Facharchiv

Optimierung von bestehenden Zirkulationssystemen

Seit einigen Jahren werden verstärkt Aktivitäten hinsichtlich einer besseren Energieausnutzung in Wohnungsbauten durchgeführt. Das hat einerseits mit den stetig steigenden Energiepreisen, aber auch mit einem bewussteren Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen zu tun.

FREI | MGT 12/2007 | 1.83 MB | 3 Seiten | Dipl.-Ing. (FH) Dirk Petrich

Hocheffiziente Geräte einfach montieren

Rund 25 Jahre nach Einführung der kontrollierten Wohnungslüftung gleicht sich das Geräteangebot der Marktakteure immer stärker an. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale sind heute das Preis-Leistungs Verhältnis, die Geräteflexibilität, das Systemangebot und die Einfachheit der Montage.

FREI | MGT 11/2007 | 660.34 KB | 2 Seiten | Torsten Müchler

Energieeffizienz für Gebäude mit höherem Wärmebedarf

Öl-Heizkessel mittlerer und höherer Leistung ab etwa 70 kW werden in Mehrfamilienhäusern, Büro- und Verwaltungsgebäuden, öffentlichen Gebäuden u. a. Großbauten eingesetzt. Der hohe Wärmebedarf dieser Gebäude führt zu einem entsprechend hohen Öl-Verbrauch. Durch den Einsatz der Brennwerttechnik bis zu einer Leistung von 6,6 MW je Kessel können die Betreiber dieser Heizungsanlagen besonders wirtschaftlich heizen.

FREI | MGT 11/2007 | 1.34 MB | 2 Seiten

Konvektoren sind Universal-Heizkörper

Kein anderes Heizkörper-System ist so universell einsetzbar wie Konvektoren. Viele Varianten sind als Standard lieferbar. Der Beitrag beschreibt die wesentlichsten Varianten und deren Einsatzmöglichkeiten.

FREI | MGT 11/2007 | 339.38 KB | 5 Seiten | Dipl.-Ing. Hermann Ensink

Enormer Druckverlust: Formstücke halbieren den Rohrdurchmesser

Der Rohrquerschnitt in einem Formstück verringert sich bei Mehrschichtverbund-Rohren zum Teil um 50 %. Eine Umwälzpumpe benötigt annähernd doppelt so viel Energie als bei Kupferrohren, um das Heizwasser durch das Leitungsnetz zu pressen. Der enorme Druckverlust bedeutet mehr Energiekosten und erheblich mehr CO2-Ausstoß.

FREI | MGT 10/2007 | 124.05 KB | 2 Seiten | Outokumpu Copper BCZ GmbH

Kontrollierte Wohnungslüftung

Rund 25 Jahre nach Einführung der kontrollierten Wohnungslüftung gleicht sich das Geräteangebot der Marktakteure immer stärker an. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale sind heute das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Geräteflexibilität, das Systemangebot und die Einfachheit der Montage.

FREI | MGT 10/2007 | 660.34 KB | 2 Seiten | Torsten Müchler

Seiten