Smarte Home-Lösungen weiter auf dem Vormarsch

Die Kaffeemaschine kennt den persönlichen Terminkalender und brüht im richtigen Zeitfenster einen Cappuccino. Via Button an der WC-Wand lässt sich noch während der Sitzung neues Toilettenpapier per Knopfdruck im Internet bestellen. Möglich ist vieles mit Smart Home, einer Technologie, mit deren Hilfe sich vernetzte Alltagshelferlein automatisiert steuern lassen.

1216

Redaktion (allg.)

AnhangGröße
mgt0818-tt-werth-smart.pdf1.51 MB

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Smarte Home-Lösungen weiter auf dem Vormarsch
26.11.2018
Frankfurt am Main ist nicht nur globaler Finanzplatz, sondern auch ein perfekter Ort für die moderne Art zu wohnen und zu leben. Zwischen Bankenviertel, Westend und Europaviertel steht im Herzen der...
31.03.2020
Das Vereinsheim des ASV Zirndorf stand vor einem großen Heizkostenproblem: Jedes Vereinsmitglied hatte Zugang zu den Thermostatventilen und konnte sie einfach bis zur eigenen Wohlfühltemperatur...
18.08.2020
Der norddeutsche Traditionsverein Werder Bremen hat sein Stadion mit neuester Technik ausgestattet. Eine Beheizung der Rasenfläche sorgt bereits seit 1998 für optimale Spielbedingungen. Die...
02.03.2020
Uni Bonn:
Bauherren und Betreiber von Smart Buildings sehen sich mit wachsenden Anforderungen konfrontiert: Mieter und Nutzer wünschen ein Maximum an Komfortleistungen, die Immobilien müssen smart und flexibel...
18.08.2020
Perfektes Klima im Terminal
Entspannt von A nach B reisen: Eines der aktuellsten Bauprojekte des Flughafens Köln/Bonn dient der Optimierung des Reiseablaufs. Ein neuer Verbindungsgang zwischen Terminal 1 und Terminal 2 macht es...