Studie

Smart Home gewinnt an Akzeptanz

40 % der Deutschen verwenden Smart Home-fähige Anwendungen und der Anteil der ablehnend eingestellten BundesbürgerInnen sinkt stetig. Das zeigt eine aktuelle repräsentative Studie des Hamburger Marktforschungsinstituts Splendid Research.

Home Monitor 2021. Quelle: Splendid Research
Home Monitor 2021. Quelle: Splendid Research

Das Institut befragte im November 2020 im Rahmen einer repräsentativen Umfrage 1.484 in Deutschland lebende Personen zwischen 18 und 69 Jahren online zum Thema Smart Home. Die Studie erhebt das Marktpotenzial, allgemeine Einstellungen sowie die Nutzung und Nutzungsabsicht hinsichtlich verschiedener Produkt- und Personengruppen. Ferner gibt sie detaillierte Einblicke in die Marktposition von insgesamt 34 Herstellern.

Die bekanntesten Hersteller profitieren von ihrer Markenpräsenz abseits von Smart Home: Panasonic (61 %) und Logitech (57 %) führen das Feld an. Spezialisierte Hersteller wie Ring (21 %) oder Homee (6 %) fallen im Vergleich deutlich ab. Philips Produktserie Hue ist besonders beliebt und bereits in elf Prozent der Haushalte zu finden.

Die Markenimageanalyse zeigt: Den deutschen Hersteller AVM-Fritz halten die mit der Marke vertrauten Personen für besonders vertrauenswürdig. Markenkenner attestieren zudem Bosch Smart Home eine besondere Produktqualität. Xiaomi kann dagegen vor allem durch ein besonderes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

Aktuell nutzen 40 % der Bevölkerung mindestens eine Smart Home-fähige Anwendung. Weitere 38 % zeigen sich daran interessiert und 22 % lehnen eine Nutzung ab. Im Vergleich zur vergangenen Erhebung bedeutet dies sowohl eine Abnahme der nutzenden (2019: 46 %) als auch der ablehnenden (2019: 26 %) Personen.

Hinsichtlich der Nutzer muss zudem festgehalten werden: 18 % reizen aktuell das smarte Potenzial richtig aus, indem verschiedene Anwendungen zu einem mehr oder weniger komplexen System verknüpft wurden. Im Jahr 2019 lag der Anteil dieser echten Nutzer noch bei zwölf %.

„Obwohl im Vergleich zu 2019 weniger Verbraucher eine Smart Home-fähige Anwendung nutzen, wird das tatsächliche Potenzial immer häufiger abgerufen. Gleichzeitig hat der Ablehneranteil abgenommen. Die allgemeine Akzeptanz steigt somit stetig und Smart Home bleibt ein starker Wachstumsmarkt“, schlussfolgert Thilo Kampffmeyer, Leiter Eigenstudien bei Splendid Research.

Anwendungen der Bereiche Entertainment und Kommunikation sowie Energiemanagement sind weiterhin hauptverantwortlich für die Verbreitung von Smart Home – über die Hälfte der Nutzer besitzt Produkte dieser Kategorien. Neben geringeren Strom- bzw. Heizkosten versprechen sich Nutzer und Interessenten davon vor allem zusätzlichen Komfort.

Jedoch ist der Einsatz auch mit Befürchtungen verbunden: 35 % der Nutzer und 40 % Interessenten sorgen sich um die eigene Privatsphäre. Obwohl die Ablehner diese Sorgen teilen, sind bei 80 % zusätzlich monetäre Bedenken vorhanden. Für 61 % existiert ferner keinerlei Aspekt, der sie von einer zukünftigen Nutzung überzeugen könnte – 2019 lag dieser Anteil noch bei 69 %.

Komplette Studie

 

Printer Friendly, PDF & Email
02.02.2021
Das Forschungsprojekt "BaltBest", durchgeführt von 15 Projektpartnern aus Wohnungswirtschaft, Industrie und Wissenschaft, deckt Effizienzpotenziale in Anlagentechnik und Nutzerverhalten auf.
27.01.2021
Intelligente Armaturen
Smart Home Anwendungen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Die Potenziale für Smart Home im Bereich der Trinkwasserinstallation werden jedoch noch zu wenig ausgenutzt.
29.04.2021
YouGov-Umfrage
Nur ein Viertel der Deutschen nutzt oder plant die Anschaffung smarter Thermostate. Und für die, die es tun, steht die Einsparung von Heizkosten an erster Stelle. Klimaschutz spielt weniger eine Rolle...
28.04.2021
Wirtschaft
PEAKnx, Hersteller von Hard- und Softwarekomponenten für die Gebäudeautomation, kooperiert mit dem französischen Smart Home Unternehmen Netatmo.
25.02.2020
Nach knapp drei Jahren Bauzeit war es am 18. Februar soweit: Der von CA Immo als voll digitalisiertes Bürogebäude entwickelte cube berlin vor dem Berliner Hauptbahnhof und in unmittelbarer Nähe zum...
10.03.2021
Mit seinen Lüftungsgeräten der Serie Professional Line MV sorgt Vallox für optimales Wohlbefinden. Der bisherige Feuchtesensor wird durch einen CO2-Sensor komplettiert. Die MV-Steuerung hat damit alle...