Fränkische

Installationssystem ohne Kalibrieren verarbeiten

Das Kalibrieren ist beim alpex F50 PROFI-Mehrschichtverbundrohrsystem von Fränkische ab sofort nicht mehr notwendig, denn die O-Ringe sind durch ihre Größe und Lage in der Stützhülse standardmäßig geschützt.

Beim alpex F50 PROFI-Mehrschichtverbundrohrsystem sind Dauertemperaturbeständigkeit, Pressbackenflexibilität, Durchflussoptimierung und Bleifreiheit seit Jahren Standard. Quelle: Fränkische
Beim alpex F50 PROFI-Mehrschichtverbundrohrsystem sind Dauertemperaturbeständigkeit, Pressbackenflexibilität, Durchflussoptimierung und Bleifreiheit seit Jahren Standard. Quelle: Fränkische

So geht die Rohrverbindung, vor allem bei den kleinen und häufig eingesetzten Nennweiten, wesentlich schneller, aber dennoch sicher von der Hand. Nach dem Ablängen mit der Rohrschere sparen Installateure einen Verarbeitungsschritt ein: Sie stecken den Fitting einfach auf und verpressen ihn wie gewohnt.

alpex F50 PROFI ist der Vorreiter unter den Installationssystemen – Dauertemperaturbeständigkeit, Pressbackenflexibilität, Durchflussoptimierung und Bleifreiheit sind seit Jahren Standards beim Mehrschichtverbundrohrsystem von Fränkische für die Trinkwasser- und Heizungsinstallation. Das alpex F50 PROFI System umfasst neben Mehrschichtverbundrohren auch hochwertige Fittings aus PPSU (Polyphenylsulfon) oder bleifreiem, entzinkungsbeständigem Messing.

Printer Friendly, PDF & Email
11.05.2021
Personalien
Armaturen und Sanitärkeramikhersteller Ideal Standard International wird Jonas Nilsson und Jan Peter Tewes als Nachfolger von Torsten Türling zu Chief Executive Officers ernennen. Beide werden als...