Gampper

Smarte 2-Wege Regelventile

Mit den Kleinventilbaureihen Gampper Mini-iQ können zwei unterschiedliche Wassermengen geregelt, Sensoren wie Fensterkontakte digital ausgelesen und auch Ventilatoren der zu regelnden Fancoils oder Ventilatorkonvektoren angesteuert werden.
 

 

 

Das elektronische druckunabhängige 2-Wege Regelventil in DN15 von Gampper regelt Wasser und Luft wie sonst nur die großen. Quelle: Gampper
Das elektronische druckunabhängige 2-Wege Regelventil in DN15 von Gampper regelt Wasser und Luft wie sonst nur die großen. Quelle: Gampper

Die Regelventile der Baureihe Mini-iQ sind elektronische, druckunabhängige Regelventile mit einer integrierten Ultraschall-Messstrecke und Schnittstelle zur Gebäudeautomation (Modbus-/BACnet). Der Bluetooth- Zugriff ermöglicht den Zugriff auf über 50 Parameter und Funktionen, z. B. aktuelle Soll-/Ist-Wassermengen, Regelsignale, Busadressen oder die elektronische Spülfunktion.

Die Elektronik kann die Luftmenge eines Ventilators regeln, wie z. B. bei einem Fancoil oder einem Ventilatorkonvektor. CO2-Sensoren oder Fensterkontakte, die häufig in direkter Nähe zu den Geräten eingesetzt werden, können direkt an die Armatur angeschlossen und über Modbus oder BacNet ausgelesen werden.

Unüblich für die kleine Baugröße DN 15 bietet die Serie Mini-iQ vielseitige Möglichkeiten der Programmierung, Ansteuerung und Regelung. Die Ansteuerung kann wahlweise analog über 0-10V, über Modbus RTU oder BACnet MS/TP erfolgen. Die Einstellung und Programmierung ist möglich über Bluetooth mit dem Smartphone oder Tablet, alternativ zentral mit BACnet oder Modbus über die Gebäudeleittechnik. 

Eine intelligente Spülfunktion sorgt durch ein vollständiges Öffnen und Ausschalten der Regelfunktion für ein einfaches Spülen der Anlage ohne zusätzliche Armaturen, auch getrennt für das Heiz- und Kühlsystem. So können Kühldecken eingestellt, gespült und ausgelesen werden - ohne aufwändiges Entfernen von Decken, Fancoils und Bodenkanalkonvektoren oder von Rosten und Verkleidungen

Die Baureihe ist in zwei Varianten erhältlich. Bei den Modellen Mini-iQ mit Raumtemperaturregelung stehen zusätzliche Eingänge für ein Raumbediengerät und drei digitale Eingänge für z. B. Fensterkontakt, Taupunktwächter oder Präsenzschalter bereit. In der Ausführung als Mini-iQ Plus mit zwei Temperatursensoren ermittelt die smarte Einheit automatisch die Leistung pro Verbraucher und stellt die Daten der übergeordneten GLT zur Verfügung.

Printer Friendly, PDF & Email
17.04.2023
Gampper
Unter dem Begriff „Diva“ erweitert Gampper sein Portfolio an smarten 6-Wege-Ventilen um digitale Ausführungen mit kabelloser Kommunikation über Bluetooth Mesh.
03.04.2023
ISH Nachlese: IMI Hydronic Engineering
Mit der Produktlinie TA-Smart präsentiert IMI Hydronic Engineering ein Highlight der Differenzdruckregeltechnologie zur Anwendung in Heizungs- und Kälteanlagen.
10.03.2023
ISH: IMI Hydronic Engineering
Mit der Produktlinie TA-Smart präsentiert IMI Hydronic Engineering ein neues Highlight der Durchflussmesstechnologie.
05.07.2023
AL-KO
In zentralen Lüftungsanlagen ist die Wärmerückgewinnung eine der wichtigsten Stellschrauben, um die Energieeffizienz zu verbessern. AL-KO bietet mit HYDRO-OPT Kreislaufverbundsysteme an, die genau...
16.01.2024
Rosenberg Ventilatoren
Für den Eingangsbereich eines Luxushotels im Ruhrgebiet konnte die Rosenberg Ventilatoren GmbH, Künzelsau, eine exklusive Türluftschleieranlage vom Typ RUND im eleganten, zylindrischen Topdesign...
01.11.2023
Mitsubishi
Mitsubishi Electric erweitert sein Angebot an wassergekühlten Kaltwassersätzen und Wärmepumpen für die Innenaufstellung mit dem Low-GWP Kältemittel R454B.