Brandschutz in Hochhäusern und Gebäuden der GK 5

Termindaten
Kategorie
Seminar
Datum
20.04.2021
Ort
Berlin

Die Muster-Hochhaus-Richtlinie (MHHR) von 2012 berücksichtigt die Erfahrungen und Entwicklungen aus zwei Jahrzehnten Hochhausbau und Gebäudetechnik. Diese Regelung wird im Baurecht durch ihre Flexibilität als kleine Revolution betrachtet, da sie Planungsvielfalt ermöglicht. Im Jahr 2018 wurde die MHHR mit kleinen Änderungen von der Bundesbauministerkonferenz bestätigt. Durch das Hochhausinferno im Juni 2017 in London rückte das Regelwerk besonders ins Auge der Öffentlichkeit.

Für Neubauten und Bestandsbauten ohne Bestandsschutz gilt die MHHR in vielen Bundesländern als Planungsgrundlage. Obwohl die Richtlinie so konzipiert wurde, dass sie bei gleichbleibenden Sicherheitsstandards auf neue Gebäude und auf Bestandsgebäude anwendbar ist, behalten sich einzelne Bundesländer Alternativlösungen vor.

In Zukunft wird die Sanierung und Modernisierung von Gebäuden im Fokus stehen, von denen einige ursprünglich der Gebäudeklasse 5 zugeordnet wurden, heute aber baurechtlich als Hochhaus gelten. In diesem Fall ist eine professionelle Bestandsaufnahme notwendig.

Seminarinhalte

  • Philosophie der Rechtsgrundlage MHHR und MBO: Entwicklung, Anwendbarkeit, Erfahrungen, Brandereignisse
  • Geänderte Variante für Hochhäuser (<60 m) in Hamburg, NRW und Bayern
  • Bestandsgebäude – Was tun?
  • Bestandsanalyse und Risikobetrachtung
  • Ein Hochhaus lebt – was passiert mit dem BSK bei ständigen Veränderungen z. B. der Steuerungsmatrix
  • Schnittpunkte sogenannter Kleiner Hochhäuser: Regelbau oder Sonderbau
  • Aktuelle Fallbeispiele und Lösungsansätze
  • TGA – Abschottungen in der GK5 und MHHR
  • Besondere Brandschutzanforderungen für Lüftungsanlagen in Hochhäusern und Gebäuden der GK 5
  • Revisionsöffnungsverschlüsse für TGA-Installationsschächte
  • Klippen für Abströmschächte in Rauchschutz-Druck-Anlagen (RDA)

Mit Hilfe des Seminars wird es Ihnen gelingen, individuelle Lösungen für Einzelfälle zu entwickeln. Dabei gilt die Maxime: „Wirtschaftlicher Brandschutz ja, aber: was viele Jahre Unrecht war, muss nicht in Zukunft Unrecht bleiben!“

Das Seminar findet im Mercure Hotel MOA Berlin statt. Informationen zu Covid-19 Auflagen finden Sie hier

Veranstalter
design security forum AG
Technologiepark
Margarete-von-Wrangell-Straße 21
63457 Hanau
Telefon
+49 6181 906 850-0
Frei
Bild Teaser
Wassermanagement
Die Bewässerung von Park- und Sportrasen muss Anforderungen der Nutzer und des Umweltschutzes genügen. Technische Regelwerke, kommunale Satzungen
Die „grüne Wärme“ von tecalor gibt es jetzt auch in höheren Leistungsklassen für den Geschosswohnungsbau, für Büro- und Gewerbeobjekte. Das Produktportfolio wächst um Wärmepumpen-Systeme mit...
Mit dem Flexilo FLACHBODEN bietet A.B.S. ein Lagersystem für Holzpellets, dass ein hohes Volumen des umweltfreundlichen Brennstoffs auf kleinstem Raum fasst, sich einfach bedienen lässt und...
Neue Außenwandgitter ergänzen das profi-air System von Fränkische für die Kontrollierte Wohnraumlüftung. Die Modelle in den Ausführungen Edelstahl und Weiß sind in jeweils drei Dimensionen...
Umfrage
Wärmeprojekte in Kommunen werden besonders erschwert durch die rechtlichen Rahmenbedingungen, Personalmangel und zu geringe Etats. Dies zeigt eine Umfrage der Agentur für Erneuerbare...
Leichtflüssigkeitsabscheider
Hersteller und Anwender von Abscheidern müssen künftig beachten, dass sich das Regularium der Abscheider aufgrund eines EuGH-Urteils nun auf zwei unterschiedlichen Zulassungspfaden bewegt.