Conti+ | Ganzheitliches Hygienekonzept

Der Sanitärarmaturenhersteller Conti erweitert sein ganzheitliches Hygienekonzept um eigene Desinfektionslösungen: Conti+ oXan zero bietet Handwerkern, Betreibern und Kommunen Sicherheit für ihre Trinkwasseranlagen. Mit der umweltverträglichen und schadstofffreien Lösung aus Natriumhypochlorit können alle Trinkwasserinstallationen in Übereinstimmung mit der Trinkwasserverordnung desinfiziert werden.

CONTI+ oXanTM zero bietet Handwerkern, Betreibern und Kommunen maximale Sicherheit für ihre Trinkwasseranlagen. Das Desinfektionsmittel kann im Einklang mit § 11 der Trinkwasserverordnung eingesetzt werden. Quelle: Shutterstock/CONTI+
CONTI+ oXanTM zero bietet Handwerkern, Betreibern und Kommunen maximale Sicherheit für ihre Trinkwasseranlagen. Das Desinfektionsmittel kann im Einklang mit § 11 der Trinkwasserverordnung eingesetzt werden. Quelle: Shutterstock/CONTI+

Dabei ist der Einsatz sowohl für Kaltwasser- als auch für Warmwasser-Installationsstränge möglich. Auch für die Anlagendesinfektion eignet sich das Mittel, da es den DVGW-Arbeitsblättern W 556 und W 557 entspricht.
Die pH-neutrale Desinfektionslösung beseitigt Keime und Bakterien rückstandsfrei und entfernt den Biofilm. Darüber hinaus hat das Mittel eine fungizide, virozide, sporozide und algizide Wirkung. Die keimtötende Wirkung beruht auf Oxidation; dabei zerfällt das umweltfreundliche Biozid in die Ausgangsstoffe Kochsalz und Wasser. Aufgrund dieser Wirkungsweise ist die Bildung von Resistenzen praktisch ausgeschlossen. Ein weiterer Vorteil: Bei der Trinkwasserdesinfektion kann der Einsatz des Mittels während des laufenden Betriebs erfolgen und schränkt die Nutzung kaum ein.

Printer Friendly, PDF & Email
10.03.2020
Ganzheitliches Hygienekonzept Der Sanitärarmaturenhersteller Conti erweitert sein ganzheitliches Hygienekonzept um eigene Desinfektionslösungen: Conti+ oXan zero bietet Handwerkern, Betreibern und...
27.01.2021
Intelligente Armaturen
Smart Home Anwendungen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Die Potenziale für Smart Home im Bereich der Trinkwasserinstallation werden jedoch noch zu wenig ausgenutzt.
07.05.2020
COVID-19
Mit der Lockerung des Corona-Shutdowns fahren öffentliche Gebäude wie Schulen oder Arbeitsstätten sukzessive den Betrieb hoch. Für die mikrobielle Situation der internen Trinkwasserinstallationen ist...
22.09.2020
Corona
Eine reduzierte oder auf Null gefahrene Wasserentnahme führt zur Stagnation und gefährdet so die Trinkwasserygiene in den Hausinstallationen. Daher bedarf u.a. für Stadien und Sportstätten sinnvoller...
20.08.2020
Trinkwasserqualität ist besonders vom Faktor Nutzerverhalten abhängig. Hier setzt das intelligente HyPlus-Gesamtkonzept von WimTec an, das die Trinkwasserhygiene nachhaltig verbessert, denn die...
26.05.2020
Der neue SMART.SWS Cloud-Service von Schell ist eine zukunftsweisende Benutzeroberfläche des Wassermanagement-Systems SWS für die grafische Auswertung der Betriebsparameter, die dem Nutzer innerhalb...