Neue Drucküber­wachungssysteme mit elektronischer Steuerung

Neue Drucküber­wachungssysteme mit elektronischer Steuerung

Die Modelle der Serie Pleno Connect von IMI Hydronic Engineering regeln elektronisch die Nachspeisung und gewährleisten so jederzeit die zur optimalen Funktion der Ausdehnungsgefäße notwendige Wasservorlage für Heiz-, Solar- und Kühlwassersysteme.

Neue Drucküber­wachungssysteme mit elektronischer Steuerung
Die Modelle der Serie Pleno Connect zeichnen sich u.  a. durch die integrierte, selbstoptimierende BrainCube Connect-Steuerung sowie die Fillsafe-Funktion zur automatischen Begrenzung der Nachspeisemenge aus. Quelle: IMI Hydronic Engineering

Die Fillsafe-Funktion garantiert dabei ein Höchstmaß an Sicherheit, da eine vorgegebene, maximale Nachfüllmenge nicht überschritten wird. Die mit der unternehmenseigenen BrainCube Connect-Steuerung ausgestattete Neuheit von IMI Pneumatex kann darüber hinaus in Echtzeit von jedem internetfähigen Gerät anhand einer webbasierten Benutzeroberfläche bedient und überwacht werden. Über die ebenfalls serienmäßig integrierte, Modbus-fähige RS-485-Schnittstelle ist zudem eine nahtlose Einbindung in eine übergeordnete Gebäudeleittechnik möglich. Eine weitere Option ist die Ansteuerung der Einheiten über externe Druckhalte- und Entgasungsstationen des Herstellers.
Alle Varianten sind mit einem Kontaktwasserzähler ausgestattet sowie einem normgerechtem Systemtrenner bzw. Netztrennbehälter lieferbar.