Solar-Computer

Neues Softwareprogramm zur Dyn. Heizlast nach VDI 6020

Ab sofort bietet Solar-Computer neben der statischen „Heizlast nach DIN EN 12831-1“ ein neues Programm „Dynamische Heizlast nach VDI 6020“ an.

Verlauf der Energiebedarfs-Anteile und Temperaturen für einen frei wählbaren Tag (Beispiel 29. Dezember) auf Basis von TRY-Klimadaten. - Quelle: Solar-Computer
Verlauf der Energiebedarfs-Anteile und Temperaturen für einen frei wählbaren Tag (Beispiel 29. Dezember) auf Basis von TRY-Klimadaten. - Quelle: Solar-Computer

Die auf Stundenwerten basierten Basisdaten ermöglichen nicht nur den Nachweis der Auslegungs-Heizlast am Auslegungstag (Heating Desing Day, HDD), sondern liefert in Kombination mit einem Zusatzmodul auch benötigte stündliche Werte des Gebäude- und Anlagenverhaltens im Monatsverlauf, etwa zum Auslegen und Beurteilen von Wärmepumpen-, BHKW-Anlagen, usw. Die Entwicklung des Programms wurde mit EU-Mitteln gefördert. Die Software lässt sich vielseitig in BIM-Workflows integrieren.
Theoretische Grundlagen sind die Richtlinien VDI 6020:2016-09 (Anforderungen an thermisch-energetische Rechenverfahren zur Gebäude- und Anlagensimulation, Entwurf); ferner die aktuellen Richtlinien VDI 6007 Blatt 1 bis 3, VDI 2078:2015 (Kühllast) sowie 2067-10:2013-09 (Energiebedarf). Klimadaten der Heating Design Period (HDP) bzw. TRY-Daten für verschiedene Standorte gehören zum Lieferumfang der Solar-Computer-Software. Sämtliche Validierungs-Beispiele des Anhangs C der VDI 6020 werden erfüllt; eine Konformitätserklärung steht zur Verfügung. Vergleiche mit statischen Berechnungen nach DIN EN 12831-1 ergeben teils höhere, teils niedrigere Auslegungs-Heizlasten. Die Unterschiede resultieren aus realen Einflüssen, die in den statischen Rechenansätzen der DIN EN 12831-1 nicht abgebildet werden: realistischer Außentemperaturverlauf, Speichervermögen im realen Bauteil-Schichtaufbau, Konvektiv- und Strahlungsanteil des konkreten Heizsystems, reale oft spezielle Betriebsweisen und Nutzungsanforderungen, etc. Die Software gestattet ­neben der Berechnung der dynamischen Heizlast am HDD vielseitige Anwendungen, um das Verhalten von Heizungs-Komponenten und Regelstrategien zu allen Jahreszeiten vorhersagen und planen zu können.

Printer Friendly, PDF & Email
18.06.2020
BIM-Converter
Ein speziell für den Lüftungsbereich entwickelter BIM-Converter stellt neben Geometrie- auch dynamische Leistungsdaten für lüftungstechnische Produkte VDI 3805-konform für BIM-fähige CAD-Programme...
12.05.2021
Taconova
Die neuen Frischwarmwasserstationen TacoTherm Fresh Mega3 und TacoTherm Fresh Peta2 X von Taconova sind jetzt mit hauseigenen Umwälzpumpen ausgestattet.
14.12.2020
Mit der Einführung der neuen VRV 5 S-Serie für das Heizen und Kühlen kleinerer gewerblicher Anwendungen bringt Daikin erstmals ein Mini VRV-System mit dem klimaschonenden Kältemittel R-32 auf den...
24.09.2020
VDI
Die Hochschule Emden/Leer, das Forschungszentrum Jülich, der Bundesverband Energiespeicher Systeme, denersol und der VDI starten Projekt zur Richtliniengestaltung und Erstellung eines Auslegungstools...
27.08.2020
Virenschutz
In Zeiten der Corona-Pandemie hängt die Gesundheit (und sogar das Leben) vieler Menschen davon ab, dass Großraumbüros, öffentlichen Gebäuden, Gaststätten oder Produktionshallen ausreichend belüftet...
10.02.2021
Verbände
Der Herstellerverband Raumlufttechnische Geräte e. V. hat gemeinsam mit dem Umwelt-Campus Birkenfeld das Softwaretool zur Klassifizierung von RLT-Geräten auf den aktuellen Stand der verwendeten Normen...