Heizen mit Hackschnitzel/Holzresten in öffentlichen Gebäuden

Moderne Hackschnitzel- oder Pelletheizanlagen stellen einen unverzichtbaren Baustein in der Wärmewende dar, da bei der Verbrennung von Holz nur so viel CO2 freigesetzt wird, wie das Holz während der Wachstumsphase aufgenommen hat. Diese Art aktiven Klimaschutzes lässt sich auch in Bürohäusern, Industriegebäuden, größeren Gewerbebetrieben, kommunalen Gebäuden und Einrichtungen, in der Hotel- und Wellnessbranche oder auch im land- und forstwirtschaftlichen Bereich umsetzen. Mit steigender Kesselleistung steigen allerdings auch die Anforderungen an Austragungen und Beschickungen.
1105
Die Werner-Porsch-Grund- und Mittelschule im oberfränkischen Speichersdorf wird beheizt mit einer HDG M 400 Hackschnitzelheizung. Ebenso mitversorgt werden das Rathaus und die 3-fach-Turnhalle. Bild: HDG Bavaria
Die Werner-Porsch-Grund- und Mittelschule im oberfränkischen Speichersdorf wird beheizt mit einer HDG M 400 Hackschnitzelheizung. Ebenso mitversorgt werden das Rathaus und die 3-fach-Turnhalle. Bild: HDG Bavaria

Seit 01. 01. 2020 werden Heizsysteme für Holz über das Förderprogramm der BAFA – erneuerbare Energien – so gut gefördert wie noch nie. Besonders bei Nichtwohngebäuden können förderfähige Kosten bis max. 3,5 Mio. € (inkl. MwSt.) angesetzt werden, die mit bis zu 35 % gefördert werden, bei Ersatz einer Ölheizung bis zu 45 %. Wird die Energie als Prozesswärme genutzt, kann eine Förderung bis 55 % gewährt werden. Auch der niedrige Primärenergiefaktor für Holz von 0,2 und die günstigen Brennstoffkosten regen zum Umdenken an.

Weiterlesen mit MGT-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie MGT-Digital oder MGT-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dipl.-Wirtschafts-Ing. (FH) Klaus Neuner

Dipl.-Wirtschafts-Ing. (FH) Klaus Neuner

· Artikel im Heft ·

Heizen mit Hackschnitzel/Holzresten in öffentlichen Gebäuden
Seite 52 bis 54
09.04.2020
Blockheizkraftwerk ohne Verbrennungsmotor
Anders als im Einfamilienhausbereich ist die wasserstoffgetriebene Kraft-Wärme-Kopplung in der Wohnungswirtschaft bislang noch kein Thema. Das soll sich ändern: In Kassel läuft ein Pilotprojekt...
30.03.2020
Etwa 31 % der Wohnfläche in Deutschland wird über Mehrfamilienhäuser (MFH) bereitgestellt. Sie bieten damit nach dem Einfamilienhaus die zweitgrößte Wohnfläche. Die Gebäude stellen dabei etwa 38 % der...
10.08.2022
Um ein neu gebautes Mehrfamilienhaus im bayerischen Schwarzenbruck mit Wärme und warmem Wasser zu versorgen, setzte der Bauherr auf die moderne Wärmepumpentechnologie von tecalor. Für einen...
18.08.2021
Das Leben auf dem Land gewinnt in diesen Zeiten zunehmend an Attraktivität. Großzügig geschnittene Grundstücke und Gebäude mit massiver Bausubstanz schaffen Freiräume für große Familien und mehrere...
17.05.2021
Ohne Brennstoff heizen
Auf dem Wärmemarkt besteht hoher Nachholbedarf, soll der Erfolg der Energiewende nicht gefährdet werden. Doch die CO2-Bepreisung zeigt Wirkung und die Diskussion um den richtigen Brennstoff ist in...
12.03.2021
Sonnenhöfe Freiburg
Erneuerbare Energien sind in der Wärmeversorgung des kommunalen Wohnungsbaus längst angekommen. Unter den technisch ausgereiften noch nicht so häufig realisierten Lösungen sind Konzepte mit dem...