Advertorial (Werbung)
WAGO

Moderne Beleuchtungssteuerung – so geht Lichtmanagement heute

Effizienz, Komfort und Wirtschaftlichkeit – lesen Sie jetzt, was moderne Lichtmanagementsysteme ausmacht.  

Gerade in großen Räumlichkeiten mit unterschiedlichen Beleuchtungszonen sind intelligente Lichtsteuerungen gefragt. (Quelle: iStock_jkitan)
Gerade in großen Räumlichkeiten mit unterschiedlichen Beleuchtungszonen sind intelligente Lichtsteuerungen gefragt. (Quelle: iStock_jkitan)
WAGO

Sie gehört zu den wichtigsten technischen Ausstattungen in Gebäuden: die Beleuchtungssteuerung. Licht dabei nur ein- und ausschalten zu können, ist heute schlichtweg nicht mehr zeitgemäß. Gerade in großen Räumlichkeiten mit vielen unterschiedlichen Beleuchtungszonen, wie beispielsweise in Lager- und Produktionshallen oder Büros, sind intelligente Lichtsteuerungen gefragt. 

Verschiedene Räumlichkeiten haben unterschiedliche Lichtbedürfnisse – eine Produktionsstraße zum Beispiel hat andere Anforderungen an die Beleuchtung als ein Büro und dieses wiederum andere als ein Konferenzraum. Um diese unterschiedlichen Lichtszenarien komfortabel und effizient steuern zu können, braucht es durchdachte Lichtmanagementsysteme. Ein ganzheitliches System kommt dabei vom Anbieter WAGO. Hier werden einzelne Bereiche in virtuelle Räume aufgeteilt, in denen das Licht flexibel angepasst werden kann. Die Applikationslösung lässt sich dabei unkompliziert konfigurieren, statt aufwändig programmieren – denn das System arbeitet mit einer Kombination aus vordefinierter Hardware und nutzerfreundlicher Software. Das vereinfacht die Planung und Inbetriebnahme neuer Beleuchtungsanlagen: Einzig die Parameter müssen noch eingestellt werden.

Applikationsoberfläche des Systems von WAGO
Das System von WAGO lässt sich über die Applikationsoberfläche konfigurieren und in Betrieb nehmen und über die Visualisierungsoberfläche im laufenden Betrieb bequem bedienen und steuern. (Quelle: WAGO Kontakttechnik)


Vorteile intelligenter Lichtlösungen

Lichtmanagementsysteme unterstützen und verbessern drei wesentliche Bereiche: die Effizienz des Gebäudes, die allgemeine Wirtschaftlichkeit und nicht zuletzt den Komfort und damit auch die Leistungsfähigkeit der anwesenden Personen. So wird das Licht genau da eingesetzt, wo es benötigt wird – in der richtigen Menge, zum richtigen Zeitpunkt. Das spart Energie, Ressourcen und letztlich Geld. Auch Nutzungsänderungen von Räumen sind im Lichtmanagementsystem schnell und effizient abbildbar: Die zuvor erstellten virtuellen Räume werden dafür einfach umkonfiguriert – bislang mussten Neuprogrammierungen häufig Spezialisten übernehmen. Über das WAGO Lichtmanagementsystem lassen sich dabei alle gängigen Funktionen, wie das Dimmen, die intelligente Lichtregelung oder Zeitschaltungen für die einzelnen virtuellen Räume einrichten und steuern. Auch komplexere Beleuchtungskonzepte, wie das „Human Centric Lighting“, sind für die intelligente Lichtlösung kein Problem. 

Schnittstellenabbildung des WAGO Lichtmanagementsystems
Das WAGO Lichtmanagementsystem bietet eine große Schnittstellenvielfalt – das bedeutet hohe Kompatibilität mit Komponenten unterschiedlicher Hersteller und Flexibilität in der Anwendung. (Quelle: WAGO Kontakttechnik)


Fazit

Ganzheitliche Lichtmanagementsysteme gehören in moderne, automatisierte Gebäude und werden in den nächsten Jahren zunehmend an Bedeutung gewinnen. Sie sind zentraler Anschlusspunkt für eine Vielfalt an Technik und helfen maßgeblich, Beleuchtungsanlagen effizient, komfortabel und flexibel zu gestalten – insbesondere in großen Räumlichkeiten. Die Stärke guter, professioneller Lichtmanagementsysteme liegt dabei in größtmöglicher Flexibilität bei geringer Komplexität. Eine Stärke, die auch das WAGO Lichtmanagement auszeichnet. Zusätzlich bietet das System eine Vielzahl an Schnittstellen und Anbindungen, sowohl an industrielle, gebäudetechnische als auch übergeordnete IT-Systeme, wie zum Beispiel Fertigungsleitsysteme. Damit ist es dem Mindener Unternehmen gelungen, die unterschiedlichsten Anforderungen an ein Beleuchtungssystem in einem ganzheitlichen Ansatz zu vereinen und so eine umfassende Gesamtlösung für moderne Beleuchtungskonzepte zu schaffen.

 

Über WAGO

Die WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG fertigt Komponenten für die elektrische Verbindungstechnik sowie elektronische Komponenten für die dezentrale Automatisierungstechnik. Die Gebäudetechnik ist eine der Kernbranchen des Mindener Unternehmens, das ein umfangreiches Produkt- und Lösungsportfolio für die Gebäudeinstallation und -automatisierung anbietet: Vom steckbaren Installationssystem WINSTA® über modulare Steuerungskomponenten auf Basis des WAGO I/O Systems 750 und moderne Softwarelösungen bis hin zu fertigen Lösungen wie flexROOM® für die Raumautomation oder für das Lichtmanagement bietet das WAGO Portfolio die passende Auswahl für jedes Projekt. 

www.wago.com

 

Premium
Bild Teaser
Wasserwende

Der Klimawandel ist in den Städten angekommen. Die Temperaturen sind gestiegen, es regnet zu selten oder gleich aus den sprichwörtlichen Eimern, in

Projekt abgeschlossen
Unter solarthermischen Kraftwerken werden Solarturmsystemen die größten Potenziale hinsichtlich Effizienz und Kostenreduktion zugesprochen. Das Fraunhofer ISE hat für die Spiegelfelder ein...