Verbesserte dezentrale Wohnungsstation

Verbesserte dezentrale Wohnungsstation

Das Unternehmen Watts stellt seine erweiterte Version der dezentralen Wohnungsstation HIU vor. Sie bietet hygienische Trinkwassererwärmung und effiziente Wärmeverteilung in Einfamilienhäusern, Reihenhausanlagen sowie im Geschosswohnungsbau.

Verbesserte dezentrale Wohnungsstation
Für direkte Anschlüsse an gemischte Heizkreisläufe mit unterschiedlichen Vorlauftemperaturen wurde eigens die Wohnungsstation HIU HKM eingeführt. Quelle: Watts Water Technologies

Die Wohnungsstation HIU wurde so weiterentwickelt, dass sie nun einen modularen Aufbau mit zahlreichen Möglichkeiten je nach Bedarf gestattet. Sie ist erweiterbar mit Zirkulationssets, Wasserschlagdämpfern, Verteilerregelstationen, einem großen Verteilerprogramm und weiteren Komponenten aus dem Firmen-Portfolio. Zudem besitzt sie zwei TWW-Schüttleistungen: 12 l/min oder 17 l/min.

Sie ist erhältlich für ungemischte Heizkreise wie Radiatoren in den Maßen 490 x 705 x 130 mm und einem Gewicht von 13 bis 14 kg (abhängig von der Leistungsklasse). Alternativ gibt es sie für gemischte Heizkreise wie Flächenheizungen in 500 x 705 x 140 mm und einem Gewicht von 16 bis 17 kg. Die Differenzdruckregelung ist einstellbar von 100 bis 300 mbar. Die Rohre der Wohnungsstation bestehen aus hochwertigem Edelstahl, die Armaturen aus Messing.