Facharchiv

Beispielhafte Sanierung: degewo-Zukunftshaus in Berlin

Das Berliner Wohnungsbauunternehmen degewo zählt mit über 73.000 Wohnungen im Eigen- und Fremdbestand sowie rund 1.100 Mitarbeitern bundesweit zu den größten und leistungsfähigsten Konzernen der deutschen Wohnungswirtschaft. Mit dem degewo-Zukunftshaus hat die Wohnungsbaugesellschaft einen typischen Geschosswohnungsbau aus den 1950er Jahren in ein energetisch vorbildliches Gebäude mit 64 hochmodernen Wohnungen verwandelt – und setzt dabei auf verschiedenste Umwelttechniken.

FREI | MGT 02/2019 | 2.59 MB | 3 Seiten | Henning Schulz

Heizen mit System im Niedrigenergiehaus

Dem energieeffizienten, unabhängigen Heizen mit Wärmepumpen gehört die Zukunft. So auch bei dem Bauherrn einer Doppelhaushälfte in Holzkirchen bei München: Er setzte auf die Kombination aus Photovoltaik-Anlage, Akku-Stromspeicher, Wärmepumpe und Wärmespeicher. Nach über einem Jahr in Betrieb zieht er nun ein erstes Fazit.

FREI | MGT 02/2019 | 2.01 MB | 2 Seiten | Andreas Jahrstorfer

Wärmebildkamera: Wie weit können Sie messen?

Wenn Sie vor Kurzem eine Wärmebildkamera (WBK) angeschafft haben, fragen Sie sich möglicherweise, wie weit Sie damit messen können. Oder Sie denken gerade über die Anschaffung einer WBK nach, sind sich jedoch nicht sicher, mit welchem Modell Sie Ihr Ziel präzise messen können. Die Antwort auf die Frage „Wie weit können Sie messen?“ hängt von verschiedenen Faktoren ab.

FREI | MGT 02/2019 | 1.21 MB | 2 Seiten | Thomas Jung

Mit BIM zu mehr Produktivität auf dem Bau

Während viele Branchen die Digitalisierung ambitioniert vorantreiben und dadurch Effizienzvorteile nutzen, steht das Baugewerbe erst am Anfang. Dabei können Gebäude durch das Building Information Modeling optimaler geplant, ausgeführt und bewirtschaftet werden.

FREI | MGT 02/2019 | 774.26 KB | 2 Seiten | Amanda Comunale

Warm-up schont die Vereinskasse

Das Vereinsheim des ASV Zirndorf stand vor einem großen Heizkostenproblem: Jedes Vereinsmitglied hatte Zugang zu den Thermostatventilen und konnte sie einfach bis zur eigenen Wohlfühltemperatur aufdrehen. Da das Herunterdrehen im Anschluss meist vergessen wurde und die Energiekosten deshalb in die Höhe schossen, entschieden sich die Vereinsverantwortlichen für eine intelligente Heizungsregelung per App.

FREI | MGT 02/2019 | 4.21 MB | 2 Seiten | Andreas Binder

Energieautarke Systeme für die Zukunft

Energie als ein Baustein der Gesellschaft für eine sorgenfreie Zukunft unserer Kinder. Der Markt Rimpar, eine Gemeinde in der Nähe von Würzburg, hat dies durch die Realisierung eines Nahwärmenetzes mit Holz aus dem eigenen Wald praktisch umgesetzt.

FREI | MGT 02/2019 | 3.41 MB | 2 Seiten | Jürgen Köberlein

Seiten