Nächstes Modell hochleistungsfähiger T-Serie-Wärmebildkamerareihe auf dem Markt eingeführt

Nächstes Modell hochleistungsfähiger T-Serie-Wärmebildkamerareihe auf dem Markt eingeführt

Flir Systems hat mit der FLIR T840 das neueste Modell seiner hochleistungsfähigen T-Serie-Wärmebildkamerareihe auf dem Markt eingeführt. Die hochauflösende T840 bietet ein helleres Display und einen integrierten Sucher.

Nächstes Modell hochleistungsfähiger T-Serie-Wärmebildkamerareihe auf dem Markt eingeführt
Der integrierte Farbsucher Flir T840 vereinfacht Überprüfungen im Außenbereich unter grellen und schwierigen Lichtbedingungen. Quelle: Flir Systems

Damit können Stromversorger, Werksleiter und andere Thermografie-Experten defekte Bauteile unter sämtlichen Lichtbedingungen aufspüren und lokalisieren, um kostspielige Stromausfälle und Anlagenabschaltungen zu vermeiden.

Die T840 verfügt über ein ergonomisches Gehäuse, einen leuchtstarken LCD-Touchscreen und einen Sucher, der das Arbeiten unter sämtlichen Lichtbedingungen erleichtert. Die Kamera bietet eine Auflösung von 464 x 348 Pixeln und ist neben der Bildverarbeitungstechnologie FLIR Advanced Vision Processing mit der patentierten MSX-Bildoptimierung, UltraMax und den von FLIR entwickelten adaptiven Filteralgorithmen ausgestattet. Außerdem bietet sie ein 6-Grad-Objektiv. Damit können Experten präzise Temperaturmessungen an kleinen, schwer erreichbaren Zielen wie in der Höhe installierten Frei- und Überlandleitungsanschlüssen aus großer Distanz vornehmen.

Zudem ist die FLIR T840 mit fortschrittlichen integrierten Messinstrumenten ausgestattet, die nur die neueren T-Serie-Modelle bieten. Dazu gehören u. a. 1-Touch Level/Span zur Kontrasterhöhung zwischen dem Ziel und dem Hintergrund per Fingertipp und ein präziser, laserunterstützter Autofokus. Damit können die Benutzer Probleme schnell aufspüren und einfach kritische Entscheidungen treffen.