GEG 2024

Automatisieren ist nun Pflicht

Im Gebäude-Energie-Gesetz (GEG) 2024 wird erstmals ein erhöhter Effizienzstandard in Bezug auf die Regelung, den Gebäudebetrieb und das Energiemanagement für Nichtwohngebäude gefordert. Eigentümer und Betreiber von Bestandsgebäuden sollten Sanierungsmöglichkeiten unbedingt prüfen und Sanierungen baldmöglichst angehen.

1105
Kaum ein Thema sorgte in letzter Zeit für so viele Kontroversen und Unsicherheiten wie die Novelle des Gebäudeenergiegesetzes (GEG). Welche Einsparungen sich im Bestand mit einer neuen technischen Gebäudeausstattung und der Aufrüstung von Heiz-, Kühlanlagen sowie Gebäudeautomation erzielen lassen, zeigt ein Objekt des Immobilienfonds- und Asset-Manager Verifort Capital in Mannheim. Bild: Sauter
Kaum ein Thema sorgte in letzter Zeit für so viele Kontroversen und Unsicherheiten wie die Novelle des Gebäudeenergiegesetzes (GEG). Welche Einsparungen sich im Bestand mit einer neuen technischen Gebäudeausstattung und der Aufrüstung von Heiz-, Kühlanlagen sowie Gebäudeautomation erzielen lassen, zeigt ein Objekt des Immobilienfonds- und Asset-Manager Verifort Capital in Mannheim. Bild: Sauter

Lange wurde um das GEG gerungen, viel wurde es diskutiert, nun gilt es. Schon ab dem Stichtag 1. Januar muss in neu zu errichtenden Nichtwohngebäuden (NWG) der Automationsgrad der Kategorie B nach DIN V 18599-11 entsprechen – bislang war Kategorie C ausreichend. Bei Bestandsgebäuden greift diese Anforderung ein Jahr später und betrifft NWG mit einer Leistung der Heizungs- oder Klimaanlage von mehr als 290 kW (dies entspricht bei NWG etwa einer Bruttogrundfläche über 4.000 bis 5.000 m2). Wer davon betroffen ist, hat also wenig Zeit für die Umsetzung.

Weiterlesen mit MGT-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie MGT-Digital oder MGT-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Analisa Cresso

Analisa Cresso

· Artikel im Heft ·

Automatisieren ist nun Pflicht
Seite 33 bis 35
08.09.2023
Gegen die politische Zitterpartie
Gebäudeeigentümer müssen künftig erst nach Vorliegen einer kommunalen Wärmeplanung ihre Heizung auf erneuerbare Energien umstellen. Bei derart unklaren Randbedingungen ist jedoch die...
22.12.2023
Ab 01.01.2024 tritt das neue „Heizungsgesetz“ in Kraft. Die vielen Diskussionen haben Kunden verunsichert und selbst Fachleute müssen sich in die Vielzahl der möglichen Gesetzesauslegungen intensiv...
18.12.2023
Die Entscheidung für das Heizungsgesetz (Gebäudeenergiegesetz – GEG) ist gefallen, aber die Fragen bleiben. Doch es gibt keinen Grund zur Sorge: Der Gesetzgeber hat für den schrittweisen Weg hin zum...
13.10.2023
Abwärmenutzung – Teil 1
Industrie, Handel und Gewerbe bieten ein erhebliches Abwärmepotenzial, das bislang kaum erschlossen ist. Zwei Beispiele aus der Praxis zeigen, worauf es dabei ankommt und dass die Herausforderungen...
13.11.2023
Abwärmenutzung – Teil 2
Wenn der Wärmesektor bis 2050 klimaneutral werden soll, muss nicht nur die Nutzung regenerativer Energiequellen wie Solar- und Windenergie forciert werden; auch die Abwärme aus Industrie, Gewerbe...