Modulares Design ermöglicht individuelle Ausstattung

Modulares Design ermöglicht individuelle Ausstattung

Grundfos hat sein Angebot an Hochdruckkreiselpumpen der Baureihe CR überarbeitet und nach oben erweitert: Die bisherigen Typen CR 90, CR 120 und CR 150 werden ersetzt durch die neuen XL-Ausführungen CR 95, CR 125 und CR 155 mit einem maximalen Förderstrom bis 240 m³/h (Nenndruck: PN 40).

Modulares Design ermöglicht individuelle Ausstattung
Die XL-Modelle der Pumpenbaureihe CR können individuell ausgestattet werden. Quelle: Grundfos

Alle Modelle besitzen einen hocheffizienten Antrieb und können mit einer Drehzahlregelung per integriertem Frequenzumrichter ausgerüstet werden (CRE). Auch hier hat der Betreiber die Wahl: Sowohl beim klassischen MGE-Asynchronmotor (bis 22 kW – Energieeffizienzklasse IE3) wie auch beim MGE-Permanentmagnet-Synchronmotor (bis 11 kW – Energieeffizienzklasse IE5) ist der FU im Motor integriert. Für höhere Leistungen offeriert das Unternehmen die CUE-Lösung mit einem externen FU im Schaltschrank – optional auch mit IE5-Motoren. Mit 16 Baugrößen (Förderstrombereich zwischen 0,3 und 355 m³/h), vier Werkstoffausführungen (Gusseisen, zwei korrosionsbeständige Edelstahlsorten, Titan) und einer Reihe unterschiedlicher Anschluss- und Ausstattungsvarianten steht dem Betreiber ein umfassendes Pumpenprogramm zur Verfügung. Verfügbar sind zudem 50- und 60-Hz-IEC-Motoren sowie 60-Hz-Nema-Motoren.

 

 

Zum Firmenprofil: