Nachrichten



Bei der Verlegung einer Flächenheizung bzw. -kühlung ist gewerkeübergreifendes Handeln gefragt, im Neubau ebenso wie im Bestand. Die Planungs- sowie Ausführungsarbeiten von Architekt, Planer, Heizungsbauer, Trockenbauer, Estrichleger, Oberbodenleger und ggf. weiteren Beteiligten müssen direkt ineinander greifen. Nur so lässt sich ein optimaler Bauablauf mit einem hohen Qualitätsstandard erreichen.



Hybridheizungsanlagen sind aufgrund ihrer modularen Erweiterungsmöglichkeiten eine interessante Modernisierungsoption. Deshalb hat die VdZ – Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e. V. seine Reihe der Informationsbroschüren um ein neues Exemplar erweitert.



Ab 1. März 2013 gibt es ein neues Förderprogramm der KfW-Bank (Energieeffizient Sanieren – Ergänzungskredit (167)), das zinsgünstige Darlehen für den Austausch von alten Heizungen gegen neue Anlagen mit erneuerbarer Energie bietet.



Vertreter der deutschen Heizungswirtschaft und des Handwerks haben sich auf der ISH in Frankfurt am Main für eine bundesweite und branchenübergreifende Sanierungskampagne ausgesprochen. Eine solch breit aufgestellte Kampagne wird zurzeit von der Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz (geea) vorbereitet. Ziel ist es, die Kommunikation für Hausbesitzer zu effizienter Anlagentechnik und erneuerbarer Wärme deutlich zu intensivieren und zu bündeln.



In diesem Jahr findet zum ersten Mal die KESSEL Planer-Challenge statt. In fünf Disziplinen zum Thema Entwässerung treten Planer-Teams aus ganz Deutschland gegeneinander an.



Die Buchenauer Roth Werke weihten am 21. Februar 2013 die Fertigung für den Kunststoff-Wärmespeicher Roth Thermotank Quadroline ein. Gleichzeitig eröffnete der mittelständische Hersteller von Energie- und Sanitärsystemen sein neues Logistikzentrum.



Durch eine Charity Aktion der Hansgrohe SE kommt dem Norden Namibias – einer der bedürftigsten Regionen der Welt – eine Wetterstation für ein integriertes Wasserressourcen-Management zugute. Zentraler Bestandteil dieses vom Schwarzwälder Bad- und Sanitärspezialisten unterstützten Projekts im Cuvelai-Etosha Becken ist eine professionelle Wetterstation im Wert von 5.000 €.



Das offizielle Programm der diesjährigen Berliner Energietage (15. Bis 17. Mai) ist online. Unter www.berliner-energietage.de warten 46 Einzelveranstaltungen mit über 250 Referenten und eine Vielzahl namhafter Aussteller darauf, von den erwarteten 7.500 Fachbesuchern entdeckt zu werden.



Der Mangel an sauberem Trinkwasser und hygienischer Abwasserentsorgung in vielen Entwicklungsländern ist in den vergangenen Jahren immer stärker in das Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt. Aus diesem Grund haben die Vereinten Nationen die Jahre 2005 bis 2015 zur „International Decade for Action - Water for Life“ (Dekade des Wassers) ernannt. Ein TiSUN Solarsystem unterstützt seit 2012 das zukunftsträchtige Projekt der „LooWatt“-Toilette, die den Ressourcen schonenden Umgang mit Wasser gewährleistet.



Im Zuge der Energiewende sind Architekten, Planer und Energieberater sowie das Fachhandwerk zunehmend gefordert, an Maßnahmen zu denken, die den Energieverbrauch und die Treibhausgasemissionen in Deutschland sinken lassen. Große Bedeutung hat hierbei die Warmwasserversorgung von Wohngebäuden, die bei einer Umstellung von veralteten auf moderne dezentrale Strukturen großes Einsparpotenzial birgt.

Seiten

RSS - Nachrichten abonnieren