FGK

Neuer Schirmherr der Kampagne "Ventilatortausch macht’s effizient"

Dr. Robert Habeck, Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, ist neuer Schirmherr der Kampagne "Ventilatortausch macht’s effizient".

Dr. Robert Habeck, Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz © © BMWK / Dominik Butzmann
Dr. Robert Habeck, Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz © © BMWK / Dominik Butzmann

Er ist der vierte Bundesminister, der die Schirmherrschaft für die vom Fachverband Gebäude-Klima e. V. (FGK) initiierte Kampagne übernimmt. Dies unterstreicht die große Bedeutung der von FGK und vielen Industrieunternehmen getragenen Kampagne für das Bundesministerium für Wirtschaft und Klima (BMWK) bzw. zuvor für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).

In seinem Grußwort, das auf der Website www.ventilatorentausch.de veröffentlicht ist, betont Dr. Habeck, dass der Austausch ineffizienter Ventilatoren für alle ein Gewinn sei: "Sie als Betreiber können Ihre Kosten senken, den Komfort für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steigern und zugleich die Umwelt schonen." Daher unterstützt das BMWK weiterhin die Informationskampagne "Ventilatortausch macht’s effizient" und fördert den Austausch alter Ventilatoren. "Gehen Sie mit uns gemeinsam diesen Schritt hin zu mehr Energieeffizienz und nutzen Sie die bestehenden Angebote!" appelliert Dr. Habeck. FGK-Geschäftsführer Günther Mertz erklärt: "Dass sich der Ventilatortausch lohnt, zeigen die kurzen Amortisationszeiten, die die Best-Practice-Beispiele und der Einsparrechner auf der Website der Kampagne eindrucksvoll belegen."

Über die Kampagne "Ventilatortausch macht’s effizient"

Die Kampagne "Ventilatortausch macht’s effizient" informiert Betreiber von Nichtwohngebäuden über die hohen Einsparpotenziale und die kurzen Amortisationszeiten, die mit dem Austausch veralteter, ineffizienter Ventilatoren verbunden sind. Mittelpunkt der Kampagne ist die Website www.ventilatorentausch.de. Sie zeigt anhand zahlreicher umgesetzter Beispiele, dass sich je nach Gebäude und Anlage bis zu 50 Prozent Energie und CO2 einsparen lassen, wenn alte, ineffiziente Ventilatoren durch moderne, energieeffiziente Modelle ersetzt werden. Die Amortisationszeit liegt in vielen Fällen bei weniger als zwei Jahren.

 

Printer Friendly, PDF & Email
06.12.2019
Wie das ZDF am 28.11.2019 berichtete, produziert die Internetnutzung in Deutschland inzwischen jedes Jahr so viel CO2 wie der gesamte Flugverkehr. Ein Ende dieser Entwicklung ist nicht abzusehen. Die...
11.03.2020
Der Gebäudebereich ist für rund 35 % der CO2-Emissionen verantwortlich. Doch gerade hier lassen sich mit geringen Investitionsmaßnahmen enorme CO2-Einsparungen erzielen. Das belegt eine neue Studie...
28.02.2022
Wirtschaft/Umwelt
Die Mez-Technik GmbH konnte mit der zur Gustav-Zech-Stiftung gehörenden ROM-Technik einen neuen starken Partner im Aeroseal-Netzwerk gewinnen.
19.08.2022
Serielle Sanierung
Das städtische Wohnungsunternehmen Gewobau startet in Erlangen gemeinsam mit dem Berliner Unternehmen ecoworks die derzeit größte klimaneutrale Gebäudesanierung in Deutschland.
26.08.2020
Covid19
In einer Anfrage an das Bundesministerium für Arbeit und Soziales kritisieren Branchenverbände die SARS-CoV-Arbeitsschutzregel 4.2.3 Lüftung, "C-ASS" Punkt 3, Nr. 9. Darin getroffenen Einschätzungen...
11.06.2021
Modellprojekt für ein klimaneutrales Berlin
Das Gebäude des ehemaligen Flughafens Berlin Tempelhof soll klimaneutral werden. Dafür werden bis 2028 die gebäudetechnischen Anlagen komplett erneuert.