Hydraulischer Abgleich für ein Firmengebäude

1105
Firmengebäude der Alfred Keller GmbH, Überlingen-Lippertsreute Bild: Alfred Keller GmbH
Firmengebäude der Alfred Keller GmbH, Überlingen-Lippertsreute Bild: Alfred Keller GmbH

Kategorie: Bestand - Optimierung

Objekttyp: Gewerbebau mit Büro, Werkstatt und Ausstellungsfläche

Das dreigeschossige Gewerbegebäude der Alfred Keller GmbH in Überlingen-Lippertsreute, Baujahr 1996/2004, wird mit Erdwärmepumpen beheizt. Die Wärme wird per Flächenheizung und –kühlung über Betonkernaktivierung in Ausstellungsfläche und Büros verteilt. Der Schulungsraum ist mit Heizkörpern ausgestattet. Zu steuern sind 17 Heizkreise; das System umfasst Funk-Raumthermostate, Funk-Fußbodenheizungsleisten, Heizkörperstellantriebe, Rücklauftemperaturfühler und ein Gateway.

Digitaler hydraulischer Abgleich

Das komplexe Heizungssystem wurde in einem Gemeinschaftsprojekt der Preisträger optimiert. Es wurde ein autoadaptives Verfahren für die Heizungsregelung in die Anlage integriert, das die Firma blossom-ic entwickelt hat.

„Das Projekt steht für die praktische Umsetzung gleich zweier Themen, die unsere Zeit prägen: Klimaschutz und Digitalisierung“, heißt es dazu in der Laudatio von Dr. Böttcher (Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung. „Der hydraulische Abgleich ist eine wesentliche Voraussetzung für einen nachhaltigen energie- und kosteneffizienten Betrieb sowie die Sicherstellung des gewünschten thermischen Komforts.“ Bisher setzte der hydraulische Abgleich wasserführender Anlagen von Gebäuden eine über die erstmalige Anlagendimensionierung hinausgehende aufwändige Planung voraus, bei der vor allem im Bestandsbau wesentliche Faktoren nicht ermittelbar sind. TGA-Planer müssen deshalb Annahmen treffen, mit teils mangelhaften Ergebnissen. Der hydraulische Abgleich wird bei Änderungen im Heizsystem oft nicht nachgeführt.Die Heizungsanlage gleicht nun mit Hilfe des Gateways das System selbstständig und automatisch ab. Der digitale dynamische hydraulische Abgleich wird permanent, ohne vorherige Berechnungen oder Voreinstellungen der Durchflüsse durch Planer oder Installateur, ausgeführt. Das Verfahren sorgt außerdem für Anpassungen bei allen denkbaren Änderungen in der Betriebsweise der Anlage.

blossom-ic GmbH & Co. KG

AnhangGröße
Beitrag als PDF herunterladen677 KB

· Artikel im Heft ·

Hydraulischer Abgleich für ein Firmengebäude
Seite 33 bis 0
20.05.2021
Marktentwicklung
Das deutsche Baugeschehen entwickelt sich auch nach über 15 Monaten Coronakrise weiter positiv. Vor allem aber der Fachkräftemangel und die erhöhten Baupreise sind ein Problem.
18.08.2020
Der angestammte Firmensitz von Leica Microsystems im Herzen von Wetzlar (Hessen) wird in Teilbereichen sukzessive modernisiert. Um die Beeinträchtigungen im laufenden Betrieb so gering wie möglich zu...
08.09.2020
Effiziente und smarte Gebäude
14.10.2020
Das Waschplatzsystem aus Mineralguss bietet individuelle Lösungen für Einzelwaschplätze, Waschtischanlagen und Gästebäder. Das Material ermöglicht den präzisen und charakteristisch filigranen Rand des...
19.08.2020
VBI
Das Bundeswirtschaftsministerium hat am 7. August den Referentenwurf zur Novellierung der Honorarordnung für Ingenieure und Architekten HOAI vorgelegt. Die Neufassung ist erforderlich, weil der...
18.08.2020
Im Januar 2017 wurde die Hamburger Elbphilharmonie eröffnet. Im Strom der Elbe gelegen und an drei Seiten von Wasser umgeben, ist das Konzerthaus seitdem Anziehungspunkt für Hamburger und Gäste aus...