Elektromobilität

Wandel für die Gebäudetechnik

Der Vormarsch der Elektromobilität bringt Herausforderungen für die Gebäudeleittechnik der Zukunft mit sich. Leistungsflüsse von Klimatechnik, Strom- und Wärmeerzeugung müssen mit denen der Ladeleistungen von Elektrofahrzeugen abgestimmt werden. Für die Kommunikation sind gesetzliche Rahmenbedingungen und technische Voraussetzungen geschaffen worden.

1105
Leistungsmanagement mit EEBUS Bild: EEBUS
Leistungsmanagement mit EEBUS Bild: EEBUS

Die Anzahl von Elektrofahrzeugen wird in den kommenden Jahren stark zunehmen. Das stellt nicht nur die Energiewirtschaft, sondern auch die Gebäudeinfrastruktur vor neue Herausforderungen. Bislang waren das lokale Strom- und das Gebäudenetz nicht auf derart große und zugleich recht volatile Verbraucher ausgelegt. Wollen Fahrzeuge zeitgleich mit hoher Last Strom ziehen, stößt die lokale Infrastruktur schnell an ihre Grenzen, es kommt zur Überlast. Dies könnte nicht selten Stromausfälle zur Konsequenz haben.

Weiterlesen mit MGT-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie MGT-Digital oder MGT-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Peter Kellendonk

Peter Kellendonk

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wandel für die Gebäudetechnik
Seite 38 bis 39
10.12.2020
Luftschirmtechnologie
Den Gesetzen der Strömungsmechanik folgend, führen geöffnete Türen,Tore und Portale zu einem unkontrollierten Austausch unterschiedlich temperierter Luftmassen. Im Sommer entweicht gekühlte...
18.08.2020
Die Gemeinde Niedereschach, Schwarzwald-Baar-Kreis, ist im Ortsteil Kappel Eigentümerin einer Gruppe eng zusammenstehender Gebäude aus verschiedenen Architekturepochen, zu der sowohl die...
30.03.2020
VRF-Anlagen lassen sich sowohl fürs Heizen und Kühlen als auch für Lüftungs- und Klimatisierungsaufgaben einsetzen. Integrierte Wärmerückgewinnungseinheiten tragen zu einer höheren Energieeffizienz...
18.08.2020
Flachdachentwässerung
Die Planung der Entwässerung von Flachdächern ist eng an die Gefälleplanung gebunden. Ideal ist es, wenn Planer, Verarbeiter und System-Hersteller frühzeitig zusammenarbeiten. Ein Beispiel aus Berlin...
02.03.2020
Seestadt Aspern
Die Seestadt Aspern, ein neues Wiener Stadtviertel, dient als Testlabor für die digitalisierte und treibhausgasneutrale Stadt der Zukunft. 2016 wurde sie mit dem World Smart City Award ausgezeichnet...
18.05.2020
Nachhaltige TGA
In Gütersloh ist eine neue Feuer- und Rettungswache mit Kreisleitstelle im Passivhausstandard entstanden. Die nachhaltige technische Gebäudeausrüstung umfasst z. B. die teilweise Energieversorgung...