Modulare Energiezentralen für flexible Systemlösungen

Modulare Energiezentralen für flexible Systemlösungen

Anpassungsfähige Komplettlösungen für größere Gebäude bietet Remko mit seinen modularen Energiezentralen. Diese basieren auf effizienten Wärmepumpen.

Modulare Energiezentralen für flexible Systemlösungen
Die modularen Energiezentralen eignen sich für Bürogebäude, Hotels, Supermärkte oder Gewerbeobjekte. Quelle: REMKO GmbH & Co. KG, Lage

Durch ihren modularen Aufbau entsteht eine hohe Flexibilität, zumal eine Erweiterung möglich ist. Dies zeigt sich in der Kaskadierung von bis zu zehn Geräten bis zum Leistungsbereich von 400 kW.

Als Grundmodul dient die Luft-Wärmepumpe SQW in Monoblock-Ausführung, die im Temperaturbereich bis -25 °C arbeitet und eine Vorlauftemperatur von bis zu 65 °C erzeugen kann. Zum passenden Zubehör (abhängig vom Bedarf) zählen Speichersysteme, Frischwasserstationen oder Trinkwasserspeicher und Geräte zur Klimatisierung von (Einzel-)Räumen. Serienmäßig wird die Wärmepumpe mit der Regelung Basis Comfort ausgeliefert. Die externe Steuerung Smart Control übernimmt die komplette Sekundärregelung und kann die Software Smart-Web zur Internetanbindung realisieren. Des Weiteren ist der Einsatz im intelligenten Stromnetz Smart-Grid ebenso umzusetzen wie ein Smart Home System.

Zum Firmenprofil: