter
DVQST e.V.

Die neue TrinkwV ist bereits in aller Munde und wird in der Fachpresse intensiv thematisiert. Bereits vor der Verabschiedung wurde sie in Fachkreisen unterschiedlich bewertet und diskutiert. Letztlich werden nach dem erwarteten Inkrafttreten einige Sachverhalte eher ungenau geregelt sein. Daher wird es an einigen Stellen erforderlich sein, die Regelungen im Wege der Auslegung zu spezifizieren.

In unserer neuen Seminarreihe

F5 Trinkwasserverordnung 2023

werden die für Trinkwasser-Installationen in Gebäuden relevanten Veränderungen aufgegriffen. Neben den generellen rechtlichen Grundlagen und Anforderungen an Wasserversorgungsanlagen definiert die TrinkwV Kriterien und Qualitätsgrenzwerte von Wasser für den menschlichen Gebrauch auf Grundlage des geänderten Infektionsschutzgesetzes (Stand 2022). Mit der neuen EU-Richtlinie wurden einige Anforderungen wesentlich verschärft, insbesondere zu Legionellen und Blei im Trinkwasser. Außerdem gilt es, neue und geänderte Begrifflichkeiten für die Anwendung in der Praxis kennenzulernen.

Dieses Seminar vermittelt die wesentlichen Grundlagen der TrinkwV, informiert über die geänderten Vorschriften, Parameter und Grenzwerte und stellt damit den rechtlichen Rahmen für die tägliche Berufspraxis dar.

Weitere Seminartermine:

07.09.2023, Frankfurt/M.
15.11.2023, Berlin

Ergänzend dazu können Sie nachfolgend unsere neueste Fach-Publikation DVQST FP-04-2023 – neue Trinkwasserverordnung 2023 herunterladen, in der Sie die wichtigsten Aspekte zusammengefasst finden.

E-Mail
info@dvqst.de
Strasse, Nr
Bahnhofstraße 2
PLZ, Ort
74746 Höpfingen
Telefon
+49 6283 303 98 55

Grundlagen IPA mit Mehrparteienverträgen

Kategorie
Frei
Datum
14.07.2023
Ort
Frankfurt a.M.
Name Veranstalter
Kapellmann Akademie

Die Integrierte Projektabwicklung (IPA) mit Mehrparteienverträgen etabliert sich in der Baubranche zunehmend als wichtige Alternative zu traditionellen Formen der Projektabwicklung.

Mit dem kollaborativen Ansatz von IPA in der Projektabwicklung soll der Projekterfolg - etwa hinsichtlich der Zeit, Kosten und Qualität - bei allen Beteiligten in den Fokus gerückt werden. Ziel ist es, durch angepasste Anreizmechanismen frühzeitige Kollaboration, mehr Transparenz sowie ein gemeinsames Verständnis zu schaffen, die Komplexität des Projekts zu reduzieren und ein Miteinander statt Gegeneinander der Vertragsparten zu erzielen.

Im Grundlagenseminar am 14. Juli 2023, von 9.00 bis 16.00 Uhr, im Meliá Hotel Frankfurt City,​ Frankfurt am Main vermitteln Ihnen Dr.-Ing. René Huppertz, Schiffers Bauconsult, und Prof. Dr. Heiko Fuchs, Kapellmann, in Frankfurt am Main die Grundlagen der Integrierten Projektabwicklung mit Mehrparteienverträgen.

Das Seminar richtet sich an IPA Interessierte, Projektleiter, Projektsteuerer, Bauherren, Planer, Architekten, Bauingenieure.

Es handelt sich um eine inhaltsgleiche Wiederholung des Seminars in Düsseldorf vom 24.03.2023.

Die Teilnahme ist kostenpflichtig (490 € zzgl. USt. inkl. Verpflegung). Die Rechnungsabwicklung erfolgt über Schiffers Bauconsult GmbH & Co. KG.

Eine Teilnahmebestätigung stellt Ihnen die Kapellmann | Akademie im Anschluss gerne auf Anfrage aus.

E-Mail
akademie@kapellmann.de
Strasse, Nr
Viersener Straße 16
PLZ, Ort
D-41061 Mönchengladbach
Telefon
+49 2161 811-8

Schulung zum Wärmepumpen-Experten

Kategorie
Frei
Bild
Kälte-Klima-Fachbetriebe haben aufgrund ihrer Erfahrung die besten Voraussetzungen, um die komplexe Wärmepumpenthematik zu beherrschen. Die Bundesfachschule unterstützt hierbei mit passenden Schulungsangeboten. Quelle: Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik
Datum
05.06.2023
Ort
Maintal
Name Veranstalter
Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik

Die Wärmepumpe ist als Schlüsseltechnologie im Gebäudesektor medial sehr präsent und beschäftigt mehr und mehr auch Kälte-Klima-Fachbetriebe.

Da die Wärmepumpenanlage in ihrer Technologie sehr komplex ist, bedarf es einer gezielten Weiterbildung, um die Herausforderungen erfolgreich meistern zu können. Die Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik unterstützt Fachbetriebe mit Schulungen sowie einer kostenlosen Infoveranstaltung rund um das Thema Wärmepumpe am 5. Juni 2023 in Maintal (16:30 - 18:00 Uhr).

Die Infoveranstaltung wird gemeinsam von der Landesinnung Kälte-Klima-Technik Hessen-Thüringen/Baden-Württemberg und dem DKV (Deutscher Kälte- und Klimatechnischer Verein) durchgeführt. Die Veranstaltung wendet sich an Kälteanlagenbauer, Planer, Betreiber, Dozenten, Meister und Techniker sowie die Mitglieder des DKV. Eine Teilnahme ist vor Ort oder zeitgleich online möglich.

Anmeldungen zur Infoveranstaltung per Mail an info@landesinnung-kaelte-klima.de.

Für weitere Informationen zu Wärmepumpenschulungen der Bundesfachschule können sich Interessierte an den Dozenten Manuel Bloss wenden (bloss@bfs-kaelte-klima.de).

E-Mail
bfs.mtl@bfs-kaelte-klima.de
Strasse, Nr
Bruno-Dressler-Straße 14
PLZ, Ort
63477 Maintal
Telefon
06109/6954-0

BIM in der TGA

Kategorie
Frei
Bild
Quelle: Solar-Computer
Datum
23.03.2023
Ort
online
Name Veranstalter
Solar Computer GmbH

Solar-Computer Online-BIM-Tag für Anwender und Neueinsteiger

Für einige Planende schon Arbeitsalltag, für viele noch Neuland. Mit modular angepasster Software von SOLAR-COMPUTER gelingt die Umsetzung einfach und effizient. Ständige markt- und kundenorientierte Weiterentwicklung unserer Programme garantiert eine leistungsstarke Software für integrales Arbeiten in Projekten aller Art und Größe. Kunden, BIM-Neueinsteiger sowie interessierte Zuhörer können sich am 23. März 2023 auf einen interessanten ONLINE-BIM-TAG freuen.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Solar-Computer-Fachreferenten zeigen, wie Sie Revit-Modelle für Rechenanwendungen mit dem IFC-Manager aufbereiten, Gebäude- und Netzberechnungen effizient durchführen und 2D-Netz-Schemata in Revit einfach zeichnen und berechnen können! Erfahren Sie nützliche Tipps und Tricks für die Anwendung im Arbeitsalltag.

Quelle: Solar-Computer
Quelle: Solar-Computer

Der Ablauf im Einzelnen:

09:30 - 10:00 Uhr Aktuelle Themen und Ausblick auf künftige Programme

10:00 - 10:45 Uhr IFC-Manager - Revit-Modelle erfolgreich aufbereiten

11:00 - 11:45 Uhr Kompatible Gebäude-Berechnungen aller Art

12:00 - 12:45 Uhr Integrierte Netzberechnungen in Revit

Mittagspause

14:00 - 14:45 Uhr 2D-Schema in Revit zeichnen und integriert berechnen

15:00 - 15:45 Uhr Tipps, Tricks und Neuerungen

 

Weitere Informationen und Anmeldung auf www.solar-computer.de

PLZ, Ort
D-37083 Göttingen

VDI 4645 Heizungsanlagen mit Wärmepumpen in Ein- und Mehrfamilienhäusern, Schulung der Kategorie PE

Kategorie
Frei
Bild
www.hitz-koepfe.de
Datum
01.02.2023 - 02.02.2023
Ort
Rottenburg-Ergenzingen
Name Veranstalter
BITZER Kühlmaschinenbau GmbH

Um die ehrgeizigen Ziele der Politik mit 500.000 installierten Wärmepumpen pro Jahr ab 2024 umzusetzen, benötigt es nicht nur die Wärmepumpen an sich, sondern auch tiefgreifende Weiterbildung und Wissen, wie diese geplant, installiert und in Betrieb genommen werden. Hierzu dienen die zweitägigen Richtlinienschulungen nach „VDI 4645 – Heizungsanlagen mit Wärmepumpen im Ein- und Mehrfamilienhaus“. Referent ist der Fachbuchautor Lars Keller mit seiner Schulungsakademie „Hitzköpfe“. Es werden die für die Planung erforderlichen Schritte von der Voruntersuchung und Konzepterstellung bis zur Detailplanung behandelt. Die VDI 4645 gibt Hinweise zu empfohlenen hydraulischen Schaltungen, zur Dimensionierung von Anlagenkomponenten, zur Dokumentation, zur Inbetriebnahme der Anlage und Unterweisung des Betreibers und auch zu Kostenbetrachtungen. Im Anhang der Richtlinie sind Checklisten und Beispiele zur Unterstützung der Vorgehensweise bei der Planung enthalten. Zielgruppe der Schulung sind Planer, Fachhandwerker (Heizungsbauer, Kälteanlagenbauer, Klimatechniker, Elektriker) und Energieberater. In der Kategorie PE – Planen und Errichten – ist auch ein Praxisteil enthalten, alle Bauteile der Wärmepumpe werden vor Ort durchgesprochen. Da das Seminar in der SCHAUFLER-Academy stattfindet, ist ein weiterer Focus auf die Kältetechnik gelegt. Des Weiteren werden als Special Erdkollektoren & Hybride Quellen sowie die VDI 2035 Blatt 1 verstärkt ins Visier genommen. Nach Bestehen der Online-Prüfung, wo 45 Fragen zu beantworten sind, darf der Teilnehmer sich „Sachkundiger für Wärmepumpensysteme nach VDI 4645“ betiteln.

Anmeldung & Kosten:

Weitere Informationen unter info@tga-lars-keller.de und www.tga-lars-keller.de

Die Kosten inkl. der Printversion VDI  4645 und VDI 4645-1 sowie der Prüfungsgebühr betragen 749 €, zzgl. 19 MwSt.

E-Mail
bitzer@bitzer.de
Name Veranstalter (2. Zeile)
SCHAUFLER Academy
Strasse, Nr
Peter-Schaufler-Straße 3
PLZ, Ort
72108 Rottenburg-Ergenzingen
Telefon
+49 7031 932-0

BTGA-Seminare: Qualifizierung für die Energetische Inspektion von Klimaanlagen

Kategorie
Frei
Datum
08.02.2023 - 09.02.2023
Ort
Online
Name Veranstalter
BTGA - Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V.

Der BTGA - Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. wird auch 2023 in Zusammenarbeit mit dem FGK - Fachverband Gebäude-Klima e.V. seine erfolgreiche Seminarreihe zur Energetischen Inspektion von Klimaanlagen nach §§ 74-78 Gebäudeenergiegesetz (GEG) fortsetzen. Insgesamt fünf Veranstaltungen sind geplant:
 

  • online 8. bis 9. Februar 2023
  • Stuttgart 19. bis 20. April 2023
  • Köln 21. bis 22. Juni 2023
  • Berlin 13. bis 14. September 2023
  • online 22. bis 23. November 2023


Auf Wunsch besteht die Möglichkeit, Inhouse-Seminare durchzuführen. Weitere Informationen und das Anmeldeformular für die Seminare finden Sie unter www.btga.de > Veranstaltungen.

E-Mail
adler@btga.de
Name Veranstalter (2. Zeile)
Jörn Adler, Referent für Wirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit
Strasse, Nr
Schiffbauerdamm 40
PLZ, Ort
10117 Berlin
Telefon
030 20608887-30

Wie geht es ab 01.01.2023 weiter? Veränderungen im GEG, BEG, EEG, EE-Pflicht bei der Erneuerung von Heizungsanlagen und PV-Pflicht

Kategorie
Frei
Datum
15.12.2022
Ort
Online
Name Veranstalter
ZEBAU - Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH

Das Effizienzhaus ist seit einigen Jahren die Richtschnur für energiesparende und zukunftsfähige Bau- und Sanierungskonzepte von Gebäuden. 2022 erlebte dieser energetische Standard einen Boom durch die Bundesförderung effiziente Gebäude (BEG). Seit 01.02.2022 gibt es als Konsequenz daraus im Neubau keine Effizienzhaus 55 Förderung mehr. Das Effizienzhaus 40 NH wurde zum Einstiegsförderstandard. Auch in der Energetischen Sanierung gibt es verschiedene Anpassungen bei der BEG Förderung, so wurde die Förderung im Sommer in verschiedenen Programmen gekürzt und Gasheizungen werden nicht mehr gefördert. Auch im Bereich der gesetzlichen Anforderungen gab es zahlreiche Anpassungen z.B. GEG, EEG, EE-Pflicht und PV Pflicht.

Welche Veränderungen gibt es für 2023?

Wir möchten Ihnen diesmal zusammen mit dem Referenten Rainer Feldmann aufzeigen, was bei der Beantragung von neu errichteten oder sanierten Effizienzhäusern zu beachten ist. Welcher Mehraufwand ist zu betreiben, gibt es missverständliche Anforderungen, wie ist der Nachweis im Einklang mit dem GEG zu führen und welchen Nutzen hat der Bauherr, sind Fragen, die bei dieser Veranstaltung geklärt werden sollen.

Seminarinhalt:

  • Kurzübersicht über die Veränderungen beim GEG, EEG, EE-Pflicht und PV Pflicht
  • Veränderungen im BEG
  • Das Effizienzhaus im Neubau und in der Sanierung
  • Mehrwert durch überwiegend erneuerbare Energie bei Sanierungsvorhaben
  • Praxisbeispiele zur Veranschaulichung des Nachweisverfahrens und Antragsprozess

Fortbildungsanerkennung: Die Fortbildung wird für die Verlängerung der Eintragung in der Energieeffizienz-Expertenliste mit 3 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 3 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) und 3 Unterrichtseinheiten (Energieaudit DIN 16247 (BAFA)) angerechnet.

Das Programm zur Veranstaltung und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Teilnahmebeitrag: € 50,- inkl. Mwst.

Strasse, Nr
Große Elbstraße 146
PLZ, Ort
22767 Hamburg
Telefon
040-380 384 0

Energieeffiziente Nichtwohngebäude – die Potenziale der Gebäudeautomation optimal nutzen

Kategorie
Frei
Datum
01.12.2022
Ort
Darmstadt und online
Name Veranstalter
Passivhaus Institut GmbH

Die erzielbare Energieeffizienz von Gebäuden wird während der Planung und Bauausführung durch den Gebäudeentwurf und die Auswahl der Bauteilqualitäten bestimmt. Auch der spätere Verbrauch wird maßgeblich durch die tatsächliche Nutzung beeinflusst. Bei Nichtwohngebäuden sind dies in relevantem Umfang Regelungsparameter (z. B. Betriebszeiten, Vorlauftemperaturen, Luftmengen).

Die Gebäudeautomation bietet die Chance den Betrieb energetisch zu optimieren. Im Rahmen des Arbeitskreises sollen die Potentiale herausgearbeitet werden und konkrete Hilfestellungen zu deren Ausschöpfung gegeben werden.

Im Arbeitskreis sollen für typische Passivhaus-Nichtwohngebäude geeignete Regelgrößen und -strategien erarbeitet werden, die einen energieeffizienten und plangemäßen Betrieb des Gebäudes gewährleisten und helfen, Fehlfunktionen sowie unzweckmäßige Betriebsparameter anhand von Verbrauchskontrollen zu identifizieren. Zielführende Parameter, Algorithmen und Feldgeräte mit geringem Standbyverbrauch sollen anschließend abgeleitet und veröffentlicht werden.

Programm

Wir haben ein vielfältiges Programm* für Sie zusammengestellt:

Beginn 9:30 Uhr | vor Ort in Darmstadt oder online | Unsere Experten sind für Sie da!

1) Einführung: Bedeutung und Herausforderungen der Gebäudeautomation | Dr. Jürgen Schnieders, Passivhaus Institut

2) Gebäudeautomation für energieeffiziente Gebäude | Wolfgang Hasper, Passivhaus Institut

3) Durch Gebäudeautomation erschließbare Energie-Einsparpotentiale | Sven Huneke, Passivhaus Institut

4) Konzepte für die Automation in Passivhaus-Nichtwohngebäuden | Wolfgang Hasper, Passivhaus Institut

5) Regelungskonzepte für Lüftungsanlagen – Bypass, Frostschutz etc. | Dr. Berthold Kaufmann, Passivhaus Institut

6) Bedienung, Nutzerschnittstellen | Søren Peper, Passivhaus Institut

7) Nachhaltiger Betrieb der Gebäudeautomation | Wolfgang Hasper, Passivhaus Institut

8) Erfahrungsbericht komplexe Gebäudeautomation | Esther Gollwitzer, Passivhaus Institut

9) Betriebsüberwachung und Betriebsanalyse | Søren Peper, Passivhaus Institut

10) Gebäudeautomation in IFC und BIM-basierte Optimierung | Ass.-Prof. Dr. Rainer Pfluger, Ass.-Prof. Dr. Philipp Zech, Universität Innsbruck

11) Zusammenfassung und Ausblick | Dr. Jürgen Schnieders, Passivhaus Institut

Ende der Veranstaltung gegen 17:00 Uhr

Hier geht es zum Programm-Download.

*Das vorgestellte Programm ist vorläufig, Änderungen vorbehalten.

E-Mail
mail@passiv.de
Strasse, Nr
Rheinstraße 44/46
PLZ, Ort
64283 Darmstadt
Telefon
06151/82699-0

Energiesparende Lüftungssysteme

Kategorie
Frei
Datum
29.09.2022
Ort
Butzbach
Name Veranstalter
Rentschler Reven GmbH

Lüftungs-Seminar in  Butzbach

Ein Seminar über energiesparende Lüftungssysteme in der Industrie und in Großküchen veranstaltet Rentschler Reven gemeinsam mit der Firma Schako am 29.9.22 im Johanniter-Hotel in Butzbach. Für Lüftungsplaner, Architekten und TGA-Anlagenbauer. Es sind nur noch wenige Plätze frei.

E-Mail
lai@reven.de
Name Veranstalter (2. Zeile)
Vitali Lai
Strasse, Nr
Ludwigstraße16-18
PLZ, Ort
74372 Sersheim
Telefon
07042-3730

Lernlabor Cybersicherheit

Kategorie
Frei
Datum
07.07.2022
Ort
online
Name Veranstalter
Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V.

Zeit: 10:00 - 11:00 Uhr

Das Lernlabor Cybersicherheit der Fraunhofer-Gesellschaft bietet Mitarbeitenden und Führungskräften der Energie- und Wasserversorgung Lösungen für die Weiterentwicklung und Erweiterung bestehender Sicherheitskonzepte.

Diskutiert wird die aktuelle Bedrohungslage und Lösungen für die Weiterentwicklung geschäftskritischer Sicherheitskonzepte diskutieren. Denn mit der fortschreitenden Digitalisierung des Energiesystems muss gleichzeitig der Schutz geschäftskritischer Prozesse und die Sicherstellung der Versorgungssicherheit in den Fokus rücken.

Melden Sie sich hier kostenfrei an.

Strasse, Nr
Hansastr. 37c
PLZ, Ort
80686 München

Bedarfsgeführte Abluftsysteme mit / ohne Abluftwärmenutzung

Kategorie
Frei
Datum
08.06.2022
Ort
Köln
Name Veranstalter
Aereco GmbH

Die Seminare bieten eine Einsicht in die bedarfsgeführten Lüftungslösungen mit oder ohne Wärmerückgewinnung von Aereco sowie in die Lüftungsnormen DIN 1946-6 und DIN 18017-3.

Unsere Termine für Sie:

  • 08. Juni: Köln (Schwerpunkt: Auslegung bedarfsgeführtes Abluftsystem nach Norm)
  • 09. Juni: Frankfurt am Main – nur noch wenige Plätze frei
  • 06. Juli: München
  • 07. Juli: Nürnberg

Alle Aereco-Präsenzseminare sind von der DENA für die Energieeffizienz-Expertenliste anerkannt (Köln: 4 UE / Frankfurt am Main: 5 UE / München und Nürnberg: 7 UE). Weitere Präsenzseminare sind geplant.

https://www.aereco-seminare.de/praesenzseminare/

E-Mail
marketing@aereco.de
Strasse, Nr
Robert-Bosch-Straße 9
PLZ, Ort
65719 Hofheim-Wallau
Telefon
06122 92 768 30

Raumlufttechnische Anlagen (RLT) - Hygiene nach VDI 6022 Kategorie A und B

Kategorie
Frei
Bild
Neues DGWZ-Seminar zur Hygiene von Raumlufttechnischen Anlagen nach VDI 6022
Datum
28.06.2022 - 29.06.2022
Ort
München
Name Veranstalter
Deutsche Gesellschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit mbH

Die zweitägige Weiterbildung vermittelt firmen- und produktneutrale Kenntnisse zur Raumlufthygiene gemäß der Richtlinienreihe VDI 6022 "Raumlufttechnik, Raumluftqualität". Damit können Teilnehmende die Planung, Errichtung, Wartung, Überwachung und Hygieneinspektionen von RLT-Anlagen professionell durchführen. Die Schulung richtet sich vor allem an haustechnische Mitarbeitende und verantwortliche Personen, die für die Hygiene von RLT-Anlagen zuständig sind.

Die Hygieneschulung nach Kategorie A dauert zwei Tage. Die Teilnahmegebühr dafür beträgt 730 Euro zzgl. 19 Prozent MwSt. Das Seminar nach Kategorie A vermittelt die Kenntnisse zur Raumlufthygiene gemäß den aktuellen Normen und Richtlinien. Dadurch werden die Teilnehmenden befähigt, anspruchsvolle Tätigkeiten an RLT-Anlagen auszuführen, wie Planung, Errichtung, Wartung, Überwachung und Hygieneinspektion von RLT-Anlagen sowie der Herstellung von Komponenten.

Die Hygieneschulung nach Kategorie B dauert einen Tag und kann für 420 Euro zzgl. 19 Prozent MwSt. gebucht werden. Die Teilnahme an Kategorie B befähigt, einfache betriebliche Tätigkeiten an RLT-Anlagen auszuführen, wie Filterwechsel, Wartung, Reinigung, Instandhaltung, Montage sowie Hygienekontrollen.

Die Präsenzveranstaltungen finden vom 28. bis 29. Juni 2022 in München und vom 13. bis 14. September 2022 in Hannover statt. Das erste Online-Seminar findet vom 4. bis 5. August 2022 statt. Weitere Informationen können unter www.dgwz.de/rlt-anlagen abgerufen werden.

E-Mail
info@dgwz.de
Name Veranstalter (2. Zeile)
Ilka Klein
Strasse, Nr
Louisenstraße 120
PLZ, Ort
61348 Bad Homburg v. d. Höhe
Telefon
06172 98185-30

Berliner ENERGIETAGE 2022

Kategorie
Frei
Datum
02.05.2022 - 06.05.2022
Ort
Berlin, online
Name Veranstalter
EUMB Pöschk GmbH & Co. KG

Die Eenergietage 2022 diskutieren zum Beginn der neuen Legislaturperiode mit politischen Spitzenvertreter*innen, wissenschaftlichen Institutionen, Verbänden und vielen weiteren lösungsorientiert und nach vorn gedacht.

Mit dabei sind mehr als 90 Mitveranstalter: Hierunter verschiedene Bundes- und Landesministerien, führende Denkfabriken und wissenschaftliche Institutionen, zahlreiche Verbände sowie Energieunternehmen.

Von Klimaneutralität im Gebäudebereich bis Ausbau der erneuerbaren Energien, von Fachkräftemangel bis Energiewendekommunikation: Die Veranstaltungen liefern Ihnen ein umfassendes Update im Energie- und Klimabereich – kostenfrei!

Mit der Kombination von digitalen und Präsenzveranstaltungen vereinen die Energietage 2022 das Beste aus beiden Welten: Informative Updates vom heimischen Schreibtisch und persönliches Wiedersehen und Netzwerken vor Ort mit voraussichtlich folgenden Terminen: 

  • 2. & 3. Mai: digital
  • 4. & 5. Mai: Präsenz in Berlin 
  • 6. Mai: digital
E-Mail
info@energietage.de
Name Veranstalter (2. Zeile)
Jürgen Pöschk
Strasse, Nr
Oranienplatz 4
PLZ, Ort
10999 Berlin
Telefon
030/2014 308 -0

Qualifizierung für die Energetische Inspektion von Klimaanlagen

Kategorie
Frei
Bild
Klimaanlagen mit einer Kälteleistung von mehr als 12 kW müssen alle zehn Jahre energetisch inspiziert werden. Quelle: ja / BTGA e.V.
Datum
02.11.2022 - 03.11.2022
Ort
Berlin
Name Veranstalter
BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e. V.

Der Inhalt des Seminars ist auf die in § 77 GEG genannten Fachleute ausgerichtet. Das sind insbesondere Personen mit berufsqualifizierendem Hochschulabschluss in den Fachrichtungen „Versorgungstechnik“ oder „Technische Gebäudeausrüstung“, die über mindestens ein Jahr Berufserfahrung in Planung, Bau, Betrieb oder Prüfung raumlufttechnischer Anlagen verfügen.

Eine mindestens dreijährige Berufserfahrung ist bei anderen Fachrichtungen gefordert, beispielsweise für den Maschinenbau, für die Elektrotechnik, die Verfahrenstechnik und für das Bauingenieurwesen mit einem Ausbildungsschwerpunkt im Bereich der Versorgungstechnik oder der Technischen Gebäudeausrüstung.

Eine Energetische Inspektion kann ebenfalls von einem Meister oder einem staatlich anerkannten bzw. geprüften Techniker der einschlägigen Fachrichtungen durchgeführt werden.

Die erfolgreiche Teilnahme wird bei Nachweis der entsprechenden beruflichen Vorbildung durch ein Zertifikat der Bundesprüfstelle Technische Gebäudeausrüstung e. V. bescheinigt. Stimmen die Seminarteilnehmer zu, werden Name, Titel und Kontaktdaten auf der Internet-Seite des BTGA veröffentlicht.

Auf Wunsch besteht die Möglichkeit, Inhouse-Seminare durchzuführen. Die als Bestandteil des Seminars ausgehändigten Arbeitshilfen haben einen Marktwert von über 450,00 Euro. Weitere Informationen und das Anmeldeformular für die Seminare finden Sie unter www.btga.de > Veranstaltungen.

E-Mail
adler@btga.de
Name Veranstalter (2. Zeile)
Jörn Adler, Referent für Wirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit
Strasse, Nr
Schiffbauerdamm 40
PLZ, Ort
10117 Berlin
Telefon
030/20608887-30

Qualifizierung für die Energetische Inspektion von Klimaanlagen

Kategorie
Frei
Bild
Klimaanlagen mit einer Kälteleistung von mehr als 12 kW müssen alle zehn Jahre energetisch inspiziert werden. Quelle: ja / BTGA e.V.
Datum
28.09.2022 - 29.09.2022
Ort
Köln
Name Veranstalter
BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e. V.

Der Inhalt des Seminars ist auf die in § 77 GEG genannten Fachleute ausgerichtet. Das sind insbesondere Personen mit berufsqualifizierendem Hochschulabschluss in den Fachrichtungen „Versorgungstechnik“ oder „Technische Gebäudeausrüstung“, die über mindestens ein Jahr Berufserfahrung in Planung, Bau, Betrieb oder Prüfung raumlufttechnischer Anlagen verfügen.

Eine mindestens dreijährige Berufserfahrung ist bei anderen Fachrichtungen gefordert, beispielsweise für den Maschinenbau, für die Elektrotechnik, die Verfahrenstechnik und für das Bauingenieurwesen mit einem Ausbildungsschwerpunkt im Bereich der Versorgungstechnik oder der Technischen Gebäudeausrüstung.

Eine Energetische Inspektion kann ebenfalls von einem Meister oder einem staatlich anerkannten bzw. geprüften Techniker der einschlägigen Fachrichtungen durchgeführt werden.

Die erfolgreiche Teilnahme wird bei Nachweis der entsprechenden beruflichen Vorbildung durch ein Zertifikat der Bundesprüfstelle Technische Gebäudeausrüstung e. V. bescheinigt. Stimmen die Seminarteilnehmer zu, werden Name, Titel und Kontaktdaten auf der Internet-Seite des BTGA veröffentlicht.

Auf Wunsch besteht die Möglichkeit, Inhouse-Seminare durchzuführen. Die als Bestandteil des Seminars ausgehändigten Arbeitshilfen haben einen Marktwert von über 450,00 Euro. Weitere Informationen und das Anmeldeformular für die Seminare finden Sie unter www.btga.de > Veranstaltungen.

E-Mail
adler@btga.de
Name Veranstalter (2. Zeile)
Jörn Adler, Referent für Wirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit
Strasse, Nr
Schiffbauerdamm 40
PLZ, Ort
10117 Berlin
Telefon
030/20608887-30

Qualifizierung für die Energetische Inspektion von Klimaanlagen

Kategorie
Frei
Bild
Klimaanlagen mit einer Kälteleistung von mehr als 12 kW müssen alle zehn Jahre energetisch inspiziert werden. Quelle: ja / BTGA e.V.
Datum
06.07.2022 - 07.07.2022
Ort
Stuttgart
Name Veranstalter
BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e. V.

Der Inhalt des Seminars ist auf die in § 77 GEG genannten Fachleute ausgerichtet. Das sind insbesondere Personen mit berufsqualifizierendem Hochschulabschluss in den Fachrichtungen „Versorgungstechnik“ oder „Technische Gebäudeausrüstung“, die über mindestens ein Jahr Berufserfahrung in Planung, Bau, Betrieb oder Prüfung raumlufttechnischer Anlagen verfügen.

Eine mindestens dreijährige Berufserfahrung ist bei anderen Fachrichtungen gefordert, beispielsweise für den Maschinenbau, für die Elektrotechnik, die Verfahrenstechnik und für das Bauingenieurwesen mit einem Ausbildungsschwerpunkt im Bereich der Versorgungstechnik oder der Technischen Gebäudeausrüstung.

Eine Energetische Inspektion kann ebenfalls von einem Meister oder einem staatlich anerkannten bzw. geprüften Techniker der einschlägigen Fachrichtungen durchgeführt werden.

Die erfolgreiche Teilnahme wird bei Nachweis der entsprechenden beruflichen Vorbildung durch ein Zertifikat der Bundesprüfstelle Technische Gebäudeausrüstung e. V. bescheinigt. Stimmen die Seminarteilnehmer zu, werden Name, Titel und Kontaktdaten auf der Internet-Seite des BTGA veröffentlicht.

Auf Wunsch besteht die Möglichkeit, Inhouse-Seminare durchzuführen. Die als Bestandteil des Seminars ausgehändigten Arbeitshilfen haben einen Marktwert von über 450,00 Euro. Weitere Informationen und das Anmeldeformular für die Seminare finden Sie unter www.btga.de > Veranstaltungen.

E-Mail
adler@btga.de
Name Veranstalter (2. Zeile)
Jörn Adler, Referent für Wirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit
Strasse, Nr
Schiffbauerdamm 40
PLZ, Ort
10117 Berlin
Telefon
030/20608887-30

Qualifizierung für die Energetische Inspektion von Klimaanlagen

Kategorie
Frei
Bild
Klimaanlagen mit einer Kälteleistung von mehr als 12 kW müssen alle zehn Jahre energetisch inspiziert werden. Quelle: ja / BTGA e.V.
Datum
18.05.2022 - 19.05.2022
Ort
Online
Name Veranstalter
BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e. V.

Der Inhalt des Seminars ist auf die in § 77 GEG genannten Fachleute ausgerichtet. Das sind insbesondere Personen mit berufsqualifizierendem Hochschulabschluss in den Fachrichtungen „Versorgungstechnik“ oder „Technische Gebäudeausrüstung“, die über mindestens ein Jahr Berufserfahrung in Planung, Bau, Betrieb oder Prüfung raumlufttechnischer Anlagen verfügen.

Eine mindestens dreijährige Berufserfahrung ist bei anderen Fachrichtungen gefordert, beispielsweise für den Maschinenbau, für die Elektrotechnik, die Verfahrenstechnik und für das Bauingenieurwesen mit einem Ausbildungsschwerpunkt im Bereich der Versorgungstechnik oder der Technischen Gebäudeausrüstung.

Eine Energetische Inspektion kann ebenfalls von einem Meister oder einem staatlich anerkannten bzw. geprüften Techniker der einschlägigen Fachrichtungen durchgeführt werden.

Die erfolgreiche Teilnahme wird bei Nachweis der entsprechenden beruflichen Vorbildung durch ein Zertifikat der Bundesprüfstelle Technische Gebäudeausrüstung e. V. bescheinigt. Stimmen die Seminarteilnehmer zu, werden Name, Titel und Kontaktdaten auf der Internet-Seite des BTGA veröffentlicht.

Auf Wunsch besteht die Möglichkeit, Inhouse-Seminare durchzuführen. Die als Bestandteil des Seminars ausgehändigten Arbeitshilfen haben einen Marktwert von über 450,00 Euro. Weitere Informationen und das Anmeldeformular für die Seminare finden Sie unter www.btga.de > Veranstaltungen.

E-Mail
adler@btga.de
Name Veranstalter (2. Zeile)
Jörn Adler, Referent für Wirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit
Strasse, Nr
Schiffbauerdamm 40
PLZ, Ort
10117 Berlin
Telefon
030/20608887-30

Qualifizierung für die Energetische Inspektion von Klimaanlagen

Kategorie
Frei
Bild
Klimaanlagen mit einer Kälteleistung von mehr als 12 kW müssen alle zehn Jahre energetisch inspiziert werden. Quelle: ja / BTGA e.V.
Datum
09.02.2022 - 10.02.2022
Ort
Online
Name Veranstalter
BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e. V.

Der Inhalt des Seminars ist auf die in § 77 GEG genannten Fachleute ausgerichtet. Das sind insbesondere Personen mit berufsqualifizierendem Hochschulabschluss in den Fachrichtungen „Versorgungstechnik“ oder „Technische Gebäudeausrüstung“, die über mindestens ein Jahr Berufserfahrung in Planung, Bau, Betrieb oder Prüfung raumlufttechnischer Anlagen verfügen.

Eine mindestens dreijährige Berufserfahrung ist bei anderen Fachrichtungen gefordert, beispielsweise für den Maschinenbau, für die Elektrotechnik, die Verfahrenstechnik und für das Bauingenieurwesen mit einem Ausbildungsschwerpunkt im Bereich der Versorgungstechnik oder der Technischen Gebäudeausrüstung.

Eine Energetische Inspektion kann ebenfalls von einem Meister oder einem staatlich anerkannten bzw. geprüften Techniker der einschlägigen Fachrichtungen durchgeführt werden.

Die erfolgreiche Teilnahme wird bei Nachweis der entsprechenden beruflichen Vorbildung durch ein Zertifikat der Bundesprüfstelle Technische Gebäudeausrüstung e. V. bescheinigt. Stimmen die Seminarteilnehmer zu, werden Name, Titel und Kontaktdaten auf der Internet-Seite des BTGA veröffentlicht.

Auf Wunsch besteht die Möglichkeit, Inhouse-Seminare durchzuführen. Die als Bestandteil des Seminars ausgehändigten Arbeitshilfen haben einen Marktwert von über 450,00 Euro. Weitere Informationen und das Anmeldeformular für die Seminare finden Sie unter www.btga.de > Veranstaltungen.

E-Mail
adler@btga.de
Name Veranstalter (2. Zeile)
Jörn Adler, Referent für Wirtschaft und Öffentlichkeitsarbeit
Strasse, Nr
Schiffbauerdamm 40
PLZ, Ort
10117 Berlin
Telefon
030/20608887-30

BDH-Fachbereich Flächenheizung/-kühlung

Kategorie
Frei
Datum
01.12.2021
Ort
Online
Name Veranstalter
Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH)

 „Grundlagen der Flächenheizung/-kühlung - Wirkprinzip, Bauarten, thermische Behaglichkeit und Energieeffizienz im System“

Das kostenfreie 90-minütige Seminar richtet sich Planer und Handwerker aus der SHK-Branche aber auch an Energieberater, Architekten und Bauleiter. Die Veranstaltung vermittelt praxisorientiert die Grundlagen zur Flächenheizung/-kühlung nicht nur am Boden, sondern auch an Wand und Decke und erläutert alle relevanten Systemkomponenten (Systemrohr, Systemplatte, Heiz-/Kühlkreisverteiler und Einzelraumtemperaturregelung /Regelungstechnik). Es werden die Unterschiede der Nass- und Trockenbauweise ebenso dargestellt, wie Montageabläufe, Schnittstellen-Koordination und Dokumentation. Daneben informieren die Referenten zur aktuellen Fördersituation. 

Interessenten könne sich hier anmelden.


Weitere Informationen und Termine zu den Online-Seminaren des Fachbereichs Flächenheizung/-kühlung finden Sie hier. 

E-Mail
info@bdh-koeln.de
Strasse, Nr
Frankfurter Straße 720-726
PLZ, Ort
51145 Köln
Telefon
(0 22 03)-9 35 93 - 0

Nachhaltigkeit der Holzenergie

Kategorie
Frei
Datum
07.12.2021
Ort
Online
Name Veranstalter
Bundesverband Bioenergie e.V. (BBE) - Hauptstadtbüro Bioenergie

BBE/DeSH-Fachseminar

Der Bundesverband Bioenergie e. V. (BBE) veranstaltet gemeinsam mit der Deutschen Säge- und Holzindustrie e. V. (DeSH) das Fachseminar zur „Nachhaltigkeit der Holzenergie“. Im digitalen Format wird es dabei in Vorträgen mit anschließenden Frage-, Antwort- und Diskussionsmöglichkeiten um die Umsetzung der Nachhaltigkeitsanforderungen der Erneuerbare Energien Richtlinie der EU gehen. Beim eingesetzten Tool handelt es sich um GoToWebinar. Weitere Informationen dazu erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

Hintergrund und Anlass

Bereits vor rund 3 Jahren wurde auf EU-Ebene die Erneuerbare Energien Richtlinie „RED II“ verabschiedet, die unter anderem Anforderungen an eine nachhaltige Energieerzeugung aus Biomasse definiert. Mit der Biomassestrom-Nachhaltigkeitsverordnung (BioSt-NachV) steht aktuell in Deutschland die Umsetzung der Nachhaltigkeitskriterien an, wovon Holzenergieanlagen mit einer Gesamtfeuerungswärmeleistung größer als 20 MW sowie deren Vorkette betroffen sind. Für die Holzenenergieanlagen ist die Einhaltung der Nachhaltigkeitskriterien ab 1.1.2022 Voraussetzung, um weiterhin EEG-Vergütung erhalten zu können. Die Umsetzung der BioSt-NachV nimmt die gesamte Bioenergiekette in die Pflicht, die Einhaltung der Nachhaltigkeitskriterien mittels Zertifizierung zu dokumentieren.

Doch nicht nur für Holzenergieanlagen ist der Nachweis über die Nachhaltigkeit der eingesetzten Biomasse nach RED II relevant, sondern gemäß EU-Vorgaben auch für Anlagen im europäischen Emissionshandel, die ab 2022 einen Nachhaltigkeitsnachweis der eingesetzten Biomasse benötigen, um den Emissionsfaktor Null dafür verwenden zu dürfen.

Im Fachseminar werden die Anforderungen von RED II und BioSt-NachV dargestellt. Das Nachhaltige-Biomasse-System (Nabisy) der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung für die Verbuchung der Nachhaltigkeitsnachweise wird ebenso vorgestellt wie der Stand zur Umsetzung des europäischen Emissionshandelssystems und der daraus resultierenden Nachhaltigkeitsanforderungen für den Einsatz von Biomasse im europäischen ETS. Abgerundet wird das Seminar durch eine Darstellung des Nachhaltigkeitszertifizierungssystems SURE und Praxisberichte zur Umsetzung der Nachhaltigkeits-zertifizierung bei einer Holzenergieanlage und eines Auditors.

Die Themen und ReferentInnen im Einzelnen:

Begrüßung und Einführung
Julia Möbus (Deutsche Säge- und Holzindustrie – DeSH und Vorstand BBE)

Rahmenbedingungen der Nachhaltigkeitszertifizierung von Biomasse

Umsetzungsstand der RED II in der EU
Daniel Reinemann (Bioenergy Europe)

Inhalt und Anforderungen der Biomassestrom-Nachhaltigkeitsverordnung
Florens Dittrich (Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten - StMELF)

Nachhaltigkeitszertifizierung: Aufgaben der BLE und der Datenbank Nabisy
Thomas Kinkel und Nina Gutsche (Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung – BLE)

Stand der RED II-Umsetzung im Emissionshandel
Doris Tharan und Iris Steinigk (Umweltbundesamt – UBA / Deutsche Emissionshandelsstelle - DEHSt)

Praktische Umsetzung der Nachhaltigkeitszertifizierung

Anforderungen und erste Schritte der Nachhaltigkeitszertifizierung im SURE-System
Thomas Siegmund (Sustainable Ressources Verification Scheme GmbH - SURE)

Praxisbericht: Anforderungen an die Zertifizierung aus Sicht einer Zertifizierungsstelle
Leonie Netter (GUTcert)

Erfahrungen mit der Umsetzung der BioSt-NachV – Praxisbericht einer Holzenergieanlage
Julia Thalhammer (Prolignis)

Zusammenfassung und Verabschiedung
Wolf-Dietrich Kindt (Geschäftsführer Fachverband Holzenergie im BBE)

Weitere Informationen und Anmeldung unter: https://www.fachseminar-nachhaltigkeit.de/fachseminar-nachhaltigkeit-der-holzenergie/

E-Mail
buecheler@bioenergie.de
Name Veranstalter (2. Zeile)
Gerolf Bücheler, Referent Klimaschutz/Nachhaltigkeit
Strasse, Nr
EUREF-Campus 16
PLZ, Ort
10829 Berlin
Telefon
030/275 81 79-21