Kübler

Futura gewinnt Innovationspreis Rheinland-Pfalz

Die Kübler GmbH hat für die Futura Hallenheizung den renommierten Innovationspreis Rheinland-Pfalz erhalten. Futura heizt und beleuchtet Industrie- und Gewerbehallen mit Strom, Wasserstoff oder Gas.

Futura heizt mit Strom, (grünem) Wasserstoff, Biogas, (biogenem) Flüssiggas oder Erdgas. Quelle: Kübler
Futura heizt mit Strom, (grünem) Wasserstoff, Biogas, (biogenem) Flüssiggas oder Erdgas. Quelle: Kübler

„Die Energiewende braucht realistisch machbare und bezahlbare Lösungen“, sagt Kübler-Gründer Thomas Kübler. Eine solche Lösung ist die neueste Entwicklung des Ludwigshafener Unternehmens, das Multi-Energie-System Futura.

Die Infrarot-Hallenheizung integriert die LED-Hallenbeleuchtung in einem Gerät. Vor allem jedoch kann sie – im Mix- oder Monobetrieb – mit erneuerbaren oder etablierten Energieträgern betrieben werden. Diesen Beitrag für den Klimaschutz zeichnete das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Anfang Mai als Gewinner der Kategorie „Handwerk“ mit dem Innovationspreis des Landes Rheinland-Pfalz aus. Es ist bereits der vierte Innovationspreis in der Unternehmensgeschichte.

Futura ist ein hocheffizientes, Multi-Energieträger-fähiges, vollständig digitalisiertes Infrarot-Heizungssystem zur CO2-neutralen Wärmeversorgung von Industrie- und anderen Hallengebäuden. Die Multi-Energie-IR-Heizung kann Strom, (grünen) Wasserstoff, Biogas, (biogenes) Flüssiggas oder Erdgas nutzen und erlaubt es, je nach Verfügbarkeit variabel zwischen den Energieträgern hin und her zu schalten. So wird ein Ausgleich der Volatilität erneuerbarer Energien und damit Betriebssicherheit gewährleistet.

Das System wird an der Hallendecke installiert und garantiert Flexibilität für die Nutzung von Hallenboden und Arbeitsbereichen. Die Infrarotheizung funktioniert analog der Sonne. Sie erwärmt alles, was angeleuchtet wird: Menschen, Maschinen, Hallenboden. So kommt die Wärme gleichzeitig von oben, unten und von allen Seiten. Die ideale Form, um große Räume wirksam und wirtschaftlich zu beheizen, denn diese Wärmeübertragung ist energieeffizient mit Einspareffekten von 50 bis 70%.

Da Beleuchtung und Infrarotheizung nach den physikalisch gleichen Gesetzen funktionieren, konkurrieren beide Systeme oft um den Platz unter der Hallendecke. Futura verbindet optional beide Funktionen in einem Gerät, für beide Funktionen wird nur eine Infrastruktur benötigt. Zudem reduziert sich der Aufwand an Planung, Ausführung, Raumbedarf und im Service. Die energiesparenden LEDs sorgen für hochwertiges Licht und ermüdungsfreie Arbeitsbedingungen. Sie sind blendfrei, flimmerfrei, hocheffizient und CE-konform.

„Innovationen sind Motor unserer Wirtschaft und somit ein Garant für Wohlstand“, sagt Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt, die die renommierte Auszeichnung im Rahmen der festlichen Preisverleihung im Berufsbildungs- und Technologiezentrum Kaiserslautern überreichte. KÜBLER wird damit zum vierten Mal vom Land Rheinland-Pfalz für seine herausragenden Innovationsleistungen gewürdigt. Der Innovationspreis Rheinland-Pfalz wird gemeinsam vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau und den Arbeitsgemeinschaften der Industrie- und Handelskammern und der Handwerkskammern Rheinland-Pfalz vergeben. Die Jury hat die Prämierungen in den Kategorien „Unternehmen“, „Handwerk“, „Kooperation“, „Sonderpreis Industrie“ und „Sonderpreis der Wirtschaftsministerin 2023: CO2-Reduktion durch innovative Verfahren und Produkte‘“ ausgewählt.

Zu den nationalen und internationalen Preisen der Kübler GmbH zählen u.a. der Bundespreis für hervorragende innovatorische Leistungen des Bundeswirtschaftsministeriums, der Bayerische Staatspreis, der Deutsche Nachhaltigkeitspreis sowie der Innovationspreis des Landes Rheinland-Pfalz. Das Unternehmen zählt zu den Hidden Champions in der Pfalz 2021, ist 2022 nominiert für den IKU – Der Innovationspreis Klima und Umwelt des BMWK, ausgezeichnet mit dem Sonderpreis Innovative Technologien für den Klimaschutz beim Technologiewettbewerb Success 2022 und nominiert für den German Innovation Award 2023.

Printer Friendly, PDF & Email
26.05.2023
Kübler
Die Weltneuheit von Kübler: Die innovative Multi-Energie-IR-Heizung FUTURA gewinnt ihre dritte Auszeichnung.
08.05.2024
Runder Tisch und Konferenz
Der diesjährige Branchentreff der Infrarotheizungsbranche zeigte die Anwendungsbandbreite von Infrarotheizungen im Bestand und sinnvolle Kombinationen mit anderen Wärmeerzeugern.
15.03.2024
Konferenz
Die IG Infrarot Deutschland erläutert die gesetzlichen Regelungen für den Einsatz von Stromdirektheizungen im Neubau und Bestand und lädt zur Konferenz „Die Infrarotheizung im Bestandsgebäude“ am 11...
24.08.2023
Vitramo
Die Norm IEC 60675-3 der International Electrotechnical Commission (IEC) definiert den Strahlungswirkungsgrad, den ein Elektroheizgerät erfüllen muss, um als „Infrarotheizung“ zu gelten.
11.01.2024
TGA Verbände
Die beiden Landesverbände Hessen und Rheinland-Pfalz/Saarland des BTGA - Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. haben im Herbst auf ihren jeweiligen Mitgliederversammlungen...
03.05.2024
Klimafreundlich heizen
Eine aktuelle Studie des Berliner Klimaforschungsinstituts MCC zeigt, wie sich finanzielle Hilfen für klimafreundliches Heizen mit Blick auf die jeweils am meisten Bedürftigen optimieren lassen.