Viega | Brandschutz-Kitt mit Verwendbarkeitsnachweis

Viega | Brandschutz-Kitt mit Verwendbarkeitsnachweis

Bauteilöffnungen für Rohrleitungen durch Brandschutzabschnitte müssen sicher verschlossen sein, auch bei nachträglich durchgeführten Installationen im Bestand. Daher sind auch für diese Abschottungen allgemein bauaufsichtliche Prüfzeugnisse (abZ) bzw. allgemeine Bauartgenehmigungen als Verwendbarkeitsnachweis erforderlich.

Brandschutz-Kitt mit Verwendbarkeitsnachweis
Beispiel aus der Praxis: Restspaltverschluss nach Leistungsanlagen-Richtlinie mit Brandschutz-Kitt - Quelle: Viega

Gemäß dem Verwendbarkeitsnachweis des Viega Brandschutzsystems können Restspaltverschlüsse bis 50 mm diesem Schutzziel entsprechend mit dem Viega Brandschutz-Kitt verschlossen werden.
Für Massivdecken finden sich in dem Viega System mit allgemeinem bauaufsichtlichem Prüfzeugnis (abZ) P-2400/003/15-MPA BS daher für jede Anwendung geeignete Materialien für Bauteilverschlüsse. Werden Rohrleitungen in passgenauen Kernbohrungen durch Brandschutzdecken und -wände geführt, erlaubt das Viega abZ für Bauteilverschlüsse mit einem Ringspaltmaß bis ≤ 30 mm z. B. den Einsatz des Brandschutz-Kitts. Größere Ringspaltmaße bis ≤ 50 mm sind zusätzlich mit loser Steinwolle (Baustoffklasse A nach DIN 4102-1, Schmelzpunkt > 1.000 °C, Stopfdichte ≥ 120 kg/m³) auszufüllen. An der Deckenober- und -unterseite ist die Steinwolle abschließend mit dem Viega Brandschutz-Kitt abzudecken.

Zum Firmenprofil: