Bosch

Die Hybrid-Heizung für die Modernisierung

Mit dem neuen Gas-Brennwertgerät Condens 5300i WMA erweitert Bosch sein Portfolio der kompakten Heizungen und „renewable ready“ Lösungen und bietet eine effiziente Gas-Brennwert-Heizung zur einfachen Einbindung von regenerativen Energien vor allem in der Modernisierung.

Mit der neuen Condens 5300i WMA bietet Bosch eine „renewable ready“ fähige Heizungslösung an, die gerade im Bestand CO₂-Einsparungen erzielt. Quelle: Bosch
Mit der neuen Condens 5300i WMA bietet Bosch eine „renewable ready“ fähige Heizungslösung an, die gerade im Bestand CO₂-Einsparungen erzielt. Quelle: Bosch

Die Geräte der WMA Serie erlauben die Nachrüstung einer Bosch Luft/Wasser-Wärmepumpe über einen Hybridmanager*, um zukünftig auch im Bestand von regenerativen Energien zu profitieren. Weiterhin ist das Gerät jüngst für die Beimischung von 20 % Wasserstoff durch den DVGW zertifiziert worden – ein wichtiger Schritt in eine CO2-neutrale Zukunft.

Das Gas-Brennwertgerät bietet dem Fachinstallateur eine intelligente Hybrid-fähige Gerätehydraulik für den Aufbau einer nachhaltigen Wärmelösung. Die bereits ab Werk integrierte Systemhydraulik erleichtert die Planung auch bei komplexeren Vorhaben mit solarer Heizungsunterstützung.

Die Condens 5300i WMA verfügt über eine Heizleistung von bis zu 24 kW und eine Warmwasserleistung von bis zu 30 kW für hohen Warmwasserkomfort. Mit ihrem erhöhten Modulationsbereich von bis zu 1:10 passt sich die Brennerleistung während des Betriebs stufenlos an den tatsächlichen Wärmebedarf und aktuellen Verbrauch an. Die Energie wird somit sparsamer eingesetzt. Zudem nutzt die integrierte Lösung einen hohen Anteil an erneuerbaren Energien dank deutlich minimierter Speicherverluste: Bei der neuen Gerätegeneration mit der Bezeichnung WMA entfällt das unnötige Aufheizen des Pufferspeichers durch das Gasgerät. Über das eingebaute Internet-Gateway in Verbindung mit der HomeCom Easy App kann das Gerät über das Smartphone gesteuert werden. Mit der neuen Condens 5300i WMA bietet Bosch eine „renewable ready“ fähige Heizungslösung an, die gerade im Bestand CO2-Einsparungen erzielt. Eine BEG-Förderung der Anlage kann über den Bosch Förderservice beantragt werden.

*Hybridmanager voraussichtlich ab Q4/2021 erhältlich.

Printer Friendly, PDF & Email
16.02.2021
Mit der Brötje Hybridanlage aus Gas-Brennwertkessel WGB und Luft/Wasser-Wärmepumpe BLW Mono-P holt man sich die Vorteile verschiedener Heizsysteme ins Haus.
10.01.2022
Windhager
Mit der Luft/Wasser-Wärmepumpe AeroWIN bietet Windhager eine Heizlösung für den modernen Neubau. Die in den Ausführungen Klassik und Premium erhältlichen Geräte arbeiten nach dem Monoblock-Prinzip und...
23.03.2021
Wolf GmbH
Der neue Gas-Brennwertkessel TGB-2 von Wolf ist mit zwei Leistungsgrößen (20 und 30 kW) eine universelle Lösung für die Heizungsmodernisierung sowie für Neubauprojekte. Praktisch ist bei diesem Gerät...
07.04.2020
Neue Geräte-Generation im 200er-SegmentNachdem Viessmann im vergangenen Jahr mit den Geräten der Vitodens 300er Serie eine neue, innovative Generation von Gas-Brennwertgeräten in den deutschen Markt...
11.01.2022
Buderus
Mit zwei zusätzlichen Leistungsgrößen erweitert Buderus den Einsatzbereich des neuen Gas-Brennwertgeräts Logamax plus GB272. Ab Februar 2022 ist der Wärmeerzeuger auch mit 125 kW und 150 kW erhältlich...
12.03.2021
Brötje
Vom 1. März bis 30. Juni können Hausbesitzer ihren alten Wärmeerzeuger durch ein neues Gas-Brennwertgerät von Brötje mit einem Bonus von 200 Euro (inkl. MwSt.) austauschen lassen.