Kühlwasserversorgung der Universität Konstanz wird erneuert

Um die CO2-neutrale Kälteversorgung für die Universität Konstanz mittels Kühlwasser aus dem Bodensee auch künftig gewährleisten zu können, wird in Kürze die Hauptverteilung auf dem Campus erneuert.

Uni Konstanz. Quelle: Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Konstanz, Dr. Michael Kieninger
Uni Konstanz. Quelle: Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Konstanz, Dr. Michael Kieninger

Um die benötigten Kapazitäten bereitstellen zu können, wird das vorhandene Leitungsnetz modernisiert. Zudem müssen die bisher genutzten Stahlrohre ersetzt werden.

„Die kontinuierliche Bereitstellung von Kühlwasser ist für die Universität Konstanz besonders wichtig, da es einen wesentlichen Beitrag zur Sicherstellung der technischen Infrastruktur der Campusuniversität leistet – und dies klima- und umweltfreundlich. Mit dem Kühlwasser aus dem Bodensee werden vor allem die Großgeräte und Gebäude im naturwissenschaftlichen Bereich sowie die zentrale Rechnerinfrastruktur der gesamten Universität versorgt. Außerdem erfolgt die Raumkühlung der Hörsäle und der Bibliothek mittels des Seewassers“, sagt Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg.

Die neue Kühlwasserversorgung sieht ein Ringsystem mit rund 1.500 Metern korrosionsfreien Polyethylenrohren und einem Spitzenkühlwasserdurchfluss von etwa 700 m³/h vor. Auch der Kältebedarf von weiteren, künftigen Gebäuden ist bereits eingeplant. Für die CO2-neutral Kälteversorgung nutzt die Universität Konstanz bereits seit vielen Jahren CO2-neutral Kühlwasser aus dem Bodensee. Dies ist für die Universität Konstanz auch aus wirtschaftlicher Sicht ein sehr gutes Versorgungskonzept. Gegenüber einer konventionellen Kälteerzeugung ist diese Variante energiesparender.

Das Land investiert knapp 6 Mio. Euro. Die Bauarbeiten können im Frühjahr 2021 starten.
 


 

Printer Friendly, PDF & Email
12.03.2020
Edelstahl-Systeme NiroSan und NiroTherm in XXLSanha hat seine Edelstahl-Serie NiroSan um eine große Dimension ergänzt. Mit den XXL-Rohren und Fittings in DN 150 (168 mm) können vor allem...
05.01.2021
Experten sind sich einig, dass während der Corona-Pandemie nur mithilfe guter Belüftung oder Luftfilterung in Räumen eine Übertragung von Viren über Aerosole so gering wie möglich gehalten werden kann...
17.06.2020
Wirtschaft
Um den Markterfolg weiter auszubauen, setzt die FutureCarbon GmbH auf die Beraterkompetenz und Erfahrung von Dr. Carsten Voigtländer. Der ehemalige CEO der Vaillant Group verstärkt seit diesem Jahr...
01.08.2020
Wasserkraft mit Naturschutz
Das weltweit erste ökologische Wasserkraftwerk nach dem Schachtkraftwerkskonzept ist im bayrischen Großweil an der Loisach erfolgreich in Betrieb gegangen. Die Pilotanlage kann alle Haushalte der 1...
12.05.2020
Brennstoffzelle
Für die Produktion von Wasserstoff und Sauerstoff in Brennstoffzellen sind Katalysatoren verantwortlich, die aus seltenen oder aufwändig herzustellenden Rohstoffen wie Ruthenium, Iridium oder Platin...
21.07.2020
Voyager PV
Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft haben das Projekt Voyager-PV auf dem Weg gebracht, um an neuen technologischen Lösungen für Photovoltaikanlagen zu forschen. Erstmals sollen dabei...