Smarte Home-Lösungen

Das Thema „Smart Building“ nimmt an Bedeutung weiter zu. Indiz dafür ist z. B. eine steigende Zahl von Angeboten im Fertighaussektor. Ein smartes Gebäude ist in der Lage, durch „intelligente“ Vernetzung etwa mit dem Stromnetz, den Energieverbrauch oder die Betriebskosten zu steuern bzw. zu reduzieren. Auch vor dem Hintergrund der Stromspeicherung oder -bereitstellung für Elektrofahrzeuge werden Immobilien künftig vermehrt mit der notwendigen Intelligenz und IT ausgestattet. Zum Problem werden können z. B. mangelnde Kompatibilität der Komponenten unterschiedlicher Anbieter und die Datensicherheit.

1216

Redaktion (allg.)

AnhangGröße
mgt1119-pb-werth_0.pdf6.12 MB

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Smarte Home-Lösungen
12.11.2018
Der Beitrag zeigt, wie sich mit intelligenten Regelungen überschüssiger Netzstrom und Strom aus einer PV-Anlage in einer Wärmepumpenanlage nutzen lassen. Die Regelungen sind in den meisten Fällen...
12.04.2019
Die Zertifizierung des ersten Smart Meter Gateways Mitte Dezember des vergangenen Jahres, auf die die Fachwelt lange habe warten müssen, sei ein wichtiger Schritt bei der dringend notwendigen...
30.03.2020
In modernen Wohn-, Büro- und Gewerbeneubauten werden zunehmend die Speichermassen von Betonbauteilen zur Temperaturregulierung herangezogen. Thermisch aktivierte Decken oder Wände werden dabei nicht...
25.04.2019
Bei industriellen Fertigungsprozessen entsteht Abwärme, die oft ungenutzt an die Umwelt abgegeben wird. Mit einer intelligenten Gebäudetechnik kann die Prozesswärme zum Beheizen der Büro- und...
11.12.2019
Die Technik der gewerkeübergreifenden Raum- und Gebäudeautomation hat sich in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt. So gewährleisten heute intelligente Gebäudeleittechniksysteme eine...
31.03.2020
Das Vereinsheim des ASV Zirndorf stand vor einem großen Heizkostenproblem: Jedes Vereinsmitglied hatte Zugang zu den Thermostatventilen und konnte sie einfach bis zur eigenen Wohlfühltemperatur...