Zeiteffiziente Komplettsanierung im Bestand

Neue Bäder für Seniorenwohnheim

Nach 46 Jahren Nutzungsdauer war das Seniorenwohnheim Akazienweg in Köln-Bickendorf in die Jahre gekommen und eine Komplettsanierung notwendig. 74 Bäder mussten im bewohnten Zustand saniert werden, denn für die Senioren stellten mobile Sanitäraußeneinheiten keine Alternative dar. Mit industriell vorgefertigten Installationssystemen konnte die Bauzeit pro Bad auf insgesamt weniger als zwei Wochen reduziert werden.

1105
Herausforderung im Seniorenwohnheim Akazienweg in Köln-Bickendorf: Im bewohnten Zustand wird es energetisch auf den neuesten Stand gebracht, erhält neue Balkone und eine neu gestaltete Außenanlage. Auch die Bäder werden komplett saniert. Bild: Bosch
Herausforderung im Seniorenwohnheim Akazienweg in Köln-Bickendorf: Im bewohnten Zustand wird es energetisch auf den neuesten Stand gebracht, erhält neue Balkone und eine neu gestaltete Außenanlage. Auch die Bäder werden komplett saniert. Bild: Bosch

Mit 1.152 Wohnungen in 278 Häusern im gesamten Kölner Stadtgebiet ist die Gartensiedlung Köln eG eine der größten Wohnungsbaugenossenschaften der Region. Das Seniorenwohnheim Akazienweg mit seinen 74 Wohneinheiten ist aufgrund seiner Größe ein wichtiger Bestandteil. Die Komplettsanierung der Anlage ist für die Bauherren und Baubeteiligten eine anspruchsvolle Aufgabe: Im bewohnten Zustand wird das Gebäude mit einer Fläche von insgesamt 3.409 m2 energetisch saniert. Die Außenfassade wird neu gedämmt und die zentrale Heizungsanlage sowie die Warmwasserversorgung werden technisch auf den neuesten Stand gebracht.

Weiterlesen mit MGT-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie MGT-Digital oder MGT-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Katharina Schulz

Katharina Schulz

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Neue Bäder für Seniorenwohnheim
Seite 22 bis 24
30.03.2020
In modernen Wohn-, Büro- und Gewerbeneubauten werden zunehmend die Speichermassen von Betonbauteilen zur Temperaturregulierung herangezogen. Thermisch aktivierte Decken oder Wände werden dabei nicht...
09.04.2020
Die Digitalisierung des Bauwesens steht faktisch noch am Anfang. Damit aus BIM eine kollaborative Methode wird, die diese Beschreibung auch verdient, braucht es den Informationsaustausch mit...
18.08.2020
Ausgangspunkt für den Bau des neuen Segelzentrums von Antibes war der Wunsch, eine Immobilie in erstklassiger Küstenlage aufzuwerten. Mit dem Projekt in einem Umfang von 3,72 Mio. € (exkl. Steuer)...
09.04.2020
Hauseinführungen müssen laut DIN 18012 gas- und wasserdicht sein, damit weder Feuchtigkeit noch Schleichgase über die Einführung der Versorgungsleitungen für Strom, Gas, Wasser, Telekommunikation usw...
08.09.2020
Effiziente und smarte Gebäude