Facharchiv

Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
„Moderne Gebäudetechnik“ verlieh den DEUTSCHEN TGA-AWARD 2016

Acht Preisträger für acht unterschiedlichste Projekte wurden in einer festlichen Feierstunde am 12. April ausgezeichnet. Die Projekte beschreiben aktuelle Realisierungen aus dem Neubau- und Modernisierungsgeschäft sowie innovative Konzepte, die bereits ihre Alltagstauglichkeit unter Beweis stellten.

FREI | MGT 05/2016 | 9.19 MB | 4 Seiten

Nachhaltige Bäder auf kleinem Raum

Menschen verbringen immer mehr Zeit im Badezimmer, wodurch ihre Ansprüche an diesen Raum steigen. Doch in vielen Häusern und Wohnungen sind den Wünschen im wahrsten Sinne des Wortes Grenzen gesetzt. Die durchschnittliche Badezimmergröße beträgt in Deutschland gerade einmal 7,8 m². Aber auch für diese Bäder gibt es inzwischen clevere und nachhaltige Lösungen.

FREI | MGT 05/2016 | 3.84 MB | 2 Seiten

Kongresshaus Baden-Baden setzt bei Klimatechnik auf Flexibilität

Es muss nicht immer ein Neubau sein. Oft können bestehende Gebäude im öffentlichen Bereich mit Erweiterungsbauten sinnvoll ergänzt werden. Unterschiedliche Anforderungen an den Heizungs- und Klimakomfort verlangen dabei intelligente Lösungen. Was sollen die neuen Systeme leisten? Wie können sie am besten integriert werden? Und können sie in ein gebäudetechnisches Leitsystem eingebunden werden?

FREI | MGT 05/2016 | 1.78 MB | 2 Seiten | Maik Buse

Eine IT-Infrastruktur, die heizt und den Immobilienwert steigert

Projektentwickler von Bürogebäuden oder Gewerbeimmobilien in Deutschlandstehen vor großen Herausforderungen: Sie müssen Antworten auf die ständig steigenden Anforderungen an die Energieeffizienz finden und zugleich moderne und zukunftsweisende Technologien einsetzen. Cloud & Heat bietet hierfür eine einleuchtende Lösung: Sie nutzt die Abwärme von Cloud-Servern für die Beheizung von Gebäuden.

FREI | MGT 05/2016 | 1.1 MB | 2 Seiten | Nicolas Röhrs

Regenentwässerung, Regenwassernutzung und Retention - Abflussbeiwerte und Niederschlagsgebühren

Fachplaner, die mit der Regenentwässerung zu tun haben, stoßen bei der Berechnung der Abflussmenge auf Widersprüche. In den Regelwerken sind unterschiedliche Abflussbeiwerte für dieselbe Flächenart zu finden. Auch die Bewertung der Rückhaltefunktion von Regenspeichern erscheint willkürlich, insbesondere im Vergleich kommunaler Abwassersatzungen.

FREI | MGT 04/2016 | 3.05 MB | 3 Seiten | Klaus W. König

Seiten