Arbeitswelt

Klimaneutrale Arbeitgeber haben gute Karten

In Deutschland legen immer mehr Menschen Wert darauf, dass ihr Arbeitgeber klimaneutral wird. Das zeigt eine repräsentative Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Civey im Oktober 2021 im Auftrag des Berliner Unternehmens Cozero durchführte.

Quelle: Shutterstock / Cozero
Quelle: Shutterstock / Cozero

„Klimaschutz wird immer mehr zum maßgeblichen Kriterium bei der Jobwahl“, sagt Helen Tacke, Gründerin und Geschäftsführerin von Cozero. „Ereignisse wie die diesjährige Flutkatastrophe sorgen dafür, dass das Thema Klimaschutz nun auch verstärkt in Bereiche wie den eigenen Arbeitsplatz Einzug hält.“

Im Oktober 2021 gaben 41% der Befragten an, ihnen sei wichtig, dass ihr Arbeitgeber versuche, klimaneutral zu werden. Im Vorjahr waren es noch 39%.

Klimaschutz in Unternehmen soll nicht nur Marketingstrategie sein

Für Arbeitnehmende und Arbeitgeber ist gleichermaßen wichtig, dass die geplanten Klimaschutzmaßnahmen ernst gemeint und nachhaltig sind. Klimaschutz soll zukünftig in Unternehmen mehr als trendiges Marketing sein.  

„Der Transformationsprozess zur Klimaneutralität in Unternehmen ist anspruchsvoll und kann nachhaltig nur mit der Unterstützung einer digitalen Lösung erfolgen. Auch beim Klimaschutz sind Daten und Software die Rohstoffe für einen echten Wandel, der langfristig mit nur geringen Kompensationsmaßnahmen wie CO2-Zertifikaten auskommt“, so Helen Tacke.

Die repräsentative Umfrage wurde vom Meinungsforschungsinstitut Civey im Auftrag der Cozero GmbH unter 2.001 Arbeitnehmern im Befragungszeitraum 08.10.21 - 11.10.21 durchgeführt. Gern stellen wir Ihnen weiterführende Daten zur Verfügung.

Printer Friendly, PDF & Email
Frei
Bild Teaser

Pandemiebedingt bleiben viele Urlauber diesen Sommer im eigenen Land. Campingplätze erleben einen ungeahnten Boom und sind oft ausgebucht. Als im

Umweltfreundlich liefern
Ein SHK-Fachverkauf in Freiburg/Breisgau bietet Fachhandwerksbetrieben eine nachhaltige Transportalternative.
Watts Industries
Der neue Heizkreisverteiler Push ‚n‘ Go von Watts ermöglicht mittels einer Steckverbindung den schnellen und einfachen Anschluss an die Flächenheizungsrohre.
ATEC
Rückstromsicherungen (RSS) von ATEC sind mit einer Nutzlänge von 3 mm platzsparend und werden beim Anschluss von mehreren Wärme- bzw. Stromerzeugern an eine Abgasanlage eingesetzt. Zudem...
Premium
Bild Teaser
Das Institut für Technische Gebäudeausrüstung der TH Köln untersucht mit Kooperationspartnern, wie digitale Modelle mehr Nachhaltigkeit im Planungsprozess unterstützen können.