Facharchiv

Holzpellets: Holz nutzen, erneuerbar heizen, Klima schützen

Holz ist im Vergleich zu fossilen Brennstoffen nahezu klimaneutral. Dennoch wird sein Potenzial für Wärmewende und CO2-Einsparung häufig verkannt. Anders als Wasserstoff und synthetische Heizöle hat sich die Holzenergie in einem breiten Anwendungsspektrum bewährt und ist leicht verfügbar. Die Technik ist ausgereift; Verbraucher und Öffentlichkeit dürfen die Messlatte bei moderner Holzenergie hinsichtlich Effizienz, Emissionsverhalten, Komfort, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit besonders hoch legen.

FREI | MGT 12/2019 | 6.31 MB | 3 Seiten | Klaus W. König

Flächenkühlung für öffentliches Gebäude: Ökologisch nachhaltig kühlen

Aufgrund der Hitzewellen im letzten Sommer plante der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) für das Finanzministerium Dresden 2019 eine energetische Sanierung des Dachgeschosses und den Einbau von Kühldecken. Aus ökologischen und baukulturellen Gründen kam als Baustoff für die Deckenkühlung nur Lehm in Frage.

FREI | MGT 12/2019 | 5.02 MB | 2 Seiten | Axel Lange

Externe adiabatische Befeuchtung in einem Archiv

Die Stadtbibliothek Leipzig, Aufbewahrungsort historischer Dokumente und Kulturgüter, wurde vor einigen Jahren saniert. In der Folge zeigten sich Ablagerungen an Möbeln und weitere Symptome, die darauf hinwiesen, dass die neu eingebaute Klimaanlage ungeeignet war. Ein Gutachten analysiert das Problem und zeigt Alternativen.

FREI | MGT 12/2019 | 3.47 MB | 5 Seiten | Klaus Knoll

Flexible Lösung für Warmwasserbereitung im Geschosswohnungsbau

Ein Neubau mit 13 Wohnungen im niedersächsischen Holzminden dient als Vorzeigeprojekt in Sachen effiziente Haustechnik: Eine Wärmepumpe gewinnt Energie aus dem Grundwasser, Wohnungsstationen mit integriertem Durchlauferhitzer verteilen die Wärme an die Heizkreise und nutzen sie zur Warmwasserbereitung und Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung sorgen für gute Raumluftqualität.

FREI | MGT 12/2019 | 3.05 MB | 3 Seiten | Henning Schulz

RWA-Anlagen: Instandhaltung, Wartung, Funktionssicherheit

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) sind ein wesentlicher Bestandteil des vorbeugenden Brandschutzes. Sie schützen Leben, Sachwerte und Umwelt. Im Brandfall leiten sie Hitze, Rauch und toxische Brandgase aus dem Gebäude und sorgen für eine raucharme Schicht in Bodennähe. Das setzt jedoch voraus, dass sie jederzeit in einem funktionsfähigen Zustand sind. Für den störungsfreien Betrieb sind die Eigentümer und Betreiber der Gebäude gesetzlich verantwortlich.

FREI | MGT 12/2019 | 4.53 MB | 3 Seiten | Eine Information des Verbandes Fensterautomation und Entrauchung e. V.

Gebäudeleittechnik: Technische Intelligenz für energiesparendes Gebäudemanagement

Die Technik der gewerkeübergreifenden Raum- und Gebäudeautomation hat sich in den vergangenen Jahren stetig weiterentwickelt. So gewährleisten heute intelligente Gebäudeleittechniksysteme eine optimale Steuerung bzw. Regelung der Technischen Gebäudeausrüstung. Die zugrundeliegenden Regelwerke VDI 3813 und 3814 wurden kürzlich auf den neuesten Stand gebracht.

FREI | MGT 12/2019 | 2.42 MB | 3 Seiten | Wilhelm Wilming

Seiten