Differenzdruck-Messumformer ergänzt HLK-Portfolio

Differenzdruck-Messumformer ergänzt HLK-Portfolio

Mit dem EE600 Differenzdruck-Messumformer erweitert der Sensorhersteller E+E Elektronik sein Messgeräte-Portfolio für die HLK- und Gebäudetechnik. Der Messumformer ist in zwei Varianten für Drücke von 0 bis 1.000 und 0 bis 10.000 Pa einsetzbar. 

Ein optionales, grafisches Display zeigt die aktuellen Messwerte.
Ein optionales, grafisches Display zeigt die aktuellen Messwerte.
Je Modell sind vier verschiedene Druckmessbereiche einstellbar. Das piezoresistive Sensorelement sorgt für hochgenaue und langzeitstabile Messungen. Der EE600 ist zur Differenzdruckmessung in Lüftungs- und Klimakanälen oder zur Filterüberwachung bestimmt. Zusätzlich eignet sich der Messumformer für alle nicht brennbaren und nicht aggressiven Gase. Über DIP-Schalter auf der Platine können vier verschiedene Druckmessbereiche (0 bis 250/500/750/1.000 Pa oder 0 bis 2.500/5.000/7.500 /10.000 Pa) ausgewählt werden.
Damit lässt sich der EE600 besonders vielseitig einsetzen. Auch das Ausgangssignal und die Ansprechzeit sind direkt auf der Platine einstellbar. Mittels Taster kann zudem eine Nullpunkt- und Endwert-Justage durchgeführt werden. Die Messwerte werden als Strom- und Spannungssignal ausgegeben, die gleichzeitig an den Federzugklemmen zur Verfügung stehen. Das Gerät verfügt optional über ein großes, grafisches Display. Die Displaybeleuchtung und die Maßeinheit für den Druck (Pa, mbar, inch WC, kPa) lassen sich ebenfalls über DIP-Schalter auf der Platine einstellen.