Nachrichten



In schwierigen Zeiten hat der rheinhessische Projektentwickler von Wind-, Sonnen-, und Bioenergie-Anlagen im Rahmen eines „Energie-Erlebnis-Tages“ sein neues Zentralgebäude eingeweiht.



Die von der Bundesregierung für dieses Jahr angekündigte Überarbeitung der Energieeinsparverordnung EnEV bedeutet im Kern weder einen Anreiz für verstärkte Gebäudesanierungsmaßnahmen, noch eine vereinfachte Praxis zur Beurteilung des Energieverbrauchs von Gebäuden für Eigentümer und Investoren. Im Gegenteil: Das so genannte Modellgebäudeverfahren geht mit höherem bürokratischem Aufwand im Ver-gleich zum bereits bestehenden Verfahren einher.



Die Schüco International KG richtet ihre Sparte „Neue Energien“ (Strom – Wärme – Energiemanagement) neu aus, um sie den weltweit sehr schwierigen politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die Photovoltaik-Branche anzupassen.



Knappe Ressourcen und der globale Klimawandel stellen die Welt vor enorme Herausforderungen. Um sie erfolgreich zu bewältigen, ist nachhaltiges Handeln in allen Lebensbereichen erforderlich - das heißt, die heutigen Bedürfnisse zu befriedigen, ohne die natürlichen Lebensgrundlagen kommender Generationen zu beeinträchtigen.



Junkers nimmt Ende des Jahres 2012 ein neues Logistik-Zentrum in Butzbach nördlich von Frankfurt/Main in Betrieb. Wareneingang, Lagerung, Kommissionierung und weltweiter Versand von Geräten und Zubehör der Bosch Thermotechnik-Marke erfolgen künftig vom Gewerbegebiet Magna-Park Rhein-Main aus.



Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB hat ihre Online-Produktdatenbank, den DGNB Navigator, weiter optimiert. Der Navigator ist ab sofort und unabhängig von der Mitgliedschaft in der DGNB für alle Hersteller von Bauprodukten zugänglich. Diese Weiterentwicklung ist eine Reaktion der DGNB auf das große Interesse der Bauwirtschaft.



Eine vielversprechende Technik zur Wärme- und Stromversorgung für Einfamilienhäuser ist die Mikro-Kraft-Wärme-Kopplung (Mikro-KWK) auf Basis von Mikrogasturbinen. Um das Marktpotenzial der bisher überwiegend auf Erdgas als Energieträger basierenden Mikro-KWK-Anlagen zu vergrößern, entwickelt das Oel-Waerme-Institut (OWI) ein Verbrennungssystem für flüssige Brennstoffe in Mikrogasturbinen.



Anfang Juli hat das mittelständische Dienstleistungsunternehmen die vierte und fünfte Etage eines modernen, 2008 erbauten Verwaltungsgebäudes bezogen. Derzeit sind zwar noch einige Schreibtische in den großzügigen, mit modernster Technik und hellem Mobiliar ausgestatteten Räumen leer, aber das wird sich bei dem rasant wachsenden Unternehmen schnell ändern.



Der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH) hat im Rahmen seiner zwölf bereits existierenden Fachabteilungen die Technologie der Gaswärmepumpe integriert. Die neue Arbeitsgruppe wird im Bereich der Fachabteilung Wärmeerzeuger angesiedelt und sie wird sich mit technischen Fragestellungen, Normungsthemen auf nationaler und internationaler Ebene und der Marktintegration dieser noch recht neuen Technologie beschäftigen.



Was 1902 als Erfindung begann, um in einer Druckerei in New York die Feuchtigkeit zu regeln, veränderte für immer die Art, wie Menschen in der ganzen Welt leben, arbeiten und spielen. Der 17. Juli kennzeichnete den 110. Geburtstag der Erfindung der modernen Klimatechnik durch Dr. Willis H. Carrier, Erfinder und Gründer von Carrier, dem Weltmarktführer in der hochwertigen Heizungs-, Klima- und Kältetechnik und Teil von UTC Climate, Controls & Security, einer Geschäftseinheit von United Technologies Corp (NYSE: UTX).

Seiten

RSS - Nachrichten abonnieren