Nachrichten


Stellungsnahme

Nach dem BEE hat sich nun auch der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. zum gemeinsamen Referentenentwurf von BMWi und BMI für das Gesetz zur Vereinheitlichung des Energieeinsparrechts für Gebäude mit dem das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) geäußert.


Heizungsanlage von Viessmann

Der Entwurf der Bundesregierung zum Gebäudeenergiegesetz (GEG) liegt seit dem 28. Mai 2019 vor. Damit verpasst sie die Chance, die eigenen Klimaziele im Gebäudesektor – einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand in 2050 – entscheidend voranzutreiben.


Effizientestruktur Heizungsanlagenbestand 2018

In deutschen Heizungskellern verbirgt sich ein gewaltiges Potential für den Klimaschutz, wie die jährlichen Erhebungen des Bundesverbandes des Schornsteinfegerhandwerks (ZIV) und der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) ergeben haben.


Fensterfront am Bürogebäude

Bei Verkauf, Vermietung und Verpachtung von Immobilien ist ein aktueller Energieausweis Pflicht. Die dena (Deutsche Energie-Agentur) empfiehlt den Bedarfsausweis statt des Verbrauchsausweises.
 


Michael Hilpert, Präsident des ZVSHK

Politik und Öffentlichkeit diskutieren die Einführung einer CO2-Steuer. Der ZVSHK (Zentralverband Sanitär Heizung Klima) positioniert sich klar.


BSW und BDEW fordern Beseitigung des Photovoltaik-Förderdeckels

Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) begrüßt, dass sich mit dem BDEW (Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft) ein weiterer Bundesverband der BSW-Forderung anschließt, die bereits 2020 erreichte Förderbeschränkung im EEG (52 GW-Ausbaudeckel) zu streichen und den Ausbau der Photovoltaik zu forcieren.


Heizungslabels – Rechtliche Neuerungen für Hauseigentümer

Ab dem 26. September 2019 ändert sich die Skala des Heizungslabels für Neuanlagen. Die schlechtesten Effizienzklassen E bis G fallen dann weg. Dafür kommt am oberen Ende der Skala die Klasse A+++ hinzu.


Die Kältebranche am 9. Mai 2019 auf der „Traumberuf IT & Technik“ in Stuttgart (Fotos: Traumberuf IT & Technik)

Anfang Mai waren einige Branchenvertreter für NIKKI auf der Schülermesse IT & Technik in Stuttgart aktiv – die Rückmeldungen waren äußerst positiv: Insgesamt kommen die Schüler sehr gut vorinformiert auf die Messe und die Kampagne „Coolster Job der Welt“, die von der Branche als gemeinsamer Außenauftritt genutzt wird, weckt Neugier.


Experten sparen nicht mit Kritik am Entwurf des neuen Gebäudeenergiegesetzes: Zu wenig Fortschritte bei der Energieeinsparung, keine vereinfachten Berechnungsverfahren. (Foto: Zukunft Altbau)

Ende Mai legte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie den lange erwarteten Referentenentwurf für das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) vor. Demnach sollen die Energieeinsparverordnung, das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz und das Energieeinspargesetz zusammengeführt werden.


Heizungsenergieverbrauch von Wohngebäuden in Deutschland (Grafik: wohngebaeude.info)

Ein- und Zweifamilienhäuser besitzen viel Potenzial, die Energieeffizienz zu steigern. Zwischen 2002 und 2012 nahm die Energieeffizienz kontinuierlich zu. Doch seitdem stagniert sie. Es sind kaum noch Fortschritte - auch bei Mehrfamilienhäusern – zu verzeichnen.

Seiten

RSS - Nachrichten abonnieren