Facharchiv

Smarte Bäder auf dem Vormarsch

Mit dem demografischen Wandel und einer Gesellschaft im Umbruch verändern sich auch die Ansprüche an das eigene Bad – Design-Studenten entwickeln Konzepte zum Bad 4.0.

FREI | MGT 12/2017 | 2.82 MB | 3 Seiten | Hans-Jörg Werth

Wasserqualität für öffentliche Schwimmbadbereiche

Für dauerhaft klares und hygienisch einwandfreies Badewasser ist eine technisch ausgereifte Wasseraufbereitung auf höchstem Hygieneniveau unerlässlich. Das gilt umso mehr für anspruchsvolle Badeumgebungen, wie sie Hotel- und Wellnessbäder, Kurkliniken und Therapiebecken sowie hochwertige private Pools ihren Nutzern bieten sollen.

FREI | MGT 12/2017 | 3.47 MB | 3 Seiten | Michael Weber

Brauch- und Heizwassererwärmung in Zukunft nur noch elektrisch?

Viele Energieexperten glauben, dass die Verwendung von überschüssigem Ökostrom für Heizzwecke die volkswirtschaftlich günstigste Möglichkeit zur CO2-Reduktion darstellt. Die Nutzung von Erdgas, vermischt mit Methan oder Wasserstoff, wird hingegen von vielen kritisch gesehen. Diesen Ansichten geht der folgende Beitrag nach und bringt einige Anwendungsbeispiele.

FREI | MGT 12/2017 | 1.78 MB | 3 Seiten | Wilhelm Wilming

Pelletheizung unterstützt nachhaltiges Wohnkonzept

Mit der Umwandlung der historischen Konkordia Druckerei in moderne Loftwohnungen wurde 2013 ein Stück Stadtidentität im badischen Bühl zu neuem Leben erweckt: Mit besonderem Augenmerk auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit realisierte das zuständige Architekturbüro Planum moderne Loftwohnungen im KfW 55-Standard sowie 2014 einen Neubau im KfW 70-Standard.

FREI | MGT 11/2017 | 2.88 MB | 2 Seiten | Beate Schmidt-Menig

BIM: Von der Ausführungsplanung bis zur Objektbetreuung

Eine Vielzahl von Schnittstellen prägt die Planung und Ausführung von Bauvorhaben. Unterschiedliche Beteiligte tragen Informationen zu dem Gesamtprojekt bei. Wesentlich erleichtert wird dieser Prozess durch Building Information Modeling (BIM). Als Generalunternehmer hat Brüninghoff dieses Potenzial früh erkannt und integriert alle Daten im virtuellen Modell und setzt dies konsequent in die Praxis – bis hin zur Übergabe an den Bauherren zur Objektbetreuung – um.

FREI | MGT 11/2017 | 2.52 MB | 2 Seiten | Marko Röschenkemper

Seiten

Bewerben Sie sich jetzt zum deutschen TGA-Award 2018 mit Ihrem Projekt!