Wiener Smarthome-Projekte setzen Standards

Beim Thema Anwendung moderner Technologien denkt man in Deutschland nicht als erstes an Österreich. Ein großer Fehler, denn unser Nachbar im Südosten macht uns auf einigen Gebieten vor, wie schnell und profitabel sich Technik in Nutzen umsetzen lässt - auch bei Smart Home und Smart Building. Zwei Wohnobjekte in der Wiener Innenstadt zeigen Österreichs entspannten Umgang mit der smarten Revolution.
1105
Das Bauprojekt Parkapartments am Belevedere, hier in der Bauphase, ist 2019 das größte Smarthome-Projekt Europas. Bild: Wikipedia, CC BY-SA 4.0/Herzi Pinki
Das Bauprojekt Parkapartments am Belevedere, hier in der Bauphase, ist 2019 das größte Smarthome-Projekt Europas. Bild: Wikipedia, CC BY-SA 4.0/Herzi Pinki

Wer Häuser baut und betreibt, setzt andere Prioritäten als Unternehmen, die ihre Bauten verkaufen. Als Errichter möchte man möglichst kostengünstig bauen, als Betreiber hätte man gern Technik im Gebäude, die die Betriebskosten niedrig hält. In der Praxis hat sich gezeigt, dass jeder in die Gebäudeautomation investierte Euro sich mindestens zehnfach durch Betriebskostenersparnis auszahlt. In Österreich und speziell in Wien hat die Stadt als Bauherr dies frühzeitig erkannt und handelt seit einigen Jahren entsprechend.

Weiterlesen mit MGT-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie MGT-Digital oder MGT-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Günther Ohland

Günther Ohland

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Wiener Smarthome-Projekte setzen Standards
Seite 48 bis 49
Premium
Bild Teaser
Wesentliche Teile von Warmwasserheizanlagen bestehen in der Regel aus niedrig oder unlegierten Eisenwerkstoffen. Die Korrosionsbeständigkeit des so
FGK
Die Mitglieder des Fachverbandes Gebäude-Klima e.V. (FGK) bestätigten Anfang September drei Mitglieder des Vorstandes in ihren Ämtern: Prof. Dr. Ulrich Eser (Eser-Dittmann-Nehring & Partner...
Kohleeausstieg
Der Bundestag hat am Freitag das „Gesetz zur Reduzierung und Beendigung der Kohleverstromung“ (KVBG) verabschiedet. Das Gesetz liefert einen Fahrplan für den Kohleausstieg bis 2038 und...
Mit einem modifizierten Gasmotor ist eine relative Steigerung des elektrischen Wirkungsgrads von biogasbetriebenen Blockheizkraftwerken (BHKW) um 7 % möglich. Dies zeigt ein...
Leichtflüssigkeitsabscheider
Hersteller und Anwender von Abscheidern müssen künftig beachten, dass sich das Regularium der Abscheider aufgrund eines EuGH-Urteils nun auf zwei unterschiedlichen Zulassungspfaden bewegt.