Nachrichten



Durch eine Charity Aktion der Hansgrohe SE kommt dem Norden Namibias – einer der bedürftigsten Regionen der Welt – eine Wetterstation für ein integriertes Wasserressourcen-Management zugute. Zentraler Bestandteil dieses vom Schwarzwälder Bad- und Sanitärspezialisten unterstützten Projekts im Cuvelai-Etosha Becken ist eine professionelle Wetterstation im Wert von 5.000 €.



Das offizielle Programm der diesjährigen Berliner Energietage (15. Bis 17. Mai) ist online. Unter www.berliner-energietage.de warten 46 Einzelveranstaltungen mit über 250 Referenten und eine Vielzahl namhafter Aussteller darauf, von den erwarteten 7.500 Fachbesuchern entdeckt zu werden.



Der Mangel an sauberem Trinkwasser und hygienischer Abwasserentsorgung in vielen Entwicklungsländern ist in den vergangenen Jahren immer stärker in das Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt. Aus diesem Grund haben die Vereinten Nationen die Jahre 2005 bis 2015 zur „International Decade for Action - Water for Life“ (Dekade des Wassers) ernannt. Ein TiSUN Solarsystem unterstützt seit 2012 das zukunftsträchtige Projekt der „LooWatt“-Toilette, die den Ressourcen schonenden Umgang mit Wasser gewährleistet.



Im Zuge der Energiewende sind Architekten, Planer und Energieberater sowie das Fachhandwerk zunehmend gefordert, an Maßnahmen zu denken, die den Energieverbrauch und die Treibhausgasemissionen in Deutschland sinken lassen. Große Bedeutung hat hierbei die Warmwasserversorgung von Wohngebäuden, die bei einer Umstellung von veralteten auf moderne dezentrale Strukturen großes Einsparpotenzial birgt.



Nach den gescheiterten Verhandlungen zur steuerlichen Förderung von Wohngebäudesanierungen hat die Bundesregierung nun für 2013 ein neues KfW-Programm in Höhe von 300 Millionen Euro jährlich beschlossen. Aus Sicht des BTGA e.V. (Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung) ist diese Initiative zwar ein positiver Schritt für den damit fokussierten Wohngebäudebereich, kann aber über strukturelle Defizite bei den politischen Rahmenbedingungen für die Energiewende nicht hinwegtäuschen.



Wie schon 2011 weist der Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e. V. in seiner Absatzstatistik 2012 einen deutlichen Aufwärtstrend für die umweltfreundliche Heiztechnik aus: Mit 59.500 Stück wurden im Vergleich zum Vorjahr 4,4 % mehr Heizungswärmepumpen verkauft. Hinzu kommen weitere 10.700 Brauchwasserwärmepumpen, deren Absatz sogar um 20,2 % zunahm.

Seiten