Pilotprojekt

Das Rechenzentrum als klimaneutraler Energieversorger

Der Rechenzentrumsanbieter Windcloud ist eine Kooperation mit dem Betreiber einer Algenfarm eingegangen. Die Farm wird künftig mit der Serverabwärme eines neu entstehenden Rechenzentrums betrieben.

Die Geländegestaltung von Schleswig-Holstein bietet Windcloud ideale Möglichkeiten zur Nutzung von Wind- und Sonnenenergie. Quelle: Windcloud
Die Geländegestaltung von Schleswig-Holstein bietet Windcloud ideale Möglichkeiten zur Nutzung von Wind- und Sonnenenergie. Quelle: Windcloud

Von Wilfried Ritter, Geschäftsführer Windcloud

Der CO2-freie Rechenzentrumsanbieter Windcloud setzt auf eine hundertprozentige Stromversorgung aus lokalen, regenerativen Quellen. Dabei kommt überwiegend Energie aus Windkraft zum Einsatz, ergänzt durch Photovoltaik und Biogasstrom zur Versorgung und Absicherung. Aktuell wird das bestehende Rechenzentrum am Firmensitz auf dem Green Tech Campus im nordfriesischen Enge-Sande um ein zweites erweitert, das im August in Betrieb genommen wird.

Als Mitglied der Sustainable Digital Infrastructure Alliance e.V. (SDIA) unterstützt Windcloud die Forderung nach einer nachhaltigen Nutzung der Abwärme von Rechenzentren. Das umfassend nachhaltige Konzept von Windcloud beinhaltet daher eine aktive Abwärmenutzung durch ökologisch orientierte Industriepartner. So wird hier in Kooperation mit NovaGreen eine Algenfarm entstehen, die mit der Abwärme der Server betrieben wird und aktiv Kohlendioxid aus der Atmosphäre abbaut. In dem Pilotprojekt soll untersucht werden, wie wirtschaftlich die Abwärmenutzung ist.

Ziele der SDIA

Der Ansatz von Windcloud entspricht den Zielen der Sustainable Digital Infrastructure Alliance e. V. (SDIA), deren Mitglied Windcloud seit April dieses Jahres ist. Die SDIA fördert eine branchenübergreifende Zusammenarbeit mit dem Ziel, ein florierendes digitales Ökosystem zu ermöglichen – ohne negative Auswirkungen auf die Umwelt. Der unabhängige, neutrale Verband setzt sich auf nationaler und internationaler Ebene für den Ausbau wettbewerbsfähiger und nachhaltiger digitaler Infrastrukturen ein. So hat die SDIA in einer gemeinsamen Stellungnahme mit Bitkom (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.) und AGFW (Der Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK e.V.) im Juni gefordert, die Nutzung von CO2-freier gewerblicher Abwärme aus Rechenzentren als nachhaltige Energiequelle zu forcieren, damit Deutschland seine Klimaziele erreicht.

Algen als nachhaltige Ressource für eine direkte CO2-Verwertung

„Mit unserem Konzept wollen wir belegen, dass ein klimafreundlicher Rechenzentrumsbetrieb funktionieren kann. Mit der Algenfarm starten wir ein langgeplantes Pilotprojekt“, erklärt Windcloud-Geschäftsführer Wilfried Ritter. „Algen sind eine nachhaltige Ressource mit nahezu unbegrenztem Potential. Sie werden beispielsweise in der Nahrungsmittel-, Pharma- und Kosmetikindustrie verwendet. Dass sie CO2 abbauen, wissen wir bereits. Wir wollen jetzt die Wirtschaftlichkeit dieser Art von Abwärmenutzung ermitteln und planen, die Algenzucht in einem größeren Umfang einzusetzen. Mit ersten Ergebnissen rechnen wir bis Ende des Jahres.“

Printer Friendly, PDF & Email
27.02.2020
Im Februar gab es den ersten Spatenstich: Das Rechenzentrum der Firma Windcloud 4.0 wird in diesem Jahr um ein zweites Gebäude erweitert. Auf dem Dach des CO2-neutralen Rechenzentrums wird zudem eine...
29.07.2020
Verbände
Rechenzentren benötigen zurzeit 2 % der weltweit genutzten Energie. Der Fachverband Gebäude-Klima e. V. hat eine neue Arbeitsgruppe gegründet, die Wege der Effizienzsteigerung zeigen und Vorschläge...
21.10.2020
Das Herz der FA6-Systeme ist das neue, in seinen Produkteigenschaften verbesserte Verdunstungsmedium GLASdek GX40. Aufgrund seiner hochwertigen Materialeigenschaften und der Spezialbeschichtung, kann...
15.08.2018
Geowissenschaftler erforschen Möglichkeiten der Wärme- und Kältespeicherung in Aquiferen
Wer wünscht sich in diesem Rekordsommer 2018 kein gekühltes Heim oder Büro? Aber Klimaanlagen kosten eine Menge Energie und sind damit alles andere als umweltfreundlich. Energie sparende Alternativen...
16.09.2020
Speziell für die Beheizung von Ein- und Zweifamilienhäusern bietet Poujoulat die Warmluftheizung Airwood an. Bei allen Airwood-Systemen werden keine Wärmeübertragungsflächen und auch keine...
22.06.2020
Heimspeichersystem
Das weltweit erste, auf grünem Wasserstoff basierende Heimspeichersystem ist nun marktreif und vorerst in Deutschland erhältlich. Das System namens Picea® kommt vom Berliner Startup Unternehmens Home...