Wirtschaft

Austria Email übernimmt ACV Wärmetechnik

Mit Anfang 2021 übernimmt die österreichische Austria Email AG über ihr Tochterunternehmen Austria Email GmbH Deutschland im Groupe Atlantic Konzernverbund.Die ACV Wärmetechnik. ACV ist insbesondere als Spezialist der Tank-in-Tank Edelstahltechnik in der deutschen Fachwelt bekannt.

Klaus Blindhammer, Geschäftsführer Austria Email GmbH Deutschland; Smart ME 400. Bild: Austria Email GmbH Deutschland
Klaus Blindhammer, Geschäftsführer Austria Email GmbH Deutschland; Smart ME 400. Bild: Austria Email GmbH Deutschland

ACV entwickelt, produziert und verkauft seit 1922 technische Lösungen für die Warmwasserbereitung und Heizanlagen für den privaten und gewerblichen Bereich. Das Unternehmen ist seit 2019 Teil des französischen Groupe Atlantic Konzerns.

Das österreichische Traditionsunternehmen Austria Email mit Hauptsitz und Werken in Knittelfeld, Hersteller von Warmwasserbereitern bis zu Wärmepumpen, hat bereits in den vergangenen Jahren im Konzernverbund Sortiment und Systemkompetenz erweitert.

Klaus Bindhammer, Geschäftsführer Austria Email GmbH Deutschland, freut sich über den Zusammenschluss: „Die Marke ACV bleibt wie gewohnt erhalten. Im Zuge der Übernahme werden insbesondere Vertrieb und Logistik zusammengefasst. Beim Vertrieb greift ACV zukünftig deutschlandweit auf das bewährte Verkaufsteam von Austria Email zurück und kann so mit einer größeren Verkaufsmannschaft den Großhandel noch besser unterstützen.“ Die Logistik für ACV werde ab Januar ebenfalls über das Lager das Austria Email in Weiden in koordiniert und abgewickelt. Austria Email kann das breit aufgestellte und qualitativ hochwertige Produktsortiment um Elektrospeicher und mobile Heizlösungen erweitern.

Austria Email AG CEO Martin Hagleitner, der in der Groupe Atlantic auch die Konzernleitung für die deutschsprachigen Länder sowie ausgewählte CEE Märkte verantwortet, sieht Chancen im veränderten Marktumfeld: „Neben der Pandemie und der dadurch ausgelösten weltweiten Rezession müssen wir auch die Klimakrise bewältigen. Die aktuellen Konjunkturpakete bilden eine gute Grundlage zur Steigerung der Sanierungsrate und für das Neugeschäft von engagierten Installateur-Betrieben. Hier sind wir mit unseren Produkten und Lösungen gut aufgestellt, erste positive Impulse waren bereits 2020 zu bemerken, wir erwarten uns noch mehr.“ Für die nächsten Jahre macht der Green Deal der EU jedenfalls Hoffnung auf breit angelegte ökologische Investitionen, die Absatz- und Beschäftigungschancen für die gesamte SHK-Branche bringen.

Printer Friendly, PDF & Email
18.01.2021
Hocheffizienzhaus:
Ein intelligentes High-End-Gebäude in Marktheidenfeld verbindet Ökologie, Nachhaltigkeit und Komfort auf höchstem Niveau und erfüllt sämtliche Kriterien einer energie- und wärmeeffizienten Bauweise.
11.10.2019
Dezentrale, dekarbonisierte und intelligent gesteuerte Energiesysteme bestimmen die Zukunft. Ein europäisches, von der EU gefördertes, Forschungsprojekt erstellt Leitfaden und Simulationswerkzeug für...
13.07.2020
Axialventilatoren müssen beim Einsatz in Verdampfern, Wärmepumpen oder anderen luft- und klimatechnischen Geräten hohen Anforderungen gerecht werden. ebm-papst hat für diese Anwendungen den neuen...
14.03.2018
Das Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern GmbH (BKI) bietet jetzt einen aktuellen Leitfaden zur Erstellung von Energieausweisen für Alt- und Neubauten.
25.08.2020
Studie
Einer neuen Studie zufolge kann die Europäische Union ihre Klimaschutzziele mit geeigneten Maßnahmen auf minus 55 % gegenüber 1990 bis zum Jahr 2030 anheben. Den EU-Mitgliedsstaaten ist dies sowohl...
28.04.2020
Mit dem neuen Komplettpaket von enisyst können Kommunen, Stadtwerke und Unternehmen ihre Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik sanieren. Die intelligente Steuerung optimiert den Betrieb von Heizungs...