SenerTec | Die Brennstoffzelle ist da

Moderne Eigenheime haben eine verbesserte Dämmung. Dadurch sinkt auch der Wärmebedarf. Der Trend führt hin zum komfortablen Einfamilienhaus, das sich CO2 reduziert mit Wärme und Strom versorgt. Einen großen Schritt in diese Richtung macht auch der Dachs 0.8.

Zukunftsweisende Brennstoffzellentechnik ist ein Erfolgskonzept: Der Dachs 0.8 ist die blaue Energielösung für das energieeffiziente Eigenheim. Quelle: SenerTec
Zukunftsweisende Brennstoffzellentechnik ist ein Erfolgskonzept: Der Dachs 0.8 ist die blaue Energielösung für das energieeffiziente Eigenheim. Quelle: SenerTec

Die KWK-Anlage erzeugt eine niedrige thermische Leistung von 1.100 W und eine elektrische Nennleistung von 750 W. SenerTec hat dank der konsequenten Weiterentwicklung und Optimierung seiner Produkte (u. a. BHKW) eine zusätzliche CO2-Ersparnis erreicht.

Für den Dachs 0.8 wird ein PEM-Brennstoffzellen-Heizgerät verwendet, dessen Leistungsdaten zu Ein- und Zweifamilienhäusern passen. Dies geschieht, indem Wasserstoff und Sauerstoff miteinander reagieren. Das Ergebnis der chemischen Reaktion ist Wasser. Bei der Umwandlung entstehen Strom und Wärme. Als Wasserstofflieferant dient Erdgas. Die Anlage hat den Effizienzstandard A+++, sie ist mit einer modulierenden Brennwerttherme (Effizienzstandard A+++), einem 300-Liter-Pufferspeicher und zwei geregelten Heizkreisen ausgestattet. Hinzu kommen ein Energiemanager mit Touchscreen und eine integrierte Kommunikationsstelle, um die Bedienung zu vereinfachen. Der Dachs ist zudem eine ideale Ergänzung zu einer Photovoltaikanlage auf dem Dach.

Printer Friendly, PDF & Email
25.07.2023
Innovationsanalyse zu Brennstoffzellen
Im Projekt "H2GO" führt das Fraunhofer ISI eine Innovationsanalyse zu Brennstoffzellen durch, deren Ergebnisse jetzt auf einer neuen Webseite veröffentlicht wurden.
10.07.2023
Wirtschaft
Die Kessel AG schafft mit ihrem neuen Bürogebäude am Standort Lenting bei Ingolstadt Raum für moderne Arbeitswelten. Am 07. Juli feierte man Eröffnung.
29.03.2023
Heizen mit Wind
Über eine Windheizung 2.0 aus dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP lassen sich Überkapazitäten von Windrädern künftig sinnvoll nutzen.
27.03.2023
EBPD
Verbraucher-, Umwelt- und Wirtschaftsverbände klären über geplante EU-Standards für Gebäudesanierung auf.
14.11.2023
Grundstein gelegt
Wago investiert 50 Mio. Euro in ein modernes Zentrallager in Sondershausen in Thüringen, derzeit das größte Bauprojekt und die höchste Investition.
21.02.2024
Studie
Das Potsdam Institut für Klimafolgenforschung hat untersucht, zu welchen Anteilen Strom aus Erneuerbaren bzw. mit erneuerbarem Strom erzeugter Wasserstoff bei der Energiewende sinnvoll sind. Für...