Deutscher-TGA-Award

Zur Preisverleihung jetzt anmelden

Am 20. Februar tagte die Jury hier im Verlagshaus in Berlin. Nun stehen die diesjährigen Gewinner fest. Ich verrate nichts - außer: Alle Projekte, die wir am 8. Mai im Rahmen der „Berliner Energietage“ vorstellen, haben es richtig in sich. Seien Sie doch dabei. Melden Sie sich zu unserer Preisverleihung an. Senden Sie dazu eine E-Mail an daniel.sander@hussberlin.de. Die Preisverleihung beginnt um 18 Uhr im Gebäude der IHK Berlin (Nähe Zoologischer Garten).
Ihr Bernd Schröder, Chefredakteur

Sie sind herzlich zur Preisverleihung eingeladen

Am 20. Februar fallen die Würfel. Wenn sich an diesem Tag die Jury hier in Berlin zusammen findet, dann wird so lange debattiert und diskutiert, bis die diesjährigen Gewinner des DEUTSCHEN TGA-AWARD feststehen. Und am 8. Mai ist dann die feierliche Preisverleihung, zu der ich Sie herzlich einlade. Sie findet übrigens im Rahmen der "Berliner Energietage" statt, die vom 7. bis 9. Mai im Ludwig Erhard Haus, also im Zentrum Berlins, stattfinden.

Ort der Preisverleihung: Industrie- und Handelskammer zu Berlin, Fasanenstraße 85, 10623 Berlin

Zeit: 17.30 Uhr Einlass, 18.00 Uhr Beginn der Preisverleihung

Raum: "Kleiner Vortragssaal"

Bewerbungen sind nun nicht mehr möglich

Es ist unglaublich, was da noch in der letzten Woche an Bewerbungen um unseren DEUTSCHEN TGA-AWARD 2018 eingegangen ist. Vielen Dank Ihnen allen. Nun ist eine Teilnahme nicht mehr möglich, wir haben den Zugang zum online-Formular heute geschlossen.
Ihr Bernd Schröder, Chefredakteur Moderne Gebäudetechnik

Bewerbungsschluss auf den 31. Januar verschoben

Erst einmal wünsche ich Ihnen allen ein gesundes neues Jahr. Ich hoffe, dass Sie die Feiertage und damit verbunden auch die freien Tage gut genutzt haben, um nun wieder durchzustarten - zum Beispiel auch mit der Bewerbung zum DEUTSCHEN TGA-AWARD 2018. Wir wissen, dass einige "Aspiranten" noch an ihren Unterlagen arbeiten und daher haben wir entschieden, den Anmeldeschluss um zwei Wochen zu verlängern. Also nutzen Sie doch diese Möglichkeit!

 

TGA-Award-Auszeichnung: Anerkennung durch die Fachwelt

Jürgen Lang vom Ingenieurbüro Lang mit Dipl.-Ing. Karl-Heinz Kolberg

Der Berliner Diplom-Ingenieur Jürgen Lang erarbeitete ein Konzept für die energetische Sanierung einer Wohnsiedlung aus den dreißiger Jahren in der Hauptstadt. Für die Planung der neuen Heizzentrale erhielt er den Deutschen TGA-Award 2014 in der Kategorie Innovatives Konzept/Heizungstechnik.

Durch die erstmalige Anwendung der vom Ingenieurbüro Lang entwickelten Brennwerttuning®-Technologie in Deutschland gelang es, 28,3 Prozent Primärenergie sowie 1.416,4 Tonnen Kohlendioxid jährlich einzusparen.

"Ich empfand es als große Auszeichnung, zu den ersten Prämierten des Deutschen TGA-Awards zu gehören. Wir haben uns darüber sehr gefreut. Wir sind von zahlreichen Fachkollegen darauf angesprochen worden“, erklärt Jürgen Lang.

Die neue Gas-Brennwertkesselanlage nach dem Umbau (Foto: Ingenieurbüro Lang)

„Der Begriff ‚Brennwerttuning®‘ ist inzwischen im Fachgebiet sehr bekannt, was sicher auch auf die Auszeichnung zurückzuführen ist“, so Jürgen Lang weiter. Darüber hinaus wirkte sich der Gewinn auch positiv auf seine Geschäfte aus. Man habe seitdem mehr Planungsaufträge für den Einsatz dieser Technologie erhalten.

„Durch Einsatz der Brennwerttuning®-Technologie steigt die Effizienz von Brennwertkessel deutlich. Es wurden in Deutschland bis 2015 ca. 5,5 Millionen Brennwertkessel installiert. Daraus hat sich aber kein nennenswerter, nachweisbarer Effekt bzw. Senkung des Primärenergieverbrauchs eingestellt. Die Ursache liegt im Wesentlichen darin begründet, dass das Temperaturniveau der Heizungs-Rücklauftemperaturen im Gebäudebestand zu hoch ist. Ein Brennwerteffekt ist damit kaum
erreichbar. Die Angst vor Legionellenbefall in Trinkwassererwärmungsanlagen führt allgemein zur weiteren Erhöhung der Heizungs-Rücklauftemperaturen und verschärft die Problematik zunehmend.“

„Wenn sie von ihren technologischen Lösungen überzeugt sind, weitermachen! Nicht ablenken lassen, wenn zwar alle das Weltklima retten wollen, aber im Konkreten sich schwer tun, auch konkrete Projekte zu initiieren“, legt Jürgen Lang den diesjährigen Bewerbern nahe.

Bewerben Sie sich jetzt für den DEUTSCHEN TGA-AWARD 2018!
Informationen finden Sie unter: http://www.tga-praxis.de/deutscher-tga-award
 
 

Der DEUTSCHE TGA-AWARD 2018 wird verliehen für Projekte von:

in Deutschland tätigen Fachplanern, Ingenieuren und Architekten

Hersteller für ein am Markt verfügbares, zugelassenes Produkt/System, das in einem Projekt verbaut wurde

Die eingereichten Projekte müssen in Deutschland ausgeführt und abgeschlossen sein.
 

Es werden Preise in folgenden Kategorien verliehen

TGA-Planer:

- Neubauprojekt (muss realisiert sein)

- Bestandsobjekt (muss realisiert sein)

- Innovatives Konzept (Projekt kann sich noch in der Planungsphase befinden)

- Nachwuchspreis – Förderpreis für  Einreichungen von Universitäten/Studenten usw.

- Sonderpreis: wird von der Redaktion vergeben

 

Für die Industrie:

Hier sind Preise für die in den ausgezeichneten Projekten verbauten Produkte möglich.

 

Mögliche Objekttypen

Bildungseinrichtungen: z. B. Schulen, KITAs, Universitäten

Wohnungsbau: z. B. Mehrfamilienhäuser, betreutes Wohnen, Barrierefreiheit

öffentliche/halböffentliche Gebäude: z. B. kommunale Einrichtungen, Schwimmhallen, Büros

Industriebauten: z. B. Produktionshallen, Lagerräume, Logistikzentren, Verwaltungsgebäude

Hotellerie plus SPA-Landschaften

 

Mögliche Gewerke

Sanitärtechnik: z. B. Wasser, Abwasser, Installation, Schallschutz, Wasseraufbereitung, Regen-/Grauwassernutzung, Hygiene, Wirtschaftlichkeit, Messeinrichtungen

Heizungstechnik: z. B. Wärmeerzeugung, Wärmeverteilung, hydraulischer Abgleich, Energieträger, erneuerbare Energien, Flächenheizungen und -kühlungen, BHKW, Strahlungsheizung, Schallschutz

Klima- und Lüftungstechnik: z. B. Heizen und/oder Kühlen, Wärmepumpen, Kühldecken, Konvektoren, Klimageräte, Kältemittel, KWL mit WRG, Schallschutz

Brandschutztechnik: Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik

Gebäudeautomation/-leittechnik: Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik: z. B. Verbrauchserfassung und -abrechnung, Controlling, Monitoring, Systemintegration, BUS-Systeme, MSR-Technik, Software

 

Die Jury besteht aus anerkannten Fachleuten der TGA-Branche. Sie wird alle eingereichten Projekte einer seriösen und fachgerechten Bewertung unterziehen und aus diesen die Nominierten vorschlagen.

Die Mitglieder der Jury

  • Dipl.-Ing. Arch. Anja Beecken, 
    Geschäftsführerin Anja Beecken Architekten Gesellschaft von Architekten und Energieberatern mbH, Berlin

     
  • Dr.-Ing. Olaf Böttcher,
    Bundes-Energiebeauftragter Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Berlin
     
  • Dr.-Ing. Lothar Breidenbach,
    Geschäftsführer Technik, BDH Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V., Köln
     
  • Carola Daniel,
    Geschäftsführerin VGT Gesamtverband Gebäudetechnik e. V., Berlin
     
  • Dr.-Ing. Martin Donath,
    Geschäftsführender Gesellschafter ratiodomo Ingenieurgesellschaft mbH, Ostseebad Nienhagen
     
  • Dipl.-Ing. Ehrenfried Heinz,
    HEINZ Lüftung + Feuchteschutz, Hoppegarten
     
  • Klaus W. König,
    Sachverständigen- und Fachpressebüro, Überlingen
     
  • Dipl.-Ing. Karl-Heinz Kolberg,
    Ingenieur- und Sachverständigenbüro Energie- und Gebäudetechnik, Schorfheide-Finowfurt
     
  • Axel Kuntze,
    Technische Messungen, Energieberatung im Anlagenbereich, Duisburg
     
  • RA Christopher Nierhaus,
    WIR Breiholdt Nierhaus Schmidt, Hamburg
     
  • Prof. Dr.-Ing. Bert Oschatz,
    ITG Institut für Technische Gebäudeausrüstung Dresden, Forschung und Anwendung GmbH, Dresden
     
  • Dr. Martin Sabel,
    Bundesverband WärmePumpe, Berlin
     
  • Dr. Matthias Schmitt,
    ZVKKW Zentralverband Kälte Klima Wärmepumpen e. V., Siegburg
     
  • Dipl.-Ing. Oliver Solcher,
    Ingenieurbüro für Wärmetechnik und Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen, Berlin
     
  • RA Jens J. Wischmann,
    Geschäftsführer VDS Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft e. V., Bonn

 

Die Teilnehmerunterlagen finden Sie hier.

 

 

 

Die Preisverleihung findet voraussichtlich am 8. Mai 2018 im Rahmen der „Berliner Energietage“ im Gebäude der IHK-Berlin statt.

Die „Berliner Energietage“ werden jährlich veranstaltet vom

    Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

    Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)

    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)

und haben sich zu einem absoluten Top-Event der Branche entwickelt. Der dreitägige Kongress mit begleitender Fachmesse bietet einen Überblick über die politischen, wirtschaftlichen und technischen Entwicklungen rund um Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Energieversorgung und Energiedienstleistungen in Deutschland. Somit bilden die „Berliner Energietage“ den richtigen Rahmen für die Verleihung des DEUTSCHEN TGA-AWARD.

DER DEUTSCHE TGA-AWARD bietet den TGA-Fachplanern die Möglichkeit, ihre planerischen Konzepte einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und sich für künftige Aufträge zu empfehlen. Die im Projekt verbauten zukunftsweisenden Produkte aus der Heizungs-, Klima-, Lüftungs- und Sanitärtechnik bieten den Herstellern durch eine Prämierung mit dem DEUTSCHEN TGA-AWARD eine einmalige Gelegenheit, ihre Innovationen noch wertiger am Markt platzieren zu können. Somit werden die Marktakzeptanz und das Renommee der jeweiligen Produktmarke durch den DEUTSCHEN TGA-AWARD entscheidend positiv beeinflusst.

Sowohl im Vorfeld aber auch während der Verleihungsphase, vor allem aber auch in den Nachberichten in den Fachmedien der HUSS-Verlagsgruppe sowie in vielen weiteren Medien, wird intensiv über den DEUTSCHEN TGA-AWARD berichtet. So werden sämtliche nominierten Projekte sowohl in der Fachpresse als auch Online vorgestellt und sorgen damit für eine sehr hohe Aufmerksamkeit in der TGA-Branche.

Der Veranstalter, die HUSS-MEDIEN GmbH als Teil der HUSS-Unternehmensgruppe mit Sitz in Berlin und München, gehört zu den großen konzernunabhängigen Fachverlagen. Spezialisiert auf klassisches Business-to-Business- Geschäft versorgen wir Fach- und Führungskräfte in Industrie, Handel und Handwerk mit Berufsinformationen und Hintergrundwissen.

Moderne Gebäudetechnik ist der auflagenstärkste Titel in der Zielgruppe TGA-Fachplaner

 

KONTAKT

HUSS-MEDIEN GmbH
Am Friedrichshain 22
10407 Berlin

 

Marco Fiolka
Telefon 030 42151344
E-Mail: marco.fiolka@hussberlin.de
www.tga-praxis.de

 

Sie erhalten das Recht, in allen Presse- und Mediaaktivitäten Ihres Unternehmens das Logo Offizieller Sponsor DEUTSCHER TGA-AWARD 2018 zu verwenden. Eigenwerbung, Markenbildung
Erwähnung mir Ihrem Logo in allen Anzeigen zum DEUTSCHEN TGA-AWARD 2018 8 Seiten: Moderne Gebäudetechnik (ab 7–8/2017)
Gesamtauflage: 105.600 Expl.
2 Seiten: ep ELEKTROPRAKTIKER
Gesamtauflage: 80.166 Expl.
2 Seiten: IVV Immobilien vermieten & verwalten
Gesamtauflage: 22.000 Expl.
2 Seiten: wwt wasserwirtschaft wassertechnik
Gesamtauflage: 12.666 Expl.
1 Seite: Logistik heute
Gesamtauflage: 36.833 Expl.
3 Beilagen: Moderne Gebäudetechnik
Gesamtauflage: 39.600 Expl.

Gesamtauflage: 296.865 Exemplare
Wert der Anzeigenkampagne zum TGA-AWARD:
108.270,– €
Ihr Logo bei allen Online-Aktivitäten, z. B. Newsletter und Internetauftritte DEUTSCHER TGA-AWARD 2018 und Moderne Gebäudetechnik ca. 80.000 Page-Impressions im Wert von: 5.480,- €
Ihr Logo auf allen Plakaten, Displays, Tischkarten usw. zur Preisverleihung, direkt auf der Verleihungsurkunde DEUTSCHER TGA-AWARD sowie PowerPoint-Sequenz für Ihre Firma vor Beginn der Veranstaldung. ca. 200 Kontakte
Teilnahme an der Preisverleihung und am anschließenden Gala-Dinner (max. 2 Personen Ihres Unternehmens) im Wert von: 250,– €
Interview mit einem hochrangigen Vertreter Ihres Unternehmens als Beitrag in Moderne Gebäudetechnik (Thema: Ihr Angebot für TGA-Planer und Statement für Ihre Unterstützung des Preises), ca. 1/2 Seite im Wert von: 3.630,– €
Sponsoring-Paket: einmalig für die Auslobung 2017/2018 (Rechnungsstellung erst Mai 2018)

Nur 5.800,– € zzgl. MwSt.

Hinweis: Wir bitten um Verständnis, dass wir aus jeder Teil-Branche nur ein Unternehmen als Sponsor zulassen können. (z. B. Sanitärtechnik, Heizungstechnik, Installationstechnik, Lüftungstechnik, Klimatechnik, Gebäudeautomation, regenerative Energien, Brandschutz, Software).

Haben auch Sie Interesse an einem Sponsoring?
Dann nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf.