Facharchiv

Entwässerung: Regen auf Zeitreise

Der Schieferboden in der Region Balingen besteht zu weiten Teilen aus ca. 180 Millionen Jahre altem Ölschiefer, in dem sich so manche Fossilien finden lassen. Bei der Bebauung stellt er besondere Anforderungen. Wird dieser Boden überbaut, also nicht mehr natürlich beregnet, „arbeitet“ er. Aufgabe war es, nicht nur die ca. 30.000 m² Flachdachfläche eines Lagerneubaus zu entwässern, sondern gleichzeitig in dem Boden, auf dem die vier Hallenschiffe errichtet wurden, ein ideales Feuchtigkeits-/Mikroklima zu sichern.

FREI | MGT 06/2019 | 8.79 MB | 4 Seiten | Cengiz Karadeniz

Einzelraumregelung: Energieeinsparung durch auto-adaptive Algorithmen

Industrie 4.0, Digitalisierung, Internet of Things (IoT) und Smarthome sind die Schlagworte mit denen wir fast täglich, direkt oder indirekt konfrontiert werden. Die Gebäudetechnik ist schon längst integraler Bestandteil einer digitalen Welt geworden, in der nicht nur immer kürzere Innovationszyklen den Fortschritt bestimmen, sondern auch die Energiefrage im Kontext gebäudetechnischer Systeme zu einem zentralen Thema bei der Auswahl technischer Geräte und Einrichtungen wird.

FREI | MGT 06/2019 | 6.09 MB | 3 Seiten | Prof. inv. Dr. h.c. Jürgen Köberlein

30-Sekunden-Regel, 3-Liter-Regel und Co.: Die hohe Bedeutung der Temperaturkontrolle im Planungsprozess

Mit Zunahme der Komfortansprüche in den letzten Jahrzehnten wird Trinkwasser heute über eine Vielzahl von Entnahmestellen direkt an der Stelle des Gebrauchs als kaltes oder warmes Trinkwasser für den Verbraucher bereitgestellt.
Die Bedarfsdeckung konzentriert sich dadurch nicht mehr nur auf wenige Entnahmestellen mit kurzen Fließwegen im Gebäude, sondern erfolgt über ein weitverzweigtes Rohrleitungssystem.

FREI | MGT 06/2019 | 7.94 MB | 8 Seiten | Dr.-Ing. Lars Rickmann; Prof. Dipl.-Ing. Bernd Rickmann; Prof. Dr. Werner Mathys; Timo Kirchhoff M. Eng.

Trennstationen für Trinkwasser

Die Diskussion um Schutz und Hygiene des Trinkwassers hat u. a. dazu geführt, dass die Normen zum Absichern gegen Rückfließen und Rückverkeimung weiter konkretisiert und verschärft wurden. Da die Trinkwasser-Installationen nach den Wasserzählern in der Verantwortung der Hausanschlussnehmer liegen, sind alle Betreiber von Trinkwasseranlagen – privat, kommunal oder gewerblich bzw. industriell – in der Pflicht, die gesetzlichen Vorgaben und Normen zu erfüllen.

FREI | MGT 06/2019 | 7.35 MB | 3 Seiten | Thomas Kiefer; Klaus W. König

Was sind systemische Legionellen-Untersuchungen gemäß TrinkwV?

Die Untersuchung von Trinkwasser auf Legionellen gehört heute zu den Standarduntersuchungen in vielen Trinkwasser-Installationen. Dennoch ergeben sich in der Praxis hierzu häufig Fragen. Klar definiert ist der rechtliche Rahmen, der von der Trinkwasserverordnung vom 3. 1. 2018 und einer zugehörigen Empfehlung des Umweltbundesamts vom 18. 12. 2018 nach Anhörung der Trinkwasserkommission vorgegeben ist. Um in wichtigen Punkten eine weitere Vertiefung und mehr Klarheit zu bringen sind nachfolgend ausgewählte Aspekte und Empfehlungen für den Planer und Fachhandwerker zusammengefasst.

FREI | MGT 06/2019 | 1.78 MB | 3 Seiten | Peter Arens

(Flach-)Dachentwässerung mit System

Bäche, die zu reißenden Flüssen werden, vollgelaufene Keller oder umgerissene Bäume. Gerade im Zuge des Klimawandels sind einwandfrei funktionierende Systeme zur Entwässerung bei privaten und öffentlichen Gebäuden immer wichtiger. Um den Folgen von Starkregenereignissen zu trotzen, müssen gerade Besitzer von Flachdächern sorgfältig planen, um spätere Schäden zu vermeiden.

FREI | MGT 06/2019 | 3.25 MB | 3 Seiten | Hans-Jörg Werth

Seiten