tecalor GmbH

Lüften kann Lockdown verkürzen

Mit dezentralen Lüftungsgeräten von tecalor lassen sich die Hygienekonzepte von vielen Geschäften und Studios verbessern – was zu einem schnelleren Wiederöffnen beitragen kann.

Dezentrale Lüftungsgeräte LTM dezent von tecalor tragen zur Verbesserung von Hygienekonzept und Wohlbefinden der Menschen bei. Quelle: tecalor
Dezentrale Lüftungsgeräte LTM dezent von tecalor tragen zur Verbesserung von Hygienekonzept und Wohlbefinden der Menschen bei. Quelle: tecalor

Das Infektionsrisiko in geschlossenen Räumen lässt sich signifikant durch richtiges Lüften reduzieren. Hierbei blasen Lüftungsgeräte, wie das LTM dezent von tecalor, die verbrauchte Raumluft nach draußen und saugen parallel Frischluft an. Dank Wärmerückgewinnung bleibt die Raumtemperatur dabei erhalten.

Dezentrale Lüftungsgeräte bieten weiteren Vorteile: Da die Raumluft mehrfach pro Stunde komplett ausgetauscht wird, bleibt der CO2-Gehalt niedrig, wodurch Leistungs- und Konzentrationsvermögen konstant hoch bleiben. Feuchtigkeit und Gerüche werden ebenso permanent beseitigt wie Giftstoffe und Ausdünstungen, ohne dass Zugluft zu spüren wäre. Durch die hohen Schalldämpfungswerte des LTM dezent werden Verkehrslärm und andere Außengeräusche sicher gedämpft und können im Gegensatz zu Fensterlüftung nicht in den Raum eindringen. Die genannten positiven Effekte unterstützen Hygienekonzepte und reichen weit über die Pandemie hinaus. Beispielsweise lassen sich im Sommer sogar die Raumtemperaturen durch die „freie Nachtkühlung“ passiv oder mit integrierter Kühleinheit aktiv absenken. Damit lohnt sich die Investition in dezentrale Lüftungsgeräte auch langfristig.

Printer Friendly, PDF & Email
17.08.2020
tecalor präsentierte in diesem Frühjahr zwei neue Thermo-Lüfter, die für Frischluft mit geringen Wärmeverlusten sorgen. Die LTM Thermo-Lüfter (LTM TL 1230/200-50) arbeiten nach dem Prinzip des...
18.03.2021
Zewotherm
Speziell für Fensterlaibungen führt das Unternehmen Zewotherm jetzt auch eine neue Einbaulösung für alle seine dezentralen Lüftungsgeräte im Programm.
30.09.2020
SHK-Industrie vs. Corona
Mit der kalten Jahreszeit steigt für Schüler und Lehrer das Ansteckungsrisiko für COVID-19. Der Grund: In den Innenräumen der Schulen wird ab Herbst deutlich weniger gelüftet und der Anteil...
10.02.2021
Das bedarfsgesteuerte Lüftungsgerät freeAir 100 von bluMartin leistet in der aktuellen Situation (Corona-Pandemie) einen erheblichen Beitrag zu gesundem Wohnklima, denn es schützt gleich dreifach: Vor...
13.01.2021
Wirtschaft
Der Lüftungshersteller bluMartin, Tochterunternehmen der Swegon Group, feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Firmenjubiläum.
11.08.2020
Zimmerpflanzen sind laut einer US-Studie über flüchtige organische Verbindungen in Wohnungen machtlos gegen Schadstoffe in der Raumluft. Lüften mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung sei die...