Smart Living

Vernetzte Sensoren – im Alltag unterstützen, im Notfall reagieren

Das Fraunhofer IGD hat eine Software entwickelt, die verschiedene Sensoren miteinander vernetzt, daraus Situationen im häuslichen Umfeld erkennt und Aktionen durchführt. Das unterstützt vor allem die ältere Generation im Alltag. Die Anbindung an ein Alarmierungssystem entlastet Pflegefachkräfte, unterstützt Angehörige und optimiert die medizinische Versorgung.

1105
Die sensorbasierte Situationserkennung des Fraunhofer IGD sorgt auch nachts für Sicherheit und Komfort. Bild: Fraunhofer IGD
Die sensorbasierte Situationserkennung des Fraunhofer IGD sorgt auch nachts für Sicherheit und Komfort. Bild: Fraunhofer IGD

Das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD entwickelt Smart-Living-Technologien für Pflegeeinrichtungen und private Wohnungen. Unterschiedlichste Sensoren und deren Vernetzung können das Leben vereinfachen, für mehr Sicherheit im selbstbestimmten Alltag sorgen und die medizinische Versorgung verbessern. Der Controller „uCORE“ mit der Software „uLive“ erkennt über die angeschlossenen Sensoren verschiedene vordefinierte Situationen und löst festgelegte Aktionen individualisiert aus.

Weiterlesen mit MGT-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie MGT-Digital oder MGT-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Mohammed-Reza Tazari

Mohammed-Reza Tazari

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Vernetzte Sensoren – im Alltag unterstützen, im Notfall reagieren
Seite 42 bis 43
08.09.2020
Gebäude entwickeln sich zunehmend von starren, passiven Strukturen hin zu Lebensräumen, die auf die Bedürfnisse der Menschen reagieren und mit ihren Nutzern, ihren Systemen und ihrer Umgebung...
09.04.2020
Innovation
Ein schwäbisches Tüftlerteam hat ein WC mit Doppelbrille, Hygieneverschluss und Internetanbindung zum Patent angemeldet. Das smarte ²Toilet-WC reinigt sich automatisch selbst und reduziert den...
02.03.2020
Hocheffizienzpumpen
Ein preisgekröntes Berliner Startup hat eine Technologie entwickelt, die Hocheffizienzpumpen smart macht. Sie lassen sich als Messinstrument nutzen und fernsteuern. Über eine eigens entwickelte IoT...
08.09.2020
Smart Building
Der Begriff Smart Building ist nicht einfach ein neuer Name für die klassische Gebäudesystemtechnik („Bus-Systeme“). Wer sich mit dem Thema näher befasst, wird elementare Unterschiede und sich...
02.03.2020
Uni Bonn:
Bauherren und Betreiber von Smart Buildings sehen sich mit wachsenden Anforderungen konfrontiert: Mieter und Nutzer wünschen ein Maximum an Komfortleistungen, die Immobilien müssen smart und flexibel...
08.09.2020
Bei Fertighäusern gehört die Smart-Home-Ausstattung heute oft schon zum Basispaket. Verkauft wird die Technik allerdings unter dem Label Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz...