Produkte



Der Entwässerungsspezialist KESSEL hat die Fäkalienhebeanlage Aqualift F Compact auf den Markt gebracht. Sie ist geräuscharm und eignet sich besonders für den Einsatz in Wohnräumen. Mit dem optimierten Behälter wurde das Nutzvolumen auf 20 l erhöht und die Schaltzyklen der Aqualift F Compact wurden deutlich reduziert.



Das Wasseraufbereitungssystem maxiCEDI liefert Reinstwasser in Mischbett-Qualität. Mit Hilfe eines Elektro-Entsalzungsverfahrens erzeugt die besonders leistungsstarke Anlage von Berkefeld aus dem Permeat einer integrierten Umkehrosmose 500 l/h vollentsalztes Wasser höchster Reinheit. Das System ergänzt die Reihe an Umkehrosmoseanlagen mit Elektro-Deionisation im höheren Leistungsbereich.



Mit der hydraulisch optimierten Funkregelung kann der Nutzer bis zu 20 % Heizkosten einsparen, da die Temperatur in jedem Raum genau erfasst und so der Wärmebedarf ermittelt wird. Diese Daten werden im Touchline Anschlussmodul gesammelt und kontinuierlich ausgewertet, um damit die zugeordneten Heizkreise und Stellantriebe optimal anzusteuern.



Komplexe Heizungsanlagen übersichtlich und komfortabel regeln, das funktioniert mit der Systemregelung MESplus von Windhager. Die Systemkomponente steuert bis zu zehn Heizkreise von einem zentralen Bedienelement aus. In einem weiteren Entwicklungsschritt hat das Unternehmen die MESplus jetzt um eine Funk- und Fernschaltfunktion erweitert.



Der Abgasspezialist Kutzner + Weber stellt den schon bekannten Körperschallabsorber mit einem erweiterten Einsatzbereich vor: Das Bauteil kann nun als universeller Geräteanschluss vom BHKW auf die Verbindungsleitung zur Abgasstrecke genutzt werden.



Junkers, eine Marke von Bosch Thermotechnik, hat seine Sole/Wasser-Wärmepumpen mit Hocheffizienzpumpen, einer neuen Kompressorgeneration und weiterentwickelten Expansionsventilen ausgestattet. Alle Geräte der Serien Supraeco STE-1 und Supraeco STM-1 arbeiten im Vergleich zur Vorgängergeneration effizienter. Der COP (Coefficient of Performance) erreicht Werte von bis zu 4,8 bei der STE-1 und bis zu 4,7 (bei 0/35 °C nach EN 14511) bei der STM-1.

Seiten

Bewerben Sie sich jetzt zum deutschen TGA-Award 2018 mit Ihrem Projekt!