Evolution statt Revolution: Einführung von BIM in der TGA-Planung

Building Information Modeling (BIM) könnte sich schon bald zur verpflichtenden Planungsmethode für das Planen, Bauen und Betreiben von Bauwerken entwickeln. Viele kleinere Planungs- und Architekturbüros scheuen jedoch die hohen Kosten für die so genannte BIM-Software und den damit verbundenen Aufwand für die Fortbildung.

1216

Redaktion (allg.)

AnhangGröße
mgt0218-tt-wolf-weinzierl.pdf4.3 MB

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Evolution statt Revolution: Einführung von BIM in der TGA-Planung
09.04.2020
BIM für die Praxis
Building Information Modeling (BIM) schafft im Planungs- und Steuerungsverfahren mit dem „digitalen Zwilling“ mehr Transparenz.Interview mit Architekt Jan-Oliver Meding, Geschäftsführender...
15.02.2021
Hybrides Projektmanagement – Teil 1
Die Anforderungen an die Planung und den Bau von Gebäuden steigen kontinuierlich. Dies zeigt sich etwa in kürzeren Planungszeiten, größeren interdisziplinären Projektteams sowie komplexeren...
06.06.2018
Wie eine Landmarke steht der fast 80 m hohe „Grosspeter Tower“ im Herzen von Basel. Die mit einem solchen Bau einhergehende Komplexität in der TGA, Schwerpunkt Brand- und Rauchschutz, wurde durch die...
30.03.2020
Softwarelösungen für die Technische Gebäudeausrüstung (TGA) sind aus modernen Projektierungsbüros nicht mehr wegzudenken. Das gilt insbesondere für die Planung und Berechnung von Versorgungssystemen...
11.12.2020
Der DEUTSCHE TGA-AWARD wurde in diesem Jahr zum vierten Mal in Folge verliehen. Sieben Preisträger wurden für sieben Projekte ausgezeichnet. Mit dem DEUTSCHEN TGA-AWARD würdigt die Redaktion der...
26.11.2018
Viele Fachplaner stellen sich die Frage, ob sie bei Berücksichtigung der ihnen bekannten technischen Normen (z. B. DIN-Normen des Deutschen Instituts für Normung e. V., die VDI-Richtlinien vom Verein...