DGNB

Neue Zertifizierung für Dienstleistungen im Gebäudebetrieb

Anbieter von Dienstleistungen rund um einen nachhaltigen Gebäudebetrieb können diese ab sofort im Rahmen der DGNB-Zertifizierung anerkennen lassen.

DGNB führt Anerkennung von Dienstleistungen im Rahmen der Zertifizierung ein. Quelle: DGNB
DGNB führt Anerkennung von Dienstleistungen im Rahmen der Zertifizierung ein. Quelle: DGNB

Dabei wird für ein konkret definiertes Leistungsangebot überprüft und ausgewiesen, bei welchen Kriterien es einen positiven Beitrag zum Zertifizierungsergebnis leistet. Mit dieser neuen Form der DGNB-Anerkennung werden Nachweisverfahren bei der Anwendung des DGNB-Systems für Gebäude im Betrieb vereinfacht und damit Aufwände reduziert.

Gerade bei einer Mehrfachzertifizierung verschiedener Projekte ergeben sich Synergieeffekte, die zu standardisierten Prozessen, mehr Planungssicherheit und geringeren Kosten auf Seiten von Eigentümern und Betreibern führen. Dienstleistungsanbieter haben die Möglichkeit, ihr Angebot mit Bezug zur DGNB Zertifizierung transparent zu vermarkten.

Das neue Anerkennungsverfahren für Dienstleistungen bezieht sich zunächst auf das 2020 grundlegend weiterentwickelte DGNB-System für Gebäude im Betrieb. Dieses hilft als Transformations- und Managementtool dabei, Immobilien unter ganzheitlichen Nachhaltigkeitsaspekten zu optimieren und systematisch Richtung Klimaneutralität zu führen.
„Bei vielen der geforderten Kriterien leisten spezifische Dienstleistungen einen wesentlichen Beitrag, um ein gutes Zertifizierungsergebnis zu erzielen“, sagt Johannes Kreißig, Geschäftsführender Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). „Über die neue Anerkennung machen wir dies ausweisbar und im Rahmen der Zertifizierung auf vereinfachte Weise dokumentierbar. Dadurch können sich Aufwände bei der Auditierung deutlich reduzieren.“

Zertifizierbare Dienstleistungen

Typische Dienstleistungen, für die die Bewertungs- und Prüfsystematik der DGNB in Frage kommt, sind etwa grüne Facility-Management-Services oder intelligente Datenmanagementsysteme zur optimierten, klimafreundlichen Bewirtschaftung von Gebäuden. Diesen Dienstleistungen ist gemeinsam, dass sie sich gleich bei mehreren Zertifizierungskriterien über die dazugehörigen Indikatoren positiv auf das Gesamtergebnis auswirken. Dazu zählen z.B. die Kriterien „Klimaschutz und Energie“, „Wasser“, „Betriebskosten“, „Risikomanagement und Werterhalt“, „Beschaffung und Bewirtschaftung“ oder „Innenraumkomfort“.

Als Ergebnis der DGNB Anerkennung wird zum einen der garantierte Erfüllungsgrad ausgegeben, mit dem die Dienstleistung in das Zertifizierungsergebnis einfließt – unabhängig von den konkreten Projekteigenschaften. Dieser Erfüllungsgrad kann sich noch einmal erhöhen, da es eine Reihe von variablen Indikatoren gibt, deren Beitrag zum Ergebnis projektabhängig ist.

„Es ist durchaus möglich, dass ein von der DGNB anerkanntes Dienstleistungspaket einen so hohen Anteil am Zertifizierungsergebnis hat, dass schon ein DGNB-Zertifikat in der niedrigsten Auszeichnungsstufe ‚Bronze‘ erreicht wird“, erklärt Johannes Kreißig. „Auch deshalb eignet sich die Nutzung von anerkannten Dienstleistungen gerade bei der Mehrfachzertifizierung einer größeren Anzahl einzelner Immobilien oder bei ganzen Portfolios.“

Dienstleistungsanbieter, die das Anerkennungsverfahren in Anspruch nehmen wollen, benötigen die Unterstützung eines DGNB Auditors, um die Unterlagen zur Prüfung einzureichen. In diesen müssen sie angeben, welche Indikatoren der Zertifizerung von ihrem Leistungspaket erfüllt werden, und erste Nachweise dazu vorlegen. Zudem ist eine Vorbesprechung mit der DGNB verpflichtend.

Alle Informationen über den Anmelde- und Prüfprozess sowie die Konditionen für Dienstleistungsanbieter gibt es online unter www.dgnb.de/anerkannte-dienstleistung. Dort kann künftig auch die Übersicht über alle von der DGNB anerkannten Dienstleistungen sowie dem dazugehörigen Ergebnis eingesehen werden.
Detaillierte Hintergründe zum DGNB System für Gebäude im Betrieb und die entsprechenden Kriterien finden sich auf der DGNB Website unter www.dgnb.de/gib-zertifizierung.

 

Printer Friendly, PDF & Email
16.09.2021
Luftqualität
Am 14. September 2021 fand bei großem Zuspruch mit 80 Teilnehmer:innen das 13. Dresdner Kolloquium zur Luftreinhaltung im großen Saal des Deutschen Hygiene-Museums in Dresden statt.
13.09.2021
Megatrends Energieeffizienz, Digitalisierung und Raumluftqualität
Thomas Nürnberger ist seit April 2021 Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der ebm-papst Gruppe und seit fünf Jahren Präsident von ebm-papst China. Im Interview spricht er über Internationalität...
21.09.2021
DEKRA
Hersteller von auf IoT-Geräten wie Smart TVs, Smart Speakern, Internet-Assistenten, Schließsystemen, Rauchmeldern sowie internetfähigen Haushaltsgeräten können diese nun von der DEKRA nach dem neuen...
17.09.2021
Steinel
Als eines von 28 regulären Mitgliedern der Digital Illumination Interface Allianz (DiiA) hat Steinel den neuen DALI-2 Standard maßgeblich mitgestaltet.
16.09.2021
ebm-papst
Das Gasventilprogramm für Brennwertthermen von ebm-papst bietet sowohl für pneumatische als auch elektronische Verbundsysteme die passende Lösung.
21.09.2021
Nach acht Jahren Forschung und rd. Mio.Euro Euro an privaten Investitionen in die Entwicklung hat das österreichische Start-up SolOcean nun erstmals erfolgreich eine fertige schwimmende Solaranlage zu...