Facharchiv

Verschiedene Systeme zur Wohnungslüftung im Überblick

Gesunde Luft für Mensch und Gebäude ist heute schon fast ein Muss. Deshalb ist die Wohnraumlüftung in den letzten Jahren zu einem aktuellen Thema geworden. Der folgende Beitrag zeigt einige Lösungen für die Lüftungsarten Abluft, Zuluft und kombinierte Zu- und Abluft, die als dezentrale oder auch zentrale Systeme ausgeführt sein können.

ABO | MGT 08/2015 | 1.92 MB | 3 Seiten | Wilhelm Wilming

Trinkwassermanagement durch vernetzte Sanitärarmaturen

Um gewerbliche und öffentliche Gebäude hygienekonform und gleichzeitig wirtschaftlich zu betreiben, sind Planer, Architekten und Betreiber gefordert, die hieraus entstehenden Zielkonflikte zu harmonisieren. Dies gelingt, wenn intelligente Trinkwasserinstallationen bereits in der Planung berücksichtigt und als Teil der Gebäudeautomation bedarfsgerecht geregelt, gesteuert und überwacht werden.

FREI | MGT 08/2015 | 3.6 MB | 3 Seiten | Reinhard Bartz

Anspruchsvolle Ziele: die neue F-Gase-Verordnung

Seit Anfang 2015 gilt EU-weit die neue F-Gase-Verordnung Nr. 517/2014. Doch was genau bedeutet das für die Kälte-, Klima- und Wärmepumpentechnik? Zwei Experten von BITZER geben Antworten auf die wichtigsten Fragen: Dr. Heinz Jürgensen (Direktor Anwendungstechnik und Sonderprojekte) und Hermann Renz (Technical Programs Manager).

FREI | MGT 08/2015 | 1.13 MB | 2 Seiten

Fachgerechte Ausführung von Befestigungen für Hausentwässerungssysteme

Mit dem Begriff Hausentwässerungsanlagen sind ganz allgemein Systeme von Rohren und Zusatzbauten in Wohnhäusern, Hotels, Bürohäusern, Gewerbe- und Industriebetrieben zur Ableitung von Schmutzwasser und/oder Regenwasser zu einer Senkgrube, Kanalisation oder sonstigen Entsorgungseinrichtung (DIN EN 752-1: 1995) gemeint.

FREI | MGT 08/2015 | 1.42 MB | 4 Seiten | Thomas Lehmann

Den direkten Weg nutzen: Neue Hybrid-Hebeanlagen sparen Strom und Kosten

In allen Bereichen der Gebäudetechnik wird das Einsetzen Strom sparender Lösungen immer wichtiger. Das gilt auch für die Gebäudeentwässerung. Hier sind ökologische und ökonomische Alternativen auf dem Vormarsch.
So auch Hybrid-Hebeanlagen, die für den Einsatz bei Gefälle zum Kanal konzipiert wurden und eine Strom sparende Alternative zu klassischen Hebeanlagen sind.

FREI | MGT 06/2015 | 2.66 MB | 3 Seiten | Roland Priller

Seiten