Braunschweigs Europabad durch modernen Neubau erweitert

Der Neubau des Heidbergbades im Süden von Braunschweig ersetzt das alte Hallenbad und trägt wesentlich zur Attraktivierung der Bäderlandschaft der knapp 250.000 Einwohnern umfassenden Stadt im östlichen Niedersachsen bei.

Neuer Anbau an alter Stelle, im Hintergrund links das Dach des Bestandsbades. Bild: Christian Bierwagen
Neuer Anbau an alter Stelle, im Hintergrund links das Dach des Bestandsbades. Bild: Christian Bierwagen

Das im Jahr 1973 errichtete Heidbergbad stellt das jüngste und differenzierteste in der Reihe der Europabäder in Braunschweig dar. Es wurde auf Basis eines vom Europarat einberufenen Seminars über „Preiswerte Sportstätten – Bau und Betrieb von Schwimmbädern“ errichtet. Dabei umfasst der Begriff „Europabad“ nicht einen unabänderlichen Grundriss, sondern ist vielmehr die Zusammenfassung kostensparender Ideen. weiterlesen...

Printer Friendly, PDF & Email
07.01.2022
Wirtschaft
Engie Deutschland erweitert mit der am 3. Januar 2022 eröffneten Niederlassung in Hannover sein Netz in Niedersachsen. Das 25-köpfige Team am Standort betreut Unternehmen in den Regionen Hannover...
19.01.2022
Der Neubau des Heidbergbades im Süden von Braunschweig ersetzt das alte Hallenbad und trägt wesentlich zur Attraktivität der Bäderlandschaft der knapp 250.000 Einwohnern umfassenden Stadt im östlichen...
03.03.2020
Klimaschutz hat seinen Preis, und das im wahrsten Sinne des Wortes: Bund und Länder haben sich im Zuge des Klimapakets auf einen CO2-Preis für fossile Energieträger geeinigt. Der Preis startet 2021...
11.10.2021
Wirtschaft
ÖkoFEN, Hersteller von Pelletheizungenen und Lagerbehältern baut seine Deutschlandzentrale aus. Im bayerisch-schwäbischen Mickhausen erfolgte der Spatenstich für die Erweiterung des Logistikzentrums...
20.02.2021
Portal Green
Im Ergebnis des Forschungsprojektes Portal Green entstand ein neuer Leitfaden, der einen Überblick über Grundlagen und Besonderheiten bei der Genehmigung einer Power-to-Gas-Anlage bietet.
21.02.2022
Deutsche Umwelthilfe
Einem Fördermittelcheck der Deutschen Umwelthilfe zufolge hat eine verfehlte Förderpolitik zu hohen Fehlinvestitionen im Gebäudebereich geführt, die am Klimaschutz vorbeigehen.