Nachrichten


IBN-Gebäude in Datenbank zu beispielhaften Bauten aus nachwachsenden Rohstoffen

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. zeigt in ihrer Referenzgebäudedatenbank beispielhafte Bauten aus nachwachsenden Rohstoffen. Diese Datenbank umfasst derzeit deutschlandweit ca. 300 Gebäude, u. a. auch die Gewinner und Teilnehmer der Bundeswettbewerbe HolzbauPlus. Mit dabei ist auch das Gebäude des Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit IBN.


Sicher mit elektrischen Freiflächenheizsystemen im Winter

Der Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. (BVF) hat eine neue Broschüre mit dem Thema „Sicher durch den Winter“ veröffentlicht. Das Handbuch beleuchtet Aspekte zur Leistung und Regelung und gibt Hinweise zur Auswahl des richtigen Systems.



Die diesjährige Studie des Bundesverbands Wärmepumpe (bwp) beinhaltet neben einer differenzierten Absatzdarstellung auch eine Prognose für den Wärmepumpenmarkt in zwei Szenarien bis zum Jahr 2050.



Die „warming stripes“ des englischen Klimaforschers Ed Hawkins zeigen auf einer Skala von blau bis rot den Temperaturanstieg über mehr als 130 Jahre an – nun auch für den Südwesten Deutschlands.



Der Vorstandsvorsitzende und CEO der Wilo SE, Oliver Hermes ist vom Aktionär und Ehrenvorsitzenden des Aufsichtsrats der WILO SE und Stifter der Wilo-Foundation, Dr. Jochen Opländer, zum unternehmerischen Nachfolger benannt worden.



Im Fokus der diesjährigen AHO (Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e.V.) Herbsttagung Anfang Dezember 2018 stand erneut das von der Europäischen Kommission gegen Deutschland eingeleitete Vertragsverletzungsverfahren wegen der Mindest- und Höchstsätze der HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure).



Nach zweijähriger Bauzeit weihte die Siemens AG am 5. Dezember 2018 ihren neuen Campus im Schweizer Kanton Zug ein. Der Campus ist internationaler Hauptsitz von Siemens Division Building Technologies (BT).



Ein Schadensfeuer im Gebäude ist nie ganz auszuschließen. Tritt dieser Ernstfall ein, gewährleisten Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) eine schnelle und effektive Ableitung von Hitze sowie toxischem und korrosivem Brandrauch nach außen. Ein effizienter vorbeugender Brandschutz für Leben, Sachwerte und Bausubstanz, der außerdem die Beiträge für die Gebäudeversicherung senken kann.



Die neue Studie „Pflegebad 2030“ des Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) gibt Auskunft über die Zukunft des Badezimmers als Ort für die ambulante Pflege.



Die internationale Forschungsplattform Solar Energy in Urban Planning hat Daten zu Einsatzmöglichkeiten von Solarthermie und Photovoltaik aus 34 Fallstudien in zehn Ländern zusammengestellt.

Seiten

RSS - Nachrichten abonnieren