Baubranche gründet Klimabeirat

Der neu gegründete Klimabeirat will eine schnellere CO2-Reduktion im Bausektor durch gemeinsames Handeln aller Beteiligten erreichen.

Kassem Taher Saleh MdB, Tobias Riffel, Sandra Weeser MdB, Thomas Zawalski, Dr. Tillman Prinz, Wiebke Zuschlag Quelle: solid Unit
Kassem Taher Saleh MdB, Tobias Riffel, Sandra Weeser MdB, Thomas Zawalski, Dr. Tillman Prinz, Wiebke Zuschlag Quelle: solid Unit

Um sich auf ihrem Weg in die Klimaneutralität kritisch und inspirierend begleiten zu lassen, hat die Baubranche über solid Unit einen Klimabeirat ins Leben gerufen. Der  Klimabeirat setzt sich aus Persönlichkeiten aus Planung und Politik zusammen, die ihre Expertise in das bestehende Innovationsnetzwerk solid Unit einbringen. solid Unit ist "das netzwerk für den innovativen Massivbau", Stuttgart.Der Klimabeirat wird mit dem Vorstand von solid Unit beraten und gemeinsam Impulse setzen.

Mitglieder des Klimabeirats sind  Bernhard Daldrup MdB (SPD), Dr. Christine Lemaitre (Vorstand DGNB), Michael Kießling MdB (CDU/CSU), Dr. Tillman Prinz (Geschäftsführer Bundesarchitektenkammer), Kassem Taher Saleh MdB (Grüne), Prof. Dietmar Walberg (Geschäftsführer ARGE Kiel), Sandra Weeser MdB (FDP).

„Der Gebäudesektor verursacht einen großen Teil der CO2-Emissionen in Deutschland. Mit den Folgen des Klimawandels wächst die gesellschaftliche Erkenntnis, dass eine Anpassung unserer Lebensweise und auch unserer Bauweise unumgänglich ist", sagt Bernhard Daldrup MdB (Obmann Bundestagsausschuss Wohnen, Stadtentwicklung, Bauwesen u. Kommunen, SPD). "solid Unit gehört zu den Netzwerken, die Synergien erzeugen und zum Gelingen der Bauwende einen wichtigen Beitrag leisten können. Ich freue mich auf konstruktive Zusammenarbeit im Klimabeirat von solid Unit.“

"Wir brauchen viel mehr konkretes Handeln, den viel bewussteren Umgang auch mit unseren Ressourcen, mit unseren Materialien. Und dafür müssen wir einfach alle Akteure mit
zusammenbringen", sagt Christine Lemaitre, geschäftsführender Vorstand der DGNB. "Denn die Frage der Ressourcenwende ist ein ganz großer Baustein, dass wir überhaupt die Klimawende schaffen und für unsere Erreichung der Klimaschutzziele. Vor dem Hintergrund freue ich mich sehr dabei zu sein und mit Rat und Tat und dem Netzwerk der DGNB diese tolle Initiative unterstützen zu können.“

"Das CO2-Einsparpotential im Bausektor ist groß. Aber dies ist keine schlechte, sondern eine gute Nachricht“, sagt Tobias Riffel, Vorstandsvorsitzender von solid Unit  Deutschland. Das Innovationsnetzwerk zeigte am 17. März 2023 auf der Baustelle des EDGE East Side Berlin anschaulich, welche Menge an CO2 sich bereits jetzt durch den Einsatz innovativer Baustoffe und Bautechniken einsparen ließe.  „Zur  Bewältigung der vor uns liegenden Herkulesaufgabe ist es wichtig, Erfahrung zu bündeln. Eine schnellere CO2-Reduktion im Bausektor ist nur durch gemeinsames Handeln aller Beteiligten möglich“, ergänzte Thomas Zawalski, Geschäftsführer von solid Unit Deutschland.

Beim  EDGE East Side, dem höchsten Bürogebäude Berlins, wurde als Pilotprojekt für zwei Obergeschosse stark CO2-reduzierter Transportbeton hergestellt und eingebaut. Der CO2-Abdruck des Betons konnte dabei, dank der alcemy-Technologie,  um über 50% gegenüber herkömmlichem Beton reduziert werden. Das Gebäude trägt ein Platin-Vorzertifikat der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). 

Printer Friendly, PDF & Email
17.04.2023
DGNB
Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) hat ihr umfassend überarbeitetes Zertifizierungssystem für Neubauten finalisiert.
25.08.2023
Heizen in Berlin Buch
In einem Großprojekt im Campus Berlin Buch wird künftig die Tiefe Geothermie als Energiequelle für die Gebäudewärme etwa von Wohnbauten erkundet und genutzt.
05.05.2023
Save the date!
Deutschlands größtes Hybrid-Event für das digitale und nachhaltige Bau- und Gebäudewesen findet vom 09.-12. Oktober in Berlin statt. Mit BIM Hauptstadtkongress und Verleihung der Green BIM Awards am...
26.07.2023
Deneff
Das Forschungsprojekt Bytes2Heat verbindet Rechenzentren mit potenziellen Abnehmern der Abwärme aus der Kühlung. In Berlin und Dietzenbach gehen zwei neue Projekte an den Start.
15.12.2023
Umwelt
Die Deutsche Energie-Agentur (dena) präsentiert in ihrer neuen Studie innovative Ansätze der Kreislaufwirtschaft, die nicht nur ökologische, sondern auch ökonomische Vorteile bieten.
29.11.2023
Das BVF Symposium ist auch 2023 wieder seinem Ruf gerecht geworden, topaktuelle Themen zu besetzen und neue Blickwinkel und Lösungsansätze zu bieten.